ist jetzt lastminute.de

^

Weiße Strände und Naturschönheiten in Bulgarien

Mit Frühbucher Bulgarien Angeboten kann man sich zu günstigen Preisen die besten Hotels am Schwarzen Meer sichern. Sanft ins Meer abfallende, breite Strände mit feinem, weißem Sand, dazu klares Wasser mit geringem Salzgehalt und Sonne satt - so präsentieren sich viele Abschnitte der rund 380 Kilometer langen Küste. Ziemlich genau in der Mitte teilt der ins Schwarze Meer mündende Fluss Kamtschija die Schwarzmeerregion in den von Felsklippen dominierten Norden und den von zahlreichen Buchten durchzogenen Süden. Zu den schönsten Stränden zählen im Norden Goldstrand, Albena und Varna, im Süden Nessebar und Sonnenstrand. Zwar bieten nahezu alle Badeorte ein abwechslungsreiches Freizeit- und Unterhaltungsangebot, doch als absolute Partyhochburg gilt Goldstrand, wo sich Clubs, Diskotheken und Bars zu einer endlos scheinenden Meile aneinanderreihen. Ein außergewöhnlich schönes Fotomotiv bietet das Kap Kaliakra bei Kavarna, wo rote Felsen weit aus dem Meer aufragen.

Unbedingt einen Besuch wert sind auch Varna - die heimliche Hauptstadt Bulgariens, Nessebar mit seinen kopfsteingepflasterten Altstadtgassen, das romantische Städtchen Pomorie bei Burgas und das ursprünglich wirkende Fischerdorf Sozopol. Doch neben seinen schönen Stränden und Badeorten hat das Land auf der Balkanhalbinsel so einiges mehr zu bieten. Die Hauptstadt Sofia im Westen zum Beispiel. Hier mischt sich im Stadtbild Jahrtausende alte Geschichte mit modernen Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie riesigen Shoppingmeilen. Südlich Sofias zieht sich der Nationalpark des Rila-Gebirges mit atemberaubend schönen Bergpanoramen, glasklaren Bergseen und heißen Quellen hin. Auf dem Gipfel des 2.925 Meter hohen Berges Musala liegt stets Schnee. Östlich schließen sich die von Wäldern und Schluchten geprägten Gebirgszüge der Rhodopen mit mehreren Zweitausendern an. Das Zentrum Bulgariens dominiert Stara Planina (Balkangebirge) mit bis zu 2.376 Meter hohen Erhebungen, den Norden die sanften Tiefebenen von Donau und Mariza. Für Frühbucher bietet Bulgarien also weitaus mehr als die Traumstrände am Schwarzen Meer. Wer sich für eine Rundreise entscheidet, findet überall im Land komfortable Hotels.