ist jetzt lastminute.de

Portugal Frühbucher: der Westen Europas

Ein Frühbucher Portugal Urlaub führt an den westlichen Rand des europäischen Festlandes. Spaniens Nachbarland schmiegt sich mit einer rund 1.800 Kilometer langen Küste an den Atlantik und bietet zahlreiche herrliche Strände. Doch nicht nur zum Faulenzen am Strand lohnt es sich, als Frühbucher Portugal zu besuchen. Ebenso reizvoll wie die Küsten stattete die Natur Portugals Landschaften im Inland aus.

Und schließlich gibt es so einige sehenswerte Städte. Die Hauptstadt Lissabon zum Beispiel. An der Mündung des Tejo in den Atlantik gelegen, kann man in der größten Stadt Portugals mediterranes Flair genießen, sich in zahllosen Restaurants und Cafés kulinarisch verwöhnen lassen oder nach Herzenslust shoppen.

Eindrucksvoll auch die Sehenswürdigkeiten der Metropole, darunter der Torre de Belem und das Kloster Mosteiro dos Jeronimos, beide zu Beginn des 16. Jh. entstanden und Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes. Traditionelle Azulejos zieren so manche Fassade des von engen Gassen durchzogenen Altstadtviertels Baixa, das

über den mehr als einhundert Jahre alten „Elevador de Santa Justa“ mit dem Stadtviertel Chiado verbunden ist. Vieles mehr gibt es in Lissabon zu entdecken, darunter Kirchen wie die Catedral Se Patriarcal, die Klosteranlage Sao Vicente de Fora, die imposante Ponte Vasco da Gama und ungezählte Museen.

Nur wenige Kilometer westlich der portugiesischen Hauptstadt steht man an den Klippen vom Cabo da Roca, dem westlichsten Zipfel des europäischen Festlandes. Wer sich für einen Besuch der barocken Hafenstadt Porto mit seiner zauberhaften Altstadt entscheidet, hat es nicht besonders weit zum Parque Nacional do Geres, Portugals einzigem Nationalpark. Highlights dieser faszinierenden gebirgigen Region sind der Stechpalmenwald, Wasserfälle und Stauseen.

Die höchste Erhebung des Landes, den 1.993 Meter hohen Torre, findet man in der Serra da Estrela, dem Wintersportgebiet des Landes. Mit feinen Sandstränden und idyllischen Buchten zählt die Algarve an der Südküste zu den Badeparadiesen am Atlantik. Wenige Kilometer nördlich stößt man im Alentejo dann zwischen beschaulichen Dörfern auf Korkeichenwälder, Olivenhaine und Weinanbaugebiete.