Fuerteventura Princess

Das Hotel befindet sich etwas erhöht direkt am feinsandigen weißen Strand von Esquinzo, welcher über eine Treppe zu erreichen ist. Die Lage im ruhigen Dorf Pajara ermöglicht zudem eine kleine Auswahl an diversen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die nächst größere Stadt Jandia liegt in einer...
Pájara, Calle Gran Canaria 13
Gut
5,0
88% Weiterempfehlung
1721 Bewertungen
  • Hotel
    :
  • Zimmer
    :
  • Service
    :
  • Strand
    :
  • Pool
    :
  • Lage
    :
  • Essen
    :
  • Sport
    :
  • Familienfreundlichkeit
    :

lastminute.de Kundenbewertungen

Diese Bewertungen stammen ausschließlich von lastminute.de Kunden und wurden von uns geprüft und ausgewertet.

4.8
69% Weiterempfehlungen
39 Bewertungen
von 6 (1=sehr schlecht, 6=ausgezeichnet)
Ergebnis aus 39 Einzelbewertungen der lastminute.de Kunden

Urlaubsbewertung

Gesamt:

Super Urlaub. Lüftung im Bad auf Nachfrage nicht repariert worden. Tischabfallbehälter fehlen.

Essen:

Gutes Essen, gelegentlich nicht warm genug.


Familienfreundlich:

Super


Hotel:

Gute Hotelanlage, leider in die Jahre gekommen.


Lage:

Gute Lage, guter Erholungswert.


Pool:

Poolanlage ok.


Service:

Sehrguter Service


Sport:

Keine weitere Angabe


Strand:

Leider waren die Liegen am Strand Gebührenpflichtig.


Zimmer:

WLAN kostenpflichtig!


Laute Baustelle neben dem Strandrestaurant

Gesamt:

Baustelle mit starkem Baulärm

Hotel:

Laute Baustelle auf dem Gelände. Durch Baulärm jeden Morgen geweckt, Frühstück und Mittagessen mitten im Baulärm in unmittelbarer Nähe der Baustelle


Pool:

starke Beeinträchtigung durch den Baulärm


Schöne Anlage

Gesamt:

Anlage wunderbar angelegt. Teilbereiche verbesserungswürdig, s.o..Preis-Leistung grenzwertig. Animationsprogramm sollte überdacht werden, jeden Abend Tanzvorstellungen..Veranstaltungen sehr auf französische Gäste zugeschnitten.Würde beim nächsten Mal Essencia versuchen..

Essen:

Schon sehr abwechslungsreich, aber Speisen vielfach kalt oder lauwarm, die ersten Tage war auch die Qualität eher dürftig, um Ostern herrum deutlich besser!?Gut war das Langschläferfrühstück, so gab es für All in Gäste zu jeder Zeit die Möglichkeit zu essen.


Hotel:

Wunderschön angelegte Anlage, direkt am Meer. Leider gab es im Poolbereich zuwenig Liegen, u viel zu wenig Sonnenschirme ( vlt. würde dann das Reservieren am frühen morgen entfallen). Es wäre gut, Zonen für Ruhe suchende Gäste einzurichten, denn nicht jeder möchte Musikberieselung.


Lage:

In 1 Woche Urlaub haben wir uns fast nur in der Anlage aufgehalten.Für Unternehmungen wäre ein Pkw von Vorteil, Busverbindungen eher übersichtlich.


Service:

Leider gibt es an der Rezeption nur 2' Schalter', für Ein bzw. Aus checken.Grundsätzlich gibt es zu wenig Personal, es bildeten sich lange Schlangen für Anreisende! Hotelgäste mit Fragen oder ähnlichem dürfen sich in die Schlangen einreihen.Dadurch ziemliche Überforderung des Personals, verständlicherweise...


Sport:

Wer viel Sport treiben möchte, trifft auf ein kleines Angebot.


Zimmer:

Wlan wird komlpett extra berechnet


Keine Empfehlung

Gesamt:

Plus: Lage des Hotels am schönen Strand Minus: Baustelle (keine Saunaanlage), Hygienemängel (Infektionsgefahr durch Vögel auf den Speisen), sehr schlechtes Essen, Single-Reisende bekommen schlechtestes Zimmer, fragwürdige Informationspolitik, Gast sollte Einwilligungserklärung unterschreiben, dass er, wenn er die Saunaanlage des Schwesterhotels benutzt, 'jegliche Ansprüche auf Erstattung von Kosten oder Sonstiges' gegenüber dem gebuchten Hotel verzichtet, 'da der Aufenthalt im Fuerteventura Princess ohne weitere Beanstandungen verlief'

Essen:

Speisen von minderwertiger Qualität, oft lauwarm bis kalt, wenig Vielfalt, immer das Gleiche. Oft schmutzige Teller und Besteck. Tauben und Spatzen tummeln sich auf den Speisen (Gesundheitsrisiko!) - das Personal unternimmt nichts dagegen. Nur Achselzucken.


Hotel:

Im Hotel gab es eine große Baustelle! Einige Pools und Bars sowie alle Saunen waren geschlossen! Viel Dreck und Lärm. Der Gast wurde vorab über die Einschränkungen nicht informiert. Er konnte aber das Schwesterhotel nutzen. Dieses war entsprechend überfüllt und der Spa-Bereich sehr ungepflegt..


Lage:

Miewagen oder Taxi (einfache Fahrt in den nächsten Ort 11 EUR) unerlässlich


Service:

Personal überwiegend demotiviert und unteressiert, teilweise nicht angelernt. Es gibt aber löbliche Ausnahmen.


Sport:

Nicht genutzt, da Baustelle.


Zimmer:

Bekomme seit Jahren die am schlechtesten gelegenen Zimmer der gesamten Anlage: Schotterpiste, Tennisplätze, Müllhalde...


Erholsam

Gesamt:

Sehr zufrieden

Entspannter Sommerurlaub

Gesamt:

Ziel des Urlaub war die Entspannung und das hat wunderbar geklappt

Gutes Hotel mit tollem Strand

Gesamt:

Ein traumhafter Urlaub mit nur ein paar kleinen Mängeln

Essen:

Das Essen war oft nur lauwarm und nur schwach gewürzt. Die Vielfalt war aber ok, es gab nicht jeden Tag das gleiche.


Familienfreundlich:

Keine Angabe, da wir als Paar verreist waren.


Hotel:

Obwohl es ein riesiger Hotel-Komplex ist, verteilen sich die Leute gut. Uns ist auch positiv aufgefallen, dass die Anlage sehr gut gepflegt und saubergehalten wird. Auch die Gäste liessen Ihren Müll nicht rumliegen, das hat man in anderen AI-Hotels gerade im Poolbereich auch schon anders gesehen!


Lage:

Es herrscht hier keine touristische Hektik wie z.B. in Morro Jable, dafür gibt es aber auch kaum Möglichkeiten, abends auszugehen, wenn man nicht mobil ist. Aber die Abgeschiedenheit hat ja auch Ihre Vorteile, wenn man eher auf Erholung und Ruhe aus ist und keinen Trubel haben will.


Pool:

Wie schon oben erwähnt, ist mir die Sauberkeit am Pool positiv aufgefallen. Da flogen keine Becher rum. Hervorzuheben ist der FKK-Pool im Saunabereich. Allerdings schade, dass der Fitnessbereich mit dem klappernden Laufband direkt nebendran war. Das hat schon stellenweise gestört. Hier würde ich mir eine bessere Schallisolation wünschen


Service:

Die Rezeption war eine Katastrophe. Unstrukturiert und inkompetent. Der Check-In zog sich ewig in die Länge. trotzdem hatte das Personal noch Zeit, miteinander zu quasseln/zu schäkern und war gemütsruhig. Fremdsprachenkenntnisse waren aber durchaus ok


Sport:

Es war stets traumhaft, morgens am Strand zu laufen. Der Strand ist dafür ideal, insbesondere bei Ebbe.


Strand:

Der Strand ist einfach traumhaft und sagenhaft weitläufig. FKK ist gut möglich, sobald man aus dem Liegenbreich raus ist (ca. 300m ab Strandzugang). Ich hätte mich allerdings über weniger Liegen gefreut. Sobald man aus dem Liegenbereich raus ist, wird der Strand schnell leer, da wird dann auch viel FKK praktiziert. Es gibt viele Strandwanderer, vor allem in Richtung Süden (-Morro Jable). In Richtung Norden gibt es auch desöfteren Nacktwanderer (vorwiegend Paare oder Männer, meistens 50+). FKK wird auch leider weniger von jüngeren Leuten praktiziert, scheinbar sind die jüngeren zu prüde, um das besondere Freiheitsgefühl zu geniessen.


Zimmer:

Wegen der hellhörigen Zimmer waren die Nachbarn oft deutlich zu hören


Fuerteventura Princess

Gesamt:

Alles super, bis auf das Zimmer, daher können wir das Hotel so nicht uneingeschränkt empfehlen.

Essen:

Leckeres und abwechslungsreiches Essen, vor allem der frisch gegrillte Fisch und das Fleisch. Ebenfalls sehr positiv empfanden wir die Pizzeria als Teil des Hauptrestaurants.


Hotel:

Eine schöne Anlage mit direktem und kurzem Weg zu einem sehr schönen Strand!


Lage:

Etwas abgelegener, dafür ruhig und sehr erholsam. Dank der Möglichkeit im Hotel einen Mietwagen zu erhalten waren auch Ausflüge kein Problem.


Strand:

Die Liegen und Schirme am Strand sind recht teuer und gehören nicht zum Hotel. Der Strand selbst hat und sehr gut gefallen! Eines der Restaurants des Hotels befindet sich in Strandnähe.


Zimmer:

Die Zimmer waren sehr in die Jahre gekommen und renovierungsbedürftig und am Anreisetag nicht gereinigt. Unterhalb der Klimaanlage war Schimmel. Die Betten waren alt, bei den Matratzen spürte man deutlich die Federn. Als Decken gab es zwei hellgrüne Wolldecken mit weißen Bettlaken. Die Zimmer könnten insgesamt wirklich schöner sein, keine Katastrophe, aber für ein 4- Sterne Hotel hätte ich wesentlich mehr erwartet. Die Zimmer waren meines Erachtens enttäuschend und der große Schwachpunkt dieses sonst sehr schönen Hotels.


Entspannung pur!

Gesamt:

Entspannter und erholsamer Urlaub. Ein schönes Hotel mit toler Außenanlage.Poolbereich sehr sauber und auch das essen war klasse. Fazit: Wir hatten einen gelungenen Urlaub und werden wieder kommen!

Schönes Hotel, aber mit Einschränkungen

Gesamt:

Insgesamt zufrieden, wunderschöner Strand. Auch die Anlage ist schön. Wenn die Musik am Pool nicht vorhanden wäre, könnte man es uneingeschränkt empfehlen.

Pool:

Der Poolbereich war eigentlich schön, durch die Musikbeschallung in nervtötender Lautstärke aber nur sehr eingeschränkt nutzbar.


Erwartungsgemäß

Gesamt:

Meine Erwartungen wurden erfüllt.

Essen:

Ich war zufrieden. Oftmals waren Geschirr und Besteck unsauber, schade.


Familienfreundlich:

Kann ich nicht beurteilen.


Hotel:

Preis-Leistungs-Verhältnis war stimmig.


Lage:

Außerhalb der Anlage keine direkten Möglichkeiten zum Ausgehen oder Bummeln. Taxi oder Leihwagen erforderlich. Keine direkte Bushaltestelle.


Pool:

Es gab nur begrenzt Beschattungsmöglichkeiten.


Service:

Zu wenig Personal in den Restaurants für Ab- und Eindecken der Tische.


Sport:

Ist für meine Beurteilung nicht bedeutend.


Zimmer:

Doppelzimmer zur Alleinnutzung...prima geräumig.


Urlaub Juni 2015

Gesamt:

schöner Badeurlaub zum erholen gute Anlage

Mit Einschränkungen...

Gesamt:

Durchschnittlich! Angeblich wurden die Wünsche an das Hotel durch den Veranstalter nicht weitergeleitet. Als Nutzer eines Einzelzimmers oder Doppel für Einzel scheint die Lage nicht die optimalere sondern eher die schlechtere Lage zu sein.

Hotel:

Grundsätzlich ja. Bis auf die Einschränkungen bezüglich der individuellen Wünsche, die keinerlei Berücksichtigung fanden.


Lage:

Durch Wegfall der regionalen Busverbindung gibts nur noch die Möglichkeit der Nutzung des Überlandbusses mit eingeschränktem Haltestellenangebot und eingeschränkten Fahrzeiten. Ansonsten fallen ständig Taxifahrten an.


Service:

Das Personal erweckte den Eindruck von hilfsbereitschaft. Wenngleich es nicht zur Lösung der o. g. Probleme führte.


Zimmer:

Ich hatte um ein Zimmer in der oberen der drei Etagen gebeten. Tatsächlich war es in der untersten gelegen. Die Wünsche bezüglich des Hauses wurden gar nicht berücksichtigt. Obwohl die Anlage des Hotles grundsätzlich schön und gepflegt ist. befand sich mein Zimmer in dem ungepflegterem Teil. Ich hatte keinen Meerblick gebucht. Aber auch kein Zimmer am Rande der Anlage mit Blick auf Baustr. und großem Bau-Müllkontainer ca. 10 m von der Trrasse entfernt! Ich habe den Eindruck dass die für den Veranstalter nicht so attraktiven Einzelzimmer für Alleinreisende immer in den weniger schönen / gepflegten Bereichen einer Hoteanlage liegen Das ist unbefriedigend und trübt die Urlaubsfreude!


Hotelbewertung

Gesamt:

Für 9 Tage ok. Massenabfertigung, keine Individualität

Essen:

Für Single-Reisende nicht geeignet, da unflexibel


Einiges hat sich verändert

Gesamt:

War etwas enttäuscht dieses Mal, da AI in dem Hotel jetzt übergreift. War vorher viel angenehmer, da das AI Publikum einfach ein anderes ist. Zudem empfand ich die neue Pool Animation von Lookea sehr störend und alles andere als angebracht für dieses Hotel. Man fragt sich, was in Zukunft das Ziel-Publikum für dieses Hotel sein soll....

Hotel:

Animation am Pool total nervig. Viel zu laut und niveaulos. Habe seither das Hotel geschätzt, da es ohne diesen Schwachsinn auskam!


Pool:

Animation unmöglich, von daher Pool nicht mehr nutzbar


7 Tage im Winter

Gesamt:

Sehr schöne Anlage im Einklang mit der Natur.

Anlage und ZImmer immer wieder schön

Gesamt:

Mir hat es gut gefallen und ich habe mich dementsprechend erholt. Da man auf die Lage der Zimmer keinen Einfluß hat, muß man nehmen, was man bekommt. Ideal ist das Doppelzimmer zur Einzelbelegung, ein Grund, wieder hinzufahren.

Essen:

Es gibt viel Auswahl bei den Gerichten, so dass jeder etwas finden kann, das ihm schmeckt. In früheren Jahren war das Essen jedoch besser, es wiederholt sich vieles. Das Essen war in früheren Jahren besser, das Frühstück ist sehr gut.


Hotel:

Die Hotelanlage ist sehr großzügig und schön gelegen. Leider gibt es keine direkte Busverbindung mehr direkt vom Hotel aus nach Jandia und Morro Jable. Das ist sehr schade. Man läuft jetzt ca. 15 Minuten zum Bus.


Lage:

Es gibt endlich einen Supermarkt in der Nähe und einige Geschäfte in den Hotels. Zum Shoppen muß man nach Jandia fahren.


Pool:

Schön ist der FKK Bereich innerhalb der Anlage. Alles sehr sauber.


Service:

Das Servicepersonal war sehr freundlich. Leider kommt es beim einchecken zu größeren Wartezeiten.


Sport:

Die Sportkurse (z.B. Joga) sind für ältere Menschen nicht sehr geeignet.


Strand:

Der Strand ist ideal zum Laufen und Schwimmen.


Zimmer:

Leider kann es durch die Disco laut werden, allerdings hatte ich Glück und wurde nachts nicht durch angetrunkenen grölende Menschen gestört. da ich in einem ruhigen Teil wohnte. Der Fernseher in meinem Zimmer war eine Katastrophe, der Rest war dafür okay.


Sehr gut, aber schon fast der Einzige!

Gesamt:

Eigentlich war ganz zufrieden von meinem Urlaub, habe aber festgestellt, dass ich zur \"aussterbenden Generation des Urlaubers mit Halbpension\" bin. das komplette Personal und das Angebot war auf die All-Inclusive-Urlaub umgestellt und das Personal war doch etwas genervt, wenn man als Halbpensionär die \"gelbe Karte\" zur Buchung herausholte. hier sollte es auf alle Fälle Verbesserungen geben, oder die Halbpension abgeschafft werden. Buchen Sie auf alle Fälle All-Inclusive in der Hotelanlage!

Essen:

Kaum ausgewiesene Hinweise auf Diät- und Fitnesskost.


Hotel:

Erholung ist leider nicht aufgekommen. der viele Baulärm hat mich genervt! Die Umbaumaßnahmen am unteren Restaurant wurden während des Tages durchgeführt, der einzige Tag, wo man Ruhe hatte, war der Sonntag!


Sport:

Ich war doch ein bißchen über die \"Größe\" des Fitness-Centers irritiert.


Top mit kleinen Mängeln

Gesamt:

Einige zu erwartende All Inclusive Leistungen haben gefehlt (Safe war zahlungspflichtig, Internet war zahlungspflichtig und funktionierte nur in der Lobby, nach 23.30 Uhr gab es (außer Wasser) keine Getränke mehr inklusive). Das Einchecken hat unglaublich lange gedauert, sehr lange Schlange, in der nichts vorwärts ging, haben wir noch mehrfach in der Woche beobachtet, das muss auch anders gehen. Außerdem waren wir drei Zweier-Gruppen, die bei der Buchung angegeben hatten, dass wir Zimmer in der Nähe voneinander wollten. Eine Zweier-Gruppe hatte aber schon ein paar Tage vorher gebucht ... und genau diese war dann auch woanders einquartiert. Alle Diskussion half auch nichts, wir wurden nicht näher beieinander einquartiert. Lustigerweise kam zwei Tage später eine weitere Zweier-Gruppe an, die nicht angegeben hatte, dass sie in der Nähe von uns wohnen will ... und genau die waren dann doch in der Nähe von uns. Die Damen von der Rezeption wollten einfach keinen guten Willen zeigen. Morgens (z.B. vor einem Ausflug) hat die Bar noch nicht offen. Man kann sich dann Wasser an der Rezeption holen, es ist aber abhängig vom Mitarbeitet, ob dieses einfach schnell ausgegeben wird oder ob man sich in der ggf. langen Schlange der Ratsuchenden einreihen muss. Es gibt einen sog. Platinum-Bereich, in den wir kostenlos upgegraded wurden. Falls man das bei der Buchung auswählen kann: das braucht es nicht unbedingt. Essen ist dasselbe, man darf nur in einem separaten Bereich sitzen, der Platinum-Bereich hat nur einen zusätzlichen (etwas wärmeren) Pool und ein zusätzliches Lokal für tagsüber, das bekommt man aber alles im anderen Bereich auch. Ach ja, und auf den Zimmern sind Flachbildfernseher statt Röhrenfernseher, aber wer will im Urlaub schon fernsehen?! Das Essen ist sehr lecker, die Auiswahl ist großartig! Die Bediensteten sind - abgesehen von einigen Ausnahmen an der Rezeption - sehr nett! Der Weg zum Strand ist kurz, man kann schnell hoch ins Hotel und was zu Essen und zu trinken holen und sogar ohne Zeitverlust auf sein eigenes Klo gehen. Nur die Strandliegen und -schirme sind kostenpflichtig, da dieser öffentlich ist und nicht zum Hotel gehört. Wer sich das sparen möchte, sucht sich einfach eine der Liegen zwischen Pool und Strand, da ist der Weg ins Wasser auch nicht weit. Wir hatten meist ziemlichen Wellengang, etwas weniger wäre ggf. nett gewesen, aber dafür kann keiner was. Fazit: Toller Urlaub in netter Atmosphäre mit kleinen nicht groß ins Gewicht fallenden Mängeln.

Top mit kleinen Mängeln

Gesamt:

Einige zu erwartende All Inclusive Leistungen haben gefehlt (Safe war zahlungspflichtig, Internet war zahlungspflichtig und funktionierte nur in der Lobby, nach 23.30 Uhr gab es (außer Wasser) keine Getränke mehr inklusive). Das Einchecken hat unglaublich lange gedauert, sehr lange Schlange, in der nichts vorwärts ging, haben wir noch mehrfach in der Woche beobachtet, das muss auch anders gehen. Außerdem waren wir drei Zweier-Gruppen, die bei der Buchung angegeben hatten, dass wir Zimmer in der Nähe voneinander wollten. Eine Zweier-Gruppe hatte aber schon ein paar Tage vorher gebucht ... und genau diese war dann auch woanders einquartiert. Alle Diskussion half auch nichts, wir wurden nicht näher beieinander einquartiert. Lustigerweise kam zwei Tage später eine weitere Zweier-Gruppe an, die nicht angegeben hatte, dass sie in der Nähe von uns wohnen will ... und genau die waren dann doch in der Nähe von uns. Die Damen von der Rezeption wollten einfach keinen guten Willen zeigen. Morgens (z.B. vor einem Ausflug) hat die Bar noch nicht offen. Man kann sich dann Wasser an der Rezeption holen, es ist aber abhängig vom Mitarbeitet, ob dieses einfach schnell ausgegeben wird oder ob man sich in der ggf. langen Schlange der Ratsuchenden einreihen muss. Es gibt einen sog. Platinum-Bereich, in den wir kostenlos upgegraded wurden. Falls man das bei der Buchung auswählen kann: das braucht es nicht unbedingt. Essen ist dasselbe, man darf nur in einem separaten Bereich sitzen, der Platinum-Bereich hat nur einen zusätzlichen (etwas wärmeren) Pool und ein zusätzliches Lokal für tagsüber, das bekommt man aber alles im anderen Bereich auch. Ach ja, und auf den Zimmern sind Flachbildfernseher statt Röhrenfernseher, aber wer will im Urlaub schon fernsehen?! Das Essen ist sehr lecker, die Auiswahl ist großartig! Die Bediensteten sind - abgesehen von einigen Ausnahmen an der Rezeption - sehr nett! Der Weg zum Strand ist kurz, man kann schnell hoch ins Hotel und was zu Essen und zu trinken holen und sogar ohne Zeitverlust auf sein eigenes Klo gehen. Nur die Strandliegen und -schirme sind kostenpflichtig, da dieser öffentlich ist und nicht zum Hotel gehört. Wer sich das sparen möchte, sucht sich einfach eine der Liegen zwischen Pool und Strand, da ist der Weg ins Wasser auch nicht weit. Wir hatten meist ziemlichen Wellengang, etwas weniger wäre ggf. nett gewesen, aber dafür kann keiner was. Fazit: Toller Urlaub in netter Atmosphäre mit kleinen nicht groß ins Gewicht fallenden Mängeln.

Sehr schöner Urlaub, aber...

Gesamt:

Insgesamt war es wirklich ein schöner Urlaub. Über die Weitläufigkeit sollte vielleicht in der Hotelbeschreibung nachgelegt werden, damit man nicht so überrascht ist. Auch das Bergauf und -ab sollte wirklich vermerkt werden. Im Langschläferrestaurant am Strand müsste das Mobiliar mal ausgetauscht oder neu behandelt werden, die Tische sehen nicht mehr sehr einladend aus. Oft ist hier die Getränkeanlage defekt gewesen bzw. war keine Kohlensäure in den Getränken. Besonders schön war allerdings, dass es für die Inklusivgäste fast rund um die Uhr Eis gab. Zwei ganz große Kritikpunkte zum Schluß: 1. die Regel mit den langen Hosen zum Abendessen für Männer sollte tatsächlich überdacht werden. Es gibt Unterschiede zwischen kurz und kurz. Dass man nicht in Badeshorts oder Hawaiihosen zum Abendessen kommt ist okay, aber es gibt auch schicke 7/8 Hosen bei Männern. Wenn man das Verbot mit den kurzen Hosen so streng durchzieht, dann müsste man auch bei den Frauen mal genauer gucken, wenn die halb nackt (Supermini bis zum Bauchnabel und Tops, die nur das Nötigste bedecken) den Speisesaal betreten oder ist das etwas anderes? 2. Die Geschichte mit der Zweiklassengesellschaft (Platinumgäste) geht gar nicht. Da füllt man sich ja wie damals mit Schwarzen und Weißen, nur dass es diesmal um silberne und rote Bänder geht. Bevorzugtes Einchecken, extra Essbereich, aber das Essen vom gleichen Buffet und alles andere auch im gemeinsamen Bereich, da stimmt doch was nicht. Eine schöne Anlage mit langen Wegen.

Essen:

Alles in allem war alles o.k. und es gab immer für jeden etwas zu finden. Jeden Tag Fisch ist für einen Fischliebhaber (wie mich) das Paradies. Wie immer in südlichen Ländern waren viele Sachen kalt (obwohl sie warm sein sollten), aber damit kann man sich arrangieren. Das Nachspeisenbüffet war \"Bombe\". Ich habe noch nie so viele leckere süße Sachen gegessen. Bei den Getränken am Abend war das Mischverhältnis oftmals befremdend. Getränke wie Cola/Weinbrand oder Wodka/Lemon haben einen umgehauen, weil das Mischverhältnis ungefähr 60:40 war (Alkohol:Softdrink). Das ist schon heftig.


Flug Bewertungen:

Verpflegung ist geprahlt. Es gibt ja nur noch Kaffee, Tee und Wasser und ein Sandwich kostenlos. Alles andere muss gezahlt werden. Schade, dass auch hier gespart wird.


Hotel:

Problematisch ist die Größe (Weite) und die Lage der Anlage. Ich bin gehbehindert und hatte aus den Katalogbeschreibungen nicht entnommen, dass die Wege so beschwerlich werden können. Unser Zimmer lag entfernungstechnisch weiter zum Strand, so dass wir einen weiten und mit vielen starken Ansteigungen gespickten Weg bis zum Haupthaus zurücklegen mussten. Wir haben unser Frühstück und Mittag deshalb immer im Langschläferrestaurant eingenommen, damit ich nicht zu oft den langen Weg zum Hauptrestaurant und zurück zum Strand zurücklegen musste.


Lage:

Wir wollten einen Erholungs- und Badeurlaub und den haben wir auch bekommen. Bei der Lage zum Strand ist auch hier nur anzumerken, dass die Steigung bzw. das Gefälle durch die Hanglage des Hotels für geheingeschränkte Menschen schon heftig ist.


Pool:

Es wird überall daraufhingewiesen, dass Liegen nicht reserviert werden dürfen, aber leider beachtet das keiner. Im Hotel wurde einem auf Nachfrage nur mitgeteilt, dass es kein Personal dafür gibt und die Handtücher von den Liegen nimmt. Wir haben zwei Tage versucht um 8.30 Uhr noch eine Liege im Schattenbereich zu bekommen, sind aber kläglich gescheitert. Daraufhin ist mein Mann morgens um 5.30 Uhr aufgestanden um Handtücher zu deponieren (eigentlich ganz schrecklich, aber sonst hätte man keine Liege bekommen). Ich weiß, dass das auch anders geht. Wir waren letztes Jahr im Barloventohotel. Dort haben die Animateure darauf geachtet, dass bis zehn Uhr keine Liegen reserviert wurden. Wenn Handtücher auf Liegen lagen, haben sie sich bei den in der Nähe liegenden Urlaubern erkundigt, ob da jemand zugehört, wenn nicht wurden die Handtücher entfernt (auf den Boden gelegt). Es geht also.


Service:

Der Empfang war super, auch wenn das Einchecken sehr lange gedauert hat. Allerdings kam sofort ein Kellner und brachte für alle Neuankömmlinge kalte Getränke: dafür Daumen hoch. An der Rezeption wurde sich trotz Überlastung um jedes Problem sofort gekümmert, auch später wurde sofort auf Beschwerden reagiert (bei uns funktionierte der Safe nicht, der Techniker war nach unserem Vorsprechen nach 5 Minuten bei uns auf dem Zimmer und hat den Mangel auch umgehend behoben! Ansonsten war das Personal oft überfordert oder es waren einfach zu wenig Servicekräfte. Außerdem war die Sprache ein großes Problem. Ich erwarte nicht, dass jeder fließend Deutsch spricht aber ein paar Brocken sollten doch möglich sein. Selbst mit Englisch oder meinem wenigen Spanischkenntnissen kam ich oft nicht weiter. Man hatte teilweise den Eindruck, dass das Personal auch kein Interesse an einer Kommunikation hatte (außer an der Rezeption, da war alles bestens).


Strand:

Strand war alles in allem o.k. Ein paar mehr Papierkörbe bzw. Müllbehälter wären nicht schlecht.


Zimmer:

Wir waren mit drei Erwachsenen in einem Doppelzimmer untergebracht und waren sehr überrascht, dass das Zimmer so groß war. Einzig auf dem Balkon hätten wir gerne noch eine weitere Stange zum Trocknen der Badetücher gehabt. Das Badezimmer war riesig, hatte eine gute Duschabtrennung -nicht so einen häßlichen Vorhang, der einem immer am Körper klebt-, eine riesengroßen Spiegel und ganz viel Ablagefläche für die Kosmetikartikel von drei Personen.


Keine 4-Sterne-Anlage

Gesamt:

Große Anlage, teils schlecht organisiert (z.b. Warteschlangen in den Bars u.ä.). Bringen Sie Geduld (Warterei) und viel Sonnencreme (keine Schattenplätze) mit.

Pool:

Sonnenschirme fehlen, kaum Schattenplätze. Zu wenige Liegen in der Hauptsaison


Service:

Lange wartezeiten in den Bars und \'Kneipen\'


Zimmer:

Sehr langer Weg zum Pool und Strand


Super toller Urlaub

Gesamt:

Wir fühlten uns rund um wohl und werden wiederkommen.

Pool:

Der Chlorgehalt war etwas hoch, im Becken lösten sich Fliesen (Unfallgefahr)


Service:

Das Personal war immer bemüht, dass man sich wohlfühlte und zufrieden war.


Aufenthalt Mai 2014

Gesamt:

Urlaub war positiv. Fitnessbereich ist für mich ein wichtiges Kriterium, Geräte aber vor Ort in einem schlechtem Zustand. Daher kommt ein weiterer Aufenthalt für mich nicht in Frage. Wer auf diese Dinge verzichten kann, ist das Hotel empfehlenswert. Preis-Leistungsverhältnis gut

Sport:

Fitnessraum: alle Gerät in einem schlechten Zustand. die meisten Geräte funktionieren nicht.


Schöner Urlaub leider zu Kurz

Gesamt:

All Inklusive-Leistungen naja W-Lan gehört wohl nicht dazu und ist auch nicht Günstig

Infrastruktur:

Mietwagen direkt ab Deutschland dazu buchen ist günstiger


Kulturangebot:

Mietwagen direkt dazu gebucht eigene Route gesucht und Gefunden kann ich Jeden nur Empfehlen die Insel ist übersichtlich. Dadurch verliert man sich nicht im Charme eines Pinkel-Busses.


Kein schönes Hotel

Gesamt:

Fuerteventura Princess nie mehr. Wer nur zum schlafen ein Zimmer braucht und vom Essen nichts erwartet, dazu einen günstigen Preis hat kann das Hotel nehmen. Wir werden auch bei noch so günstigem Preis das Hotel in Zukunft meiden.

Essen:

Keine bzw. wenig Abwechslung


Zimmer:

Um 6:00 Uhr kein warmes Wasser zum Duschen!


Hotelanlage und Personal super, Essen leider nicht

Gesamt:

Bis auf das Essen war es ein super Urlaub.

Essen:

Essen war für ein 4 Sterne Hotel in Spanien nicht würdig. Kaffee und Milch gab es nur in Pulverform gemischt mit Wasser und dementsprechend schmeckte es auch. Viele Urlauber beschwerten sich auch vor Ort wegen dem Essen. Laut Auskunft andere Touristen, die das Hotel schon öfters besucht haben, soll das Essen aber nur zur Ferienzeit in Deutschland (Juli/August) schlecht sein.


Service:

Leider sehr lange Wartezeiten beim Aus- und Einchecken


Strand:

2 Liegen und 1 Schirm kosten am Tag 12 Euro.


Schöne Insel

Gesamt:

Sehr schöner Urlaub, schöne Landschaft, tolles Essen, insbesondere das Frühstücksbuffet mit Meerblick war wunderbar. Negativ ist die Tatsache, dass man zum Abendessen Dresscode hat und die völlig überteuerten Preise für 2 Liegen und 1 Sonnenschirm, die bei täglich 12 € liegen.

Leider nur graues Mittelmaß

Gesamt:

Urlaub an sich war super, das Hotel war jetzt nicht so wie wir es aus dem SUPER Bewertungen von anderen entnehmen konnten. Die Lage des Hotels ist klasse der Rest hat noch viel Potenzial. Das Hotel hat maximal 3 Sterne mehr nicht in meinen Augen.

Essen:

Das Essen war nie richtig heiß, im Gegenteil, manche Speisen nur lauwarm - auch wenn diese direkt aus der Küchentür kamen.


Flug Bewertungen:

Abfertigung am Schalter in Deutschland eine Katastrophe, weil alle Ticketdrucker kaputt waren, eine riesen Schlange sich bildete, wir fast ganz vorne waren nach 30 Minuten warten und dann eine Durchsage kam, dass alle mit Webcheck-IN jetzt bitte sofort nach vorne gelassen werden müssen! Essen im Flugzeug beide Male O.K. - Flug an sich auch O.K.


Pool:

Pools gibt es quasi 3 - einen für Kids und zwei Pools getrennt durch eine Poolbar. Pools sind auf jeden Fall in renovierungsbedürftigem Zustand.


Service:

Ein Kollege dort war total dreißt und unverschämt und sein Chef musste sich auch gleich bei uns entschuldigen... sonst in Ordnung.


Sport:

Sportaktivitäten gehörten nicht zu unserem Urlaubsprogramm, aber so richtig aufgefallen sind mir die Möglichkeiten nicht, bis auf ein Volleyball-Feld, welches ab und zu am Strand aufgebaut wird und ein Fitnessraum (war eher eine dunkle Höhle)


Strand:

Super schöner Strand, allerdings kein Strand des Hotels sondern ein 7km langer Privatstrand - wo liegen mit Schirmen für den Tag gemietet werden können.


Zimmer:

Der Boden im Zimmer wurde leider nicht einmal gefegt oder gewischt in der Zeit unseres Aufenthalts!


Sehr gelungener Urlaub!

Gesamt:

Nette Animateure und Angestellte, gepflegte und saubere Hotelanlage. Leckeres und qualitativ hohes Essen. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

Hotel:

Sehr schönes, gepflegtes Hotel. Meiner Meinung nach hätte der beheizte Pool allerdings etwas wärmer sein können.


Lage:

Das Hotel liegt wie die meisten Hotels auf Fuerteventura am Strand und nicht direkt an einer großen Siedlung. Um Auszugehen sollte man sich ein Auto mieten (was sehr preiswert ist). Allerdings bietet die Hotelanlage selbst viele Möglichkeiten (Bar, usw) um sich die Zeit als Single/Paar/Familie zu vertreiben.


Sport:

Sehr gelungene Animation (Volleyball, Luftgewehrschießen, Bogenschießen). Freundliche Animateure.


Eine Woche abschalten bei Sonne und Meer

Gesamt:

Sehr gerne noch einmal. Den Winter kann man nicht besser unterbrechen.

Sport:

Wer am Strand gerne lange Strecken joggen und im Meer oder Pool schwimmen möchte, kommt voll auf seine Kosten. Die Tennis anlage sah auch sehr gut aus.


Strand:

Der Strand war einmalig schon: sandige Strecken werden durch felsige unterbrochen. Bei Ebbe kann man fast 15 km am Stück spazieren gehen oder joggen. Super.


Fuerteventura Princess

Gesamt:

Ein sauberes Hotel - allerdings hauptsächlich von Rentnern frequentiert. Zur kurzfristigen Entspannung im Winter empfehlenswert.

Flug Bewertungen:

Die Zwischenlandung auf Lanzarote und die damit verbundene Verzögerung,


erholsam

Gesamt:

im ganzen Hotelbereich Musikbeschallung, keine ruhige Zone

Lage:

Busverbindung fehlt


Einsam gelegen

Gesamt:

+direkte Strandlage -Abendprogramm war bestenfalls okay -keine Ausflugsziele in direkter Nähe

Essen:

Essensgerichte abends oft Länderspezifisch, also italienisch/mexikanisch etc.


Flug Bewertungen:

Kopfhörer sollten für das Filmprogramm mitgenommen werden.


Hotel:

Das Hotel ist weit abgelegen. Für junge Menschen ist der Strandurlaub alleine zu wenig. Insgesamt waren ca. 70% Rentner anwesend. Für jüngere Menschen sind Clubanlagen sicherlich die bessere Wahl.


Lage:

Weit abgelegen von Städten und dem Flughafen (~2h Bus). Die Fahrt mit dem Bus bedingt daher häufige Zwischenhalte bei allen anderen Hotels.


Pool:

Das große Becken ist im Winter mit 19°C zu kalt zum Baden. Das mittlere und kleine Becken mit 25°C war angenehm.


Service:

Tischbestellungen der Getränke auf deutsch recht schwierig


Sport:

Animationsprogramme laufen täglich, aufgrund der geringen Teilnehmerzahl (zu wenig Jugend) finden viele Veranstaltungen aber auch nur auf dem Papier statt.


Strand:

Strand ist direkt dem permanentem Wind ausgesetzt. Das ist gut zum Surfen, beim Liegen am Strand benötigt man dafür aber immer einen Windschutz.


Zimmer:

-sehr eingeschränkte TV-Sender (5 deutsche inkl. NTV) -keine Heizung und leichte Decken, daher im Winterurlaub nachts etwas kühl -recht hellhörig


spontaner Badeurlaub

Gesamt:

Guter Erholungsurlaub direkt am Strand ... Wir können dieses Hotel weiterempfehlen!

Flug Bewertungen:

Hin und Rückflug je 60 Min Verspätung...


Lage:

Einkaufsmöglichkeiten nur im Hotel selbst...Restaurants und Bars in der Nähe habe ich nicht entdeckt.


Pool:

Poolgröße mehr als ausreichend ... verschiedene Temperaturen... ein Pool mit Heizung und Kinderbereich.


Zimmer:

Besonders schön war der Ausblick vom Balkon auf das Meer Obwohl nur seitlicher Meerblick gebucht war. Weniger schön war der TV-Empfang der deutschen Sender (sehr schlechte Bildqualität) aber nicht weiter schlimm bei dem schönen Wetter ;)


einmalig schön

Gesamt:

Schöner Urlaub, tolle Anlage. Es war für uns einmalig schön, und das sprichwörtlich. Wir waren das erste Mal auf Fuerteventura und auch das letzte Mal. Wir haben die Insel mit dem Auto erkundet und sind der Meinung im einzig zu uns passenden Hotel gewesen zu sein. Leider entspricht es nicht mehr dem, was es einmal war, auch das Essen passt nicht zu einem 4* Haus. Sehr schade! Wir werden das Hotel weiterhin beobachten. Sollte es sich gravierend positiv verändern, vielleicht kommen wir dann später doch einmal wieder. Es war ja schön dort, nur einmalig!

Essen:

Abwechslungsreich zwischen einzelnen Tagen, ja. Ansonsten, wie schon erwähnt, eine Folge ständiger Wiederholungen. Verglichen mit anderen 4* Hotels der letzten Jahre (auf Mallorca, Lanzerote und Gran Canaria) war das hier ein Stern weniger. Von der Auswahl, Qualität und Angebot der Speisen bis zum Obst. Und wenn ich zum Abendessen eine Cola (kleine Flasche für einen stattlichen Preis) bestelle, dann erwarte ich kein handwarmes Getränk.


Flug Bewertungen:

Flug war o.K., Verpflegung und Personal auch. Auf Rückflug konnte ich die Kopfhörer nicht benutzen, Steckanschluss defekt (Verstopft?).


Hotel:

Die Anlage ist so schön! Leider in die Jahre gekommen und es muß grundlegend alles überholt werden. Von den Pools mit Liegen bis zu den Zimmern und ihren Bädern. Sehr schön auch der FKKK-Bereich mit saunas und Dampfbad. Leider war letzteres total verkeimt. Hier reicht es nicht, dass der Wachmann am Abend abschließt und am Vormittag wieder öffnet. Reinigung wurde in den 2 Wochen nicht einmal gesehen. Auch haben wir keine Reinigung der Pools wargenommen (in erwähnten anderen 4* Hotels täglich). Es reicht nicht, wenn man dem Wasser eine Portion Clor beimischt. (Die Wirkung von Clor bei einem PH-Wert über 7,5 ist fraglich!)


Lage:

Abgeschiedene Lage, wie erwünscht. Großer Erholungseffekt. Direkt am Strand. Leider ist auch der Strand nicht mehr so, wie vor Jahren beschrieben. Ausflugsmöglichkeit mit Mietauto gut. Mit Linienbus sehr aufwendig und umständlich. Die Haltestelle ist weit weg und wenn dann wirklich einmal ein Bus kommt und der Fahrer der Meinung ist, dort stehen zu viele Leute und er ist eigentlich schon voll, dann gibt er wieder Gas und fährt durch. Wir haben 1,5 Stunden über die Zeig gewartet.


Pool:

Pools sehr überholungsbedürftig. Lose Fliesen im Pool, überall schwarze Ablagerungen. Keimig! Siehe schon erwähntes!)


Service:

Gut: freundlich, flott und nett. Die Köche hinterließen insgesamt einen sehr lustlosen Eindruck. Vielleicht sind sie in ihrer Kreativität gebremst. Das Essen war gut, aber insgesamt eine Folge von ständigen Wiederholungen.


Sport:

War so, wie wir es erlebt haben o.K., Fitness-Center gut, mehr haben wir nicht genutzt. Die Animation war gut: nicht aufdringlich und nicht zu laut.


Strand:

Es sind öfter Steine im Wasser. Man muß aufpassen, denn bei den Wellen sieht man sie nicht. Einige Strandabschnitte sind so voller Steine, diese kann man nur bei Ebbe passieren. Wir haben am Strand nur gebadet und gewandert.


Zimmer:

Wir hatten Zimmer im Erdgeschoss, die ungeschnittene Hibiskushecke an der Terrase war nicht so schön. Fenster und Spiegel waren nicht so sauber (das Personal ist zu klein und ohne Leiter/Tritt zum Putzen da).Die Badewanne hatte Ränder und das Waschbeckenwasser kam beim Ablauf in der Wanne hoch. Zimmer sind sehr hellhörig. Positiv die doppelte Tür (zum Flur hin). War sonst o.k., für ein gutes Hotel mit 4* renovierungsbedürftig (Bad).


Super Anlage

Gesamt:

Es war eine wunderschöne Erholungsreise, die man dort sehr gut genießen kann

Enjoyed it!

Gesamt:

Everything was really great, apart from ants in the bathroom, expensive chairs at the beach and pretty fat bill for evening drinks! ;) Get ready to pay for drinks every evening, buy an umbrella at hotels shop unless you wanna pay for umbrella and chairs at the beach (~12 euro a day), try out some massages at spabereich;) And internet is not free (~20 euros a week) and could be used in lobby only! Pretty upsetting for smartphone users. In any other way, it was a great vacation!

Essen:

There was no real variety of meals, basically it was all the same every couple of days, but it was still yummy!


Lage:

Unless you have driving license and are willing to rent a car it\'s pretty hard to get away and there is not so much to do around, the nearest supermarket, restaurant and pharmacy are ~1-2km away. But for those you are looking for solitude, just sun, ocean and relaxation its just perfect!


Pool:

Could have been larger and deeper, I think.


Service:

Everyone at Reception was very helpful and friendly!


Strand:

Beach itself is perfect! Chairs are too expensive and not worth it!:) Btw, you can buy an umbrella for 13 euro at the hotel shop.


Zimmer:

The room was pretty good, but there was an army or ants in our bathroom, they didn\'t bother us, but it was not very pleasant to wash them away every time we wanted to take a shower.


Super-Hotelanlage - Toller Urlaub

Gesamt:

Wir waren insgesamt sehr zufrieden und haben unseren bewußten\"Ruhe und Erholungsurlaub\" sehr genossen.Die Hotelanlage war sehr nett gestaltet. Das Animationsteam hat eine sehr nette,lockere und lustige Atmosphäre geschaffen, so dass für jeden etwas dabei war. Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich. Das Personal war insgesamt sehr hilfsbereit, aufmerksam und freundlich. Das Abendprogramm war ebenfalls sehr hochwertig und sehenswert. Wir hatten eine sehr schöne Zeit und werden sehr gerne an den Urlaub zurückdenken.

Familienfreundlich:

Sehr familienfreundlich. Es hätten ein paar mehr Liegen im Schatten sein können bzw. Möglichkeiten im Schatten generell zu liegen. Um einen Schattenplatz zu bekommen musste man dann doch schon sehr früh am Pool sein.


Flug Bewertungen:

Wie beurteilen Sie den Flug insgesamt und wie zufrieden waren Sie? Was hat Ihnen gut gefallen? Was empfanden Sie als störend?


Hotel:

Die Hotelanlage ist sehr gut und übersichtlich, freundlich und liebevoll angelegt.


Lage:

Hotel leicht abgeschieden aber in ein paar Minuten mit dem Taxi alles vorhanden.


Service:

Das Service-Personal war durchgängig freundlich und aufmerksam.


Sport:

War alles super, das Animationsteam hatte einen großen Anteil daran, die Urlauber mitzunehmen bzw. zu motivieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht.


Strand:

Der Strand war schnell zu erreichen, der Weg zum Strand hätte besser angelegt werden können. Das der Weg sich ausserhalb der Hotelanlage befindet, wurde er natürlich nur provisorisch angelegt und ist daher etwas steil und nicht einfach zu gehen.


Zimmer:

Zu Dritt war das Zimmer groß genug (Doppelbett und Schlafcouch), da wir im Prinzip nur übernachtet haben.


Nur Hotel
ab 133 € p.P.
1 Woche Flug + Hotel
ab 564 € p.P.
Bequem telefonisch buchen? Wir helfen gerne: 089 / 12 23 19 67

Hotelbeschreibung Hotel Fuerteventura Princess in Playa De Esquinzo

Hotelbeschreibung ohne Gewähr! Bitte prüfen Sie vor der Buchung die Hotelbeschreibung des jeweiligen Veranstalters (Hotelinfos) oder rufen Sie ggfs. unsere Servicehotline unter 089 / 12 23 19 67 an.

Lage: Das Hotel befindet sich etwas erhöht direkt am feinsandigen weißen Strand von Esquinzo, welcher über eine Treppe zu erreichen ist. Die Lage im ruhigen Dorf Pajara ermöglicht zudem eine kleine Auswahl an diversen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Die nächst größere Stadt Jandia liegt in einer Entfernung von ungefähr 8 km. Es gibt regelmäßige Linienbusverbindungen. Eine Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel ist direkt an der Anlage.


Ausstattung: Der Komplex bietet 1430 Wohneinheiten. Für die Gäste stehen ein Empfangsbereich und eine Rezeption bereit. Es sind Aufzüge zu den oberen Etagen vorhanden. Zu den Einrichtungen gehört ein Geldautomat. In den öffentlichen Bereichen stehen den Gästen Internetzugang sowie WiFi zur Verfügung. Zum gastronomischen Angebot zählen ein Restaurant, ein Speiseraum und eine Bar. Für Güter des täglichen Bedarfs steht den Gästen ein Supermarkt zur Verfügung. Geschäfte sind ebenfalls vorhanden. Ein schöner Garten und ein Spielplatz gehören zum Gelände des Komplexes. Zu den weiteren Einrichtungen des Komplexes zählt ein TV-Raum. Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreist, kann es auf dem Parkplatz des Komplexes abstellen. Zu den weiteren Angeboten gehören Babysitter-Service, Kinderbetreuung, eine Autovermietung und eine Wäscherei. Aktive Reisende, welche die umliegende Landschaft per Rad entdecken möchten, werden den Fahrradverleih (gegen Gebühr) zu schätzen wissen.


Zimmer: Für Familien mit Kindern stehen spezielle Familienzimmer zur Verfügung. Alle Zimmer verfügen über eine Klimaanlage und ein Badezimmer. Balkon oder Terrasse sorgen in den meisten Wohneinheiten für zusätzlichen Komfort. Zu den Vorzügen einiger Unterkünfte zählt auch der seitliche Meerblick. Die Wohn- und Schlafbereiche verfügen über ein Sofabett. Kinderbetten für kleine Gäste sind verfügbar. Ein Safe und eine Minibar sind ebenfalls vorhanden. Für einen angenehmen Aufenthalt sorgen ein Kühlschrank und ein Minikühlschrank. Die Ausstattung wird von einem Internetzugang, einem Telefon und einem TV-Gerät abgerundet. In den Badezimmern gibt es eine Dusche und einen Haartrockner.


Sport/Entertainment: Ein Sprung in den erfrischenden Innen- oder Außenpool sorgt für Abkühlung an heißen Tagen. Zum Entspannen laden Liegestühle unter Sonnenschirmen auf der Sonnenterrasse ein. Außerdem gibt es eine Pool-/Snackbar. Der Komplex bietet ein Outdoor-Sportprogramm mit Tennis, Boccia und Volleyball und gegen Gebühr Fahrrad/Mountainbike. Mit Segeln und Aqua-Fitness spricht der Komplex auch Wassersportler an. Der Komplex bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zur sportlichen Aktivität im Indoor-Bereich, wie etwa ein Fitness-Studio, Tischtennis und Gymnastik sowie gebührenpflichtig Billard. Der Komplex bietet im Wellnessbereich diverse Anwendungen, dazu gehören ein Spa, eine Sauna, ein Dampfbad, ein Hammam und ein Solarium sowie, gegen eine zusätzliche Gebühr, ein Schönheitssalon und Massageanwendungen. Zu weiteren Freizeitangeboten für die Gäste zählen ein Animationsprogramm, Live-Musik, ein Miniclub und eine Mini-Disco.


Verpflegung: Der Komplex bietet eine große Auswahl an Verpflegungsmöglichkeiten. Buchbar sind Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Halbpension, Vollpension und All Inclusive. Der Komplex bietet zusätzlich Snacks an. Alkoholfreie Getränke und alkoholische Getränke stehen zur Auswahl.


Kreditkarten: Folgende Kreditkarten werden im Komplex akzeptiert: Visa und MasterCard.

Stand 01.01.2017 - Veranstalter HolidayCloud

Beliebte Hotels in Playa De Esquinzo

SBH Paraiso Playa Club - Playa De Esquinzo - Spanien
Gut
4,9
89% Weiterempfehlung
1953 Bewertungen
allsun Hotel Esquinzo Beach - Playa De Esquinzo - Spanien
Gut
4,9
89% Weiterempfehlung
1866 Bewertungen
Magic Life Fuerteventura Imperial - Playa De Esquinzo - Spanien
Gut
5,0
89% Weiterempfehlung
1059 Bewertungen
ROBINSON Club Esquinzo Playa - Playa De Esquinzo - Spanien
Gut
5,1
91% Weiterempfehlung
795 Bewertungen

Weitere TOP-Hotels in der Gegend