ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Antalya
Städtereisen Antalya
Klasse

Städtereisen Antalya

Antalya - vom Strand in die Berge

Gelegen an der türkischen Südküste lockt Antalya mit langen Sandstränden und einer faszinierenden Gebirgsregion im Hinterland. In dieser Stadt lässt sich Badeurlaub perfekt mit Sightseeing und Abenteuern in der Natur verbinden.

Strände

Gleich mehrere Strandabschnitte stehen an der türkischen Riviera rund um Antalya zur Auswahl. Der wohl schönste ist der nordöstlich vom Stadtzentrum gelegene Lara Beach mit seinem feinen goldenen Sand. Ebenso herrlich relaxen lässt es sich am naturbelassenen Kiesstrand Konyaalti im Westen Antalyas. Es lohnt sich auch, wenige Kilometer Richtung Süden an den Olympos Beach zu fahren.

Sightseeing

Viel zu sehen gibt es im Altstadtviertel Kaleici, das mit einer Vielzahl historischer Bauten überrascht. Das Hadrianstor an der Atatürk Caddesi stand schon in der Antike als Hafenzugang. Römer und Seldschuken setzten später die Wehrtürme daneben. Unter den Moscheen zählt die Murat Pasa Camii zu den bedeutendsten. Nicht zu vergessen Antalyas Wahrzeichen, das „gefurchte Minarett“ an der Yivli Minare Camii.

Sammlungen

In Konyaalti zeigt das „Antalya Müzesi“ eine der umfangreichsten türkischen Sammlungen antiker Kunst. In Antalyas Altstadt kann man im „Suna-Inan Kirac Kaleici Müzesi“ Alltagsszenen des 19. Jh. nacherleben und verschiedene Kunstobjekte bewundern. Ebenfalls interessant: das „Miniatur Stad Müzesi“ in Nachbarschaft des Konyaalti Strandparks. Zu sehen sind hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Region im Mini-Format.

Idyllisches Grün

Wer sich mit einem atemberaubenden Ausblick über die Bucht von Antalya belohnen möchte, sollte den Aussichtsturm auf dem 618 Meter hohen Hausberg Tünek Tepe im Südwesten der Stadt „besteigen“. Von hier aus rückt auch der Karaalioglu Parki ins Blickfeld, der mit exotischen Pflanzen, römischen Statuen, einem Springbrunnen und dem Hidirlik-Turm zu den schönsten Parkanlagen der Region zählt.

Wasserfälle

Wenige Kilometer nördlich von Antalya trifft man auf einige besondere Naturschönheiten. Beispielsweise führt eine idyllische Waldwanderung zum gut zehn Meter hohen Wasserfall Kursunlu Selalesi. Noch imposanter stürzen sich die Düden-Wasserfälle über eine Felskante. Den rund 30 Meter hohen Unteren Düden Selalesi findet man am Meer bei Lara, den Oberen Düden Selalesi mit den versteckten Höhlen am Düdenbasi bei Kepez.

Den Berg hinauf

Wer genau hinschaut, sieht schon beim Anflug auf Antalya den Tahtali Dagi. Mit seinen 2.366 Metern überragt dieser Gipfel die zum Taurusgebirge gehörenden Herren-Berge. Mit der Seilbahn „Olympos Teleferik“ kommt niemand beim Aufstieg aus der Puste, und man kann während der rund zehnminütigen Fahrt die Aussicht so richtig genießen. Einen Wanderweg gibt es natürlich auch - zu Fuß braucht man gut zwei Stunden bis zum Gipfel.

Übernachten

Richtig günstig kann man in Antalya etwas abseits vom Stadtzentrum wohnen, zum Beispiel im „Sayilan Hotel“ oder im Hotel „Adalia“. Wer sich für „Altes Hotel“ entscheidet, wohnt zentral und wird mit viel Service umsorgt. Mit eigenem Strand, unterschiedlichsten Spa- und Wellnessbereichen, einem vielfältigen Kursangebot sowie exklusiv ausgestatteten Zimmern bietet „The LifeCo Antalya Well-Being Detox Center and Vegan Hotel“ ein Rundum-Wohlfühl-Paket.