ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Athen
Städtereisen Athen
Klasse

Städtereisen Athen

Athen - antike Schätze, moderne Metropole

In Griechenlands Hauptstadt Athen lebt Geschichte wie in kaum einer anderen Metropole der Welt. Neben der Akropolis mit einer Vielzahl antiker Monumente finden sich überall in der Stadt Hinterlassenschaften aus längst vergangenen Epochen. 

Burgberg Akropolis

Wie ein Geschichtsbuch dokumentiert die Akropolis Athens Vergangenheit. Schließlich widmeten die jeweils Herrschenden einige Bauwerke um oder erweiterten sie. Das Athens Stadtpatronin Athene gewidmete Parthenon entstand ab 447 v. Chr. und gehört zu den bekanntesten Bauten auf dem Kalksteinplateau. Ebenfalls seit der Antike stehen unter anderem der Erechtheion, die Propyläen und das Dionysostheater an ihrem Platz. 

Stadtgeschichtliches

Athens Herz schlägt am 1837 angelegten Syntagma-Platz, unter dem sich - sichtbar hinter Glas - Überreste antiker Bauten befinden. Vieles in Athen steht auf antiken Fundamenten, auch die Kapnikarea-Kirche aus dem 11. Jh. an der zentralen Shoppingmeile Odos Ermou. In Athens ältestem Viertel Plaka überdauerten aus der Antike u. a. Überreste der Hadrians-Bibliothek und der Turm der Winde.

Kleine feine Sammlungen

Viele der bekannten Athener Museen befassen sich mit archäologisch ausgerichteten Sammlungen. Es gibt aber auch kleinere Museen mit spannenden Exponaten. Eins davon ist das „Museum der griechischen Musikinstrumente“ in der Plaka. Hier bekommt man rund 600 Musikinstrumente zu Gesicht, darunter kunstvoll gefertigte Bouzoukis und Baglamas. Im gleichen Viertel zeigt das „Museum für griechische Volkskunst“ u. a. Schattenspielfiguren und Karnevalskostüme.

 

Fun im Park

Eine kleine Auszeit vom Sightseeing gefällig? Einen aufregenden Tag kann man im „Allou Fun Park“ verbringen. Hier warten auf Adrenalinjunkees neben mehreren Achterbahnen u. a. Schiffsschaukel, Wildwasserbahn und Free-Fall-Tower. Für die Kleinen gibt es hier die „Kidom Dream Town“. Apropos Kinder: Für sie bietet Athen auch einen „Playmobil FunPark“.

Wandern und Relaxen

Athens größte Parkanlage breitet sich auf gut 15 Hektar gleich hinter dem Parlament aus: die „National Gardens“. Der ab 1838 von Königin Amalia angelegte Garten bietet reichlich Grün und sogar einen kleinen Zoo. Rund um Athen locken mehrere Berge zu Ausflügen. Der 1.453 Meter hohe Parnes überrascht mit ausgewiesenen Wanderwegen, die durch Wälder an Quellen und Höhlen vorbei führen.

Marathon

Man muss es ja nicht unbedingt dem Athener namens Pheidippides gleichtun, der 490 v. Chr. den 42 Kilometer langen Weg von Marathon nach Athen im Laufschritt zurücklegte. In den nördlich der griechischen Hauptstadt liegenden Ort verkehrt längst ein Bus. Interessant sind hier die Grabungsstätte und das Museum mit Grabungsfunden und Skulpturen aus einer antiken Villa.

Übernachten

Jeder findet in Athen ein passendes Hotel. Günstige Zimmerpreise bieten beispielsweise das Hotel „Alma“ am zentral gelegenen Omoniaplatz und das Hostel „Athens Choice“ ganz in der Nähe. Wem 2-Sterne-Niveau nicht ausreicht, kann im „AthensWas Hotel“ in einer luxuriös ausgestatteten Suite wohnen oder sich im „Hilton Athens“ verwöhnen lassen.