ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Bangkok
Städtereisen Bangkok
Klasse

Städtereisen Bangkok

Asien erleben in Bangkok

Thailands Hauptstadt Bangkok steckt voller Kontraste: Prägen gigantische Hochhausriesen aus Glas und Stahl einige Viertel, so steht man wenig später vor traditionellen Bauten und buddhistischen Tempeln. Auch ungezählte Garküchen, exotische Märkte und asiatische Klänge bestimmen das Stadtbild.

Authentisches Viertel

Bunte Werbeschilder, Kneipen, Läden, Tuk Tuks, mobile Stände und duftende Garküchen - all das macht die besondere Atmosphäre der bekannten Khao San Road im Viertel Bang Lam Phu aus. Wer dieses Flair etwas abseits der Touristenmassen erleben möchte, überquert hinter der parallel verlaufenden Soi Rambutri den Fluss und erreicht eine Gegend, in der man auf das Bangkok der Einheimischen trifft. 

Artefakte, Barken und Kunst

Museen bietet Bangkok so einige. Zu den besonders sehenswerten zählen das Nationalmuseum mit geschichtsträchtigen Exponaten, die Bootshäuser an der Pinklao-Brücke mit kostbaren Königsbarken und der Jim-Thompson-Komplex mit einer privaten Sammlung asiatischer Kunst. In der Nähe des Chatuchak-Marktes präsentiert das „Museum of Contemporary Art" (MOCA) alles, was die zeitgenössische Kunstszene Thailands zu bieten hat.

Traditionen kennenlernen 

Tempelanlagen und Paläste finden sich viele in Bangkok. Als bedeutendstes Wahrzeichen gilt der Grand Palace, der mit mehr als 100 Gebäuden aus unterschiedlichen Epochen den Fluss Chao Phraya säumt. Hier steht unter anderem der Wat Phra Kaeo mit dem Smaragd-Buddha. Den mit Blattgold überzogenen liegenden Buddha beherbergt der Wat Pho auf einer benachbarten Anlage, wo zudem eine Massageschule öffentliche Kurse anbietet.

 

Moderne Shopping-Mall

Einer der größten modernen Einkaufskomplexe der thailändischen Hauptstadt lockt im zentralen Stadtteil Pathum Wan mit Luxusboutiquen und anderen Läden, mit Restaurants, Fitnessstudio, Bowlingbahnen und Kinos. Außerdem lädt hier im „Siam Paragon“ die „Ocean World“ ein. In verschiedenen Aquarien, einem künstlichen Riff und einem Haifischbecken leben rund 30.000 Tiere.

Schwimmende Märkte

Typisch für Thailand sind „Floating Markets”, von denen auch Bangkok mehrere bietet. So halten Einheimische samstags und sonntags am nordwestlichen Stadtrand den Wassermarkt Taling Chan ab. Dieser Markt liegt günstig an einer Stadtbuslinie. Wesentlich kleiner, aber ebenfalls im Stadtgebiet, sind die Märkte Khlong Lat Mayom und Bang Nam Pheung. Amphawa und Damnoen Saduak liegen hingegen rund 100 km entfernt.

Idylle vor dem Großstadtdschungel

Mal raus aus der hektischen Stadt? Dann kann man u. a. in Bang Lam Phu am Pier ins Taxiboot steigen und Richtung Pak Kret zu einer Inseltour starten. Nach rund einer Dreiviertelstunde wechselt man vom Boot auf die Fähre und setzt auf Koh Kret im Chao Phraya über. Hier findet man in grüner Idylle kleine Dörfer und zahlreiche Töpfereien.

Übernachten

Wer auf Komfort keinen besonderen Wert legt, findet unschlagbar günstig Unterkunft in Gästehäusern wie „New Phiman Riverview Guesthouse“ oder „New C.h. Guest House“. Das sehr zentral gelegene Mittelklassehotel „Boss Suites Nana Hotel“ verwöhnt zum kleinen Preis mit diversen Annehmlichkeiten sowie Pools und Fitnesscenter. Auch luxuriös kann man in Bangkok residieren, beispielsweise im „Maduzi Hotel“ oder im „Chatrium Hotel Riverside“.