ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Bukarest
Städtereisen Bukarest
Klasse

Preisgarantie

Wenn Sie auf lastminute.de ein Hotel reservieren und das selbe Produkt für einen günstigeren Preis innerhalb 24 Stunden nach Durchführung Ihrer Buchung auf einer anderen Webseite finden, bekommen Sie von uns die Differenz zurück!

erfahren Sie mehr

Städtereisen nach Bukarest

Architekturparadies Bukarest 

Die rumänische Hauptstadt Bukarest präsentiert sich mit einer außergewöhnlichen Vielfalt architektonischer Schätze aus mehreren Jahrhunderten. Durch die Metropole im Herzen der Walachischen Tiefebene fließen die Flüsse Dambovita und Colentina, zudem gibt es zahlreiche Parks und Seen.

Paläste

Der wohl spektakulärste Bau von Bukarest steht im Centru Civic: der ab 1984 errichtete Parlamentspalast. Mit rund 365.000 Quadratmetern bebauter Fläche zählt er zu den weltweit größten Gebäuden. Eher bescheiden wirken dagegen die ungezählten anderen Paläste der Stadt, von denen der „Palast der Woiwoden Curtea Veche“ aus dem 14. Jh. einer der ältesten ist.

Kirchen

Fast überall trifft man in Bukarest auf Kirchen. Um die 200 Kirchen gibt es, die meisten davon rumänisch-orthodox. Bukarests bedeutendster Sakralbau ist die 1658 geweihte Patriarchalkathedrale. Mit der „Kathedrale der Erlösung des Volkes“ befindet sich eine der größten orthodoxen Kirchen der Welt im Bau. Als älteste Kirche der Metropole gilt die byzantinische Verkündigungskirche Buna Vestire.

Stadthistorisches

In Zeiten der Stadtgründung versetzt fühlt man sich im Curtea Veche. Der Alte Fürstenhof entstand ursprünglich im 15. Jh. als Wohnsitz des Woiwoden Vlad III. Draculea und wurde später zum Kern der Siedlung. Davon zeugen heute die Grabungsfunde und das Museum auf dem Areal. Einen historischen Bummel kann man zudem auf der von Palästen, Palais und dem Athenäum gesäumten Calea Victoriei unternehmen.

 

Museen

Unter den etwa 50 größeren Museen der Stadt ist das Dorfmuseum „Muzeul Satului“ eines der außergewöhnlichen. Auf rund 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Herastrau Park im Norden von Bukarest veranschaulichen Bauernhäuser, Werkstätten, Mühlen und vieles mehr das Leben der rumänischen Landbevölkerung. Die rumänischen Kronjuwelen zählen zu den Highlights im „Nationalmuseum der Geschichte Rumäniens" während sich weitere Museen dem Sammeln von Kunst oder naturwissenschaftlichen Exponaten widmen.

Grüne Lungen

Dazu, dass man sich in Bukarest auf Anhieb wohlfühlt, tragen auch die vielen über die Stadt verteilten Parks und Grünanlagen bei. Im Botanischen Garten kann man rund 10.000 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt bestaunen. Die Geschichte des Cismigiu Parks im Stadtzentrum begann 1798. Nach vielen Umgestaltungen kann man heute unter anderem durch einen französischen und einen Rosengarten spazieren oder auf einem See Boot fahren.

Freizeitparks

Mehrere Freizeitparks locken in und um Bukarest zu Abenteuern. Westlich von Bukarest befindet sich „Divertiland“ mit Wasserpark und „Playland“. Im „Tineretului Park“ im Süden der Metropole haben Kinder in „Children's Mini-Town" in der Röhrenrutsche, auf der Mini-Achterbahn oder beim Bootfahren ihren Spaß. Außerdem lädt noch das „Feenland" in die Welt rumänischer Märchen ein. Wem der Sinn nach Achterbahn oder Free-Fall-Tower steht, der ist im „Terra Park“ richtig.

Übernachten

Vom günstigen „Expo Home Stay“, einer praktisch eingerichteten Unterkunft für Selbstverpfleger, über Apartmenthäuser wie die „Villa Paunasul“ und Mittelklassehotels wie „Marinii“ oder „Giuliano“ bis hin zum luxuriösen „Marshal Garden Hotel“ reicht das vielfältige Angebot für Übernachtungen in Bukarest. Für Wellnessurlaub empfiehlt sich unter anderem das „Premier Palace Spa Hotel“ am Stadtrand mit großzügiger Wellnessoase und 5-Sterne-Service.