ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Edinburgh
Städtereisen Edinburgh
Klasse

Preisgarantie

Wenn Sie auf lastminute.de ein Hotel reservieren und das selbe Produkt für einen günstigeren Preis innerhalb 24 Stunden nach Durchführung Ihrer Buchung auf einer anderen Webseite finden, bekommen Sie von uns die Differenz zurück!

erfahren Sie mehr

Städtereisen Edinburgh

Geschichtsverwöhntes Edinburgh 

Die schottische Hauptstadt Edinburgh liegt an Großbritanniens Ostküste. Die Vielzahl historischer Bauten und Grünanlagen sowie nicht zuletzt der Burgberg mit der Festung verzückten bereits Theodor Fontane, der die Stadt „Athen des Nordens“ nannte. 

Alles dicht beieinander

Das Edinburgh Castle thront am Westrand von Old Town auf dem Castle Rock über der Stadt und ist ein weithin gut sichtbarer Orientierungspunkt. Andere wichtige Sehenswürdigkeiten wie Royal Mile, St. Giles Cathedral, Park Princes Street Gardens, John Knox House oder schottisches Parlament liegen ganz in der Nähe und dazu dicht beieinander. Übrigens: Im Palace of Holyroodhouse residiert die Queen bei Schottlandbesuchen.

Geführte Touren 

Wie in London halten auch in Edinburgh rote Sightseeing-Busse an diversen Stopps im Stadtzentrum. Viel mehr als diese ersten Eindrücke vermitteln allerdings die raffiniert geführten Thementouren. So kommt man bei der LibraryPubTour auf die Spur in Edinburgh bekannter Literaten und lernt ganz nebenbei einige der schönsten Pubs der Stadt kennen. Ebenfalls spannend: die gruselige Ghost-and-Ghols-Tour oder die Mary-King’s-Close-Tour in Edinburghs Unterwelt. 

Eldorado für Potter-Fans 

Ob mit einem Tourguide auf „The Potter Trail“ oder auf eigene Faust: Für echte Fans erwacht die Stadt zu Harry Potters realer Welt. Der Blick auf Edinburgh Castle und das George-Heriot-College inspirierten Rowling beim Schreiben in „Nicolson’s“ (heute „Spoon Café“) und „Elephant House“ wohl zu Hogwarts. Greyfriars Kirkyard, von dessen Grabsteinen sich die Autorin Namensideen für ihre Helden borgte, liegt gleich um die Ecke.

Stadtfluchten

Grüne Oasen gibt es in Edinburgh so einige. Im Herzen der Metropole lockt zwischen Old und New Town die für ihre Blumenuhr bekannte Anlage der Princes Street Gardens. Östlich von Edinburgh Castle stößt man auf den urigen Holyrood Park, in dem man vom Hausberg Arthur's Seat einen weiten Blick über die Stadt genießt. Mit dem „Water of Leith Walkway“ führt zudem ein idyllischer Wanderweg zwischen den Vierteln Balerno und Leith den Fluss entlang.

Museen

Als eines der bedeutendsten Museen der schottischen Metropole zeigt das National Museum of Scotland eine bemerkenswert vielseitige Ausstellung. Zu den Highlights gehört die weltweit älteste Dampflok „Wylam Dilly“. In der UNESCO-„Weltstadt der Literatur“, in der unter anderem „Die Schatzinsel“ und „Sherlock Holmes“ entstanden, widmet sich „The Writer's Museum“ berühmten schottischen Literaten. Und das liebevoll gestaltete  „Museum of Childhood“ weckt wohl bei jedem Kindheitserinnerungen.

Raus aufs Land

Zum Schönsten, was Schottland bietet, gehört die Natur. Wenige Kilometer südlich Edinburghs findet man sich im Tweed Valley inmitten der Scottish Borders wieder. Diese Landschaft entlang des River Tweed bezaubert mit dichten Wäldern und sanfter Hügellandschaft. Zu sehen bekommt man unterwegs zahlreiche Schlösser und Überbleibsel Jahrhunderte alter Abteien in den Bergen. Die Borders faszinieren mit urwüchsig wilden Landstrichen und wenigen kleinen Orten.

Übernachten

In Pensionen wie dem „St Bernard's Guest House“ im Stadtteil Stockbridge oder dem „Regis Guest House“ in Merchiston wohnt man günstig in Zimmern, die in charmant schottischem Stil eingerichtet sind. Hinter der historischen Fassade einer alten Kirche verbirgt sich im Stadtzentrum das außergewöhnlich angelegte Luxushotel „The Glasshouse“. Eine gute Adresse für Selbstversorger ist das „Aparthotel Adagio Edinburgh Royal Mile“.