ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Kapstadt
Klasse

Preisgarantie

Wenn Sie auf lastminute.de ein Hotel reservieren und das selbe Produkt für einen günstigeren Preis innerhalb 24 Stunden nach Durchführung Ihrer Buchung auf einer anderen Webseite finden, bekommen Sie von uns die Differenz zurück!

erfahren Sie mehr

Städtereisen Kapstadt 

Natürliche Schönheit: Kapstadt

Kapstadt an Südafrikas südwestlichstem Zipfel strotzt nur so vor Naturschönheiten. Die Metropole an der Atlantikküste verwöhnt mit herrlichen Stränden, Weinbergen und dem Tafelberg inmitten der Stadt. Das Umland dominieren Devil's Peak, Lion’s Head und Signal Hill sowie mehrere Nationalparks.

Stadtbummel 

In Kapstadt stößt man überall auf sehenswerte Art-déco-Stil-Bauten und moderne Wolkenkratzer. Die ab 1666 errichtete Festung „Castle of Good Hope“ ist Südafrikas ältestes erhaltenes Gebäude. Liebevoll sanierte historische Häuser säumen die Long Street, zugleich eine eindrucksvolle Bummelmeile. Im als Malaienviertel bekannten Bo-Kaap stehen kunterbunt getünchte Häuser und diverse Moscheen. Weitere herausragende Bauten: City Hall, Houses of Parliament und Old Town House sowie Groote Kerk und St. George Cathedral.

Hafenviertel

Direkt ans Stadtzentrum grenzt die Victoria & Alfred Waterfront mit Museen, Läden und viel Gastronomie. Natürlich gibt es im Hafenviertel auch elegante Jachten und große Kreuzliner zu sehen. Ausflugsschiffe, Katamarane und Segelboote starten zu Trips in die Tafelbucht oder nach Robben Island. Geführte Rundgänge geben einen Überblick über das riesige Areal und ganz nebenbei erfährt man einiges zur Geschichte des Hafens und seiner Anlagen.

Strände

Im Umland locken schöne Strände zum Sonnenbaden, Kite- oder Windsurfen. Einer der bekanntesten liegt wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt: Camps Bay. Den weißen Sandstrand säumt eine malerische Promenade mit Cafés und Restaurants. Etwas weiter entfernt liegt zwischen Big Bay und Table View der bei Kitesurfern beliebte Blouberg Beach. Rund 50 Minuten braucht man zum Boulders Beach in Simon´s Town, bekannt für seine Pinguinkolonie. Tipp für Surfanfänger: Muizenberg Beach.

Company Gardens

Die Adderley Street mit ihren eindrucksvollen Shoppingmöglichkeiten führt vom Hauptbahnhof geradewegs zu den Company Gardens, einer der schönsten grünen Oasen von Kapstadt. Aus einem 1652 zur Versorgung von Seeleuten angelegten Gemüsegarten entwickelte sich im Laufe der Jahre eine mehr als fünf Hektar große Parkanlage. Hier gedeihen zahlreiche Baum- und Pflanzenarten, es gibt idyllische Teiche sowie historische Bauten, diverse Museen und Galerien. 

Aktivurlaub

In Kapstadt lässt sich Sightseeing bestens mit Aktivurlaub verbinden. So kann man den 1.087 Meter hohen Tafelberg außer mit der Drahtseilbahn natürlich auch zu Fuß erklimmen. Eine herrliche Aussicht, vor allem auf den Sonnenuntergang, bietet auch der nur 350 Meter hohe Signal Hill. Zu ausgedehnten Wanderungen locken die Naturschutzgebiete im Umland von Kapstadt, beispielsweise Newland Forest, Silvermine Nature Reserve und Cape Point Nature Reserve.

Museen

An Museen bietet Kapstadt eine überwältigende Vielfalt. In der Strand Street zeigt das „Gold of Africa Museum“ filigrane Kunstwerke aus verschiedenen Ländern des Kontinents. Historische Einblicke bieten unter anderem „Castle of Good Hope“, „Bo-Kaap Museum“ und „Bertram House“. Mit Bräuchen und Traditionen befasst sich das „South African Cultural History Museum“ in der Adderley Street, Kunst gibt es beispielsweise in der „South African National Gallery“ zu sehen.

Übernachten

Besonders günstig wohnt man in Unterkünften wie „Deco Lodge Backpacker“ oder „Wish U Were Here Lodge“, beide mit Selbstverpflegung und Gemeinschaftsbad. Mehr Komfort bieten Mittelklassehotels wie das „The Regency“ am Signal Hill oder das „Aha Inn On The Square“ am Greenmarket Square. 5-Sterne-Luxus bekommt man in Kapstadt beispielsweise im „Mount Nelson“ mit Blick auf den Tafelberg oder im „The Twelve Apostles Hotel“ direkt am Meer geboten.