ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Köln
Klasse

Preisgarantie

Wenn Sie auf lastminute.de ein Hotel reservieren und das selbe Produkt für einen günstigeren Preis innerhalb 24 Stunden nach Durchführung Ihrer Buchung auf einer anderen Webseite finden, bekommen Sie von uns die Differenz zurück!

erfahren Sie mehr

Städtereisen Köln

Domstadt Köln

Der Kölner Dom, der korrekt „Hohe Domkirche Sankt Petrus“ heißt, steht für die Rheinmetropole wie kein anderes Bauwerk. Doch Köln begeistert ebenso mit hochklassigen Museen, bunten Kulturangeboten und Einkaufsmöglichkeiten vom Feinsten.

Sakralbauten

Mit mehr als 157 Metern Höhe gehört der ab 1248 errichtete Kölner Dom zu den weltweit höchsten Kirchen. Dieses gotische Meisterwerk beherbergt wertvolle Reliquien, mehrere Orgeln und eine der größten freischwingenden Glocken der Welt. Außer dem Dom gibt es in Köln zahlreiche weitere Sakralbauten, beispielsweise die Minoritätenkirche der Franziskaner, die barocke St. Corpus Christi sowie 12 romanische Kirchen in der Altstadt.

Steinerne Zeitzeugen

Köln gehört zu Deutschlands ältesten Städten und besitzt eine Vielzahl an Baudenkmälern. Es finden sich überall in der Innenstadt sogar noch Überreste aus der Römerzeit, darunter das bei einer Unterwelttour zu entdeckende Ubiermonument und der Römerturm an der Zeughausstraße. Weitere geschichtsträchtige Bauten sind das Historische Rathaus, das Eigelsteintor, die Ulrepforte und das Zeughaus. Auch interessant: Dischhaus, Gürzenich und Hansahochhaus.

Museen

Sakrale Kunstschätze aus vielen Jahrhunderten stellt die im Dom angesiedelte Domschatzkammer aus. Wenige Schritte entfernt lädt das Römisch-Germanische-Museum am Roncalliplatz zu einer spannenden Reise zurück in die Zeiten ein, als Römer und Franken über das Rheinland herrschten. Eine hochklassige Sammlung zeitgenössischer und moderner Kunst zeigt das „Museum Ludwig“. Köln überrascht zudem mit außergewöhnlichen Museen wie dem Besteckmuseum, dem Karnevalsmuseum, dem Schokoladenmuseum und dem Duftmuseum.

Stadtgrün

Grüne Oasen gibt es viele in Köln. Eine davon ist der Zoologische Garten mit rund 5.000 Tieren. Mehr als 10.000 Pflanzenarten gedeihen im 1864 eingeweihten Botanischen Garten (Flora) mit Gewächshäusern und Skulpturen. Außerdem gibt es am Naherholungsgebiet Friedenswald einen Forstbotanischen Garten mit etwa 3.000 Gehölzarten. Weitere schöne Anlagen sind der Carl-Duisberg-Park mit dem Japanischen Garten, der Rheinpark und der um 1828 angelegte Stadtgarten.

Kölsch und Shopping

Die größte Kneipendichte bieten die Gassen der Kölner Altstadt. Doch auch rund um den Chlodwigplatz in der Südstadt, im Friesenviertel oder im Belgischen Viertel rutscht so manches Kölsch über die Theken und nachts geht es in Clubs oder Diskotheken rund. Eine der besten Shoppingmeilen ist die Breite Straße im Stadtzentrum mit Einkaufspassagen wie dem DuMont-Carré und den WDR-Arkaden. Auch Schildergasse und Hohe Straße säumen ungezählte Läden.

Phantasialand

Etwa 30 Kilometer sind es von Köln bis ins Phantasialand bei Brühl. Hier gibt es fast das ganze Jahr hindurch Action, Spaß und Abenteuer. Im 2016 eröffneten Bereich „Klugheim“ (Mystery) stehen der spektakuläre Multi-Launch-Coaster „Taron“ und der Family-Boomerang „Raik“. Adrenalinjunkies kommen auch im Winter auf ihre Kosten, wenn das Phantasialand von November bis Januar mit Shows sowie Indoor- und Outdoor-Attraktionen zum „Wintertraum“  einlädt. 

Übernachten

Vom einfach ausgestatteten Zimmer in „Shiva's Citysleep“ in der Nähe des Bahnhofs Nippes über komfortabel ausgestattete Mittelklassehotels wie dem „Holiday Inn Express Cologne Mülheim“ bis hin zu Nobelherbergen wie dem „Excelsior Ernst Hotel“ reicht die Auswahl an Unterkünften in Köln. Besonders zentral wohnt man im 3-Sterne-„Hotel Königshof“, nur wenige Gehminuten von Dom und Schildergasse entfernt.