Telefonisch buchen
+49 89 206033100
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab Telefonisch buchen
Schließen
Benötigen Sie Hilfe?
Hotels in Fulda

Hotel in Fulda

Diese Stadt trägt einen ehrwürdigen Namen, von dem heute niemand so genau weiß, wo er herkommt. Immerhin reicht die Besiedelung des Fuldaer Raumes bis in die Steinzeit zurück. Als fränkisches Machtzentrum der katholischen Kirche setzte ab der Mitte des 8. Jahrhunderts die Stadtentwicklung ein, die rund um das Benediktinerkloster zu wachsen begann. Schaurige Berühmtheit erlangte die Stadt auch als Zentrum der Inquisition, der “Hexenturm“, der noch heute gut erhalten ist, zeugt von zahlreichen Prozessen. Der Glanz der Stadt erwuchs vor allem im Barock, denn als Bischofssitz war man stets bemüht, die Vorherrschaft der Kirche mithilfe jedes zur Verfügung stehenden Pomps zu unterstreichen.

Der Dom St. Salvador ist das Wahrzeichen der Stadt, ihm gegenüber erstrahlt weltlicher Prunk in Form des reich verzierten Barockschlosses, das heute als Museum dient. Die Orangerie, jenes barocke Kleinod im Schlosspark, dient heute als beliebter Veranstaltungsort für Open-Air-Konzerte. So zeigt sich diese städtische Schönheit in einem kaleidoskopartigen Wechselspiel zwischen prähistorischer Bedeutung, europäischer Kulturgeschichte und modernem Geschmack. Die Hochschulstadt hat auch für seine zahlreichen Studenten zeitgemäße Abwechslung zu bieten, wie das pralle Nachtleben unter Beweis stellt. Last but not least sei die liebliche Naturkulisse des Umlandes der Stadt erwähnt, falls Sie schon genug von alten Steinen haben.

Hotel Angebote Fulda

Wieviele Hotels gibt es in Fulda?

Dieser Bettenreichtum kann sich sehen lassen: Immerhin zählt man über 3.700 Schlafplätze für Gäste, die sich über alle Kategorien erstrecken. So finden Sie vom 5-Sterne-Luxus, der sich in historischem Ambiente ebenso sehen lassen kann, wie in moderner Architektur, bis zum einfachen Zimmer in Privatpensionen die gesamte Palette des Beherbergungstourismus. Bekannte Hotelketten sind ebenso vertreten, wie individuelle Unterkünfte. Herrschaftliches Wohnen in historischen Schlössern schafft enorm viel Spielraum zwischen top-moderner Ausstattung und knarzenden Holzdielen.

Dicke Mauern, deren Winkel die Symmetrie in Frage stellen, werden mit geschmackvollen Kunstobjekten versehen, das Spiel zwischen Überraschung und Harmonie des Raumes ist in so manchem Hotel in Fulda richtig gut gelungen. Wer es sich am Stadtrand gemütlich macht, zieht vielleicht schon bald in einem alten Fachwerkhäuschen ein, oder genießt die Nähe der Natur in rustikalen Landgasthöfen. Moderner Komfort muss nicht teuer sein, wie bekannte Hotelketten beweisen, die hier Ihre günstigen Zimmer anbieten. Da es in dieser abwechslungsreichen Stadt eine geradezu unerschöpfliche Bandbreite an gemütlichen Wirtshäusern, modernen Food-Kults und Top-Gastronomie gibt, ist es vermutlich ausreichend, wenn Sie Ihr Zimmer mit Frühstück buchen und sich dann den lokalen Genüssen der Stadt hingeben - Kunst und Kultur natürlich inbegriffen.

Mitten im Zentrum oder doch im Grünen?

Eine Stadt mit historischer Bedeutung ist natürlich Anziehungspunkt für viele Interessierte. Doch wenn Sie sich in der Umgebung der Stadt umsehen, werden Sie überrascht sein, wieviel unberührte Natur es so nahe der Stadtgrenze gibt. In der “Rhön“, einem Landstrich, der auch als “Land der offenen Fernen“ bezeichnet wird, ist es nachts so dunkel, dass eigene Sternwanderungen angeboten werden. Eine imposante Variante ist auch der “Vogelsberg“, der zum größten Vulkanmassiv Europas gehört und Heimat für seltene Tier- und Pflanzenarten bietet. Die heimelige dörfliche Struktur wandelt sich im mittelalterlichen Zentrum der Stadt in ein Raunen verflossener Zeiten.

Zwar möchte man sich nicht darauf festlegen, ob es rund um den Hexenturm spukt, aber ganz sicher kann man schließlich nicht sein. Sehen Sie selbst. Sehr empfehlenswert sind übrigens auch die traditionsreichen Bierschenken, die ganz nach alter Brautradition naturtrübe und klare Hopfengetränke herstellen. Dazu serviert man deftige Gerichte direkt neben alten Braukesseln, wie es sich gehört, an ungedeckten Holztischen auf abgewetzten Bierbänken sitzend.

Was tun in Fulda?

  • Michaelskirche
  • Dom St. Salvator
  • Stadtschloss
  • Schloss Fasanerie
  • Adolphs-Universität
  • Altes Rathaus
  • Adelspalais im Barockviertel
  • Hexenturm
Weitere Angebote
Unsere Apps
Soziale Netzwerke