Telefonisch buchen
+49 89 206033100
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab Telefonisch buchen
Schließen
Benötigen Sie Hilfe?
Kurzurlaub Nordsee
Die Welt mit nur einem Klick

Ob Strandurlaub oder Wochenendtrip, wir haben das perfekte Angebot

Buchen so einfach wie nie

Inspirierende Urlaubsdeals, handverlesen von unseren Reiseexperten

Wir sind pink

1998 gegründet, helfen wir seit 20 Jahren bei der Schnäppchensuche

Kurzurlaub an der Nordsee

Kurzurlaub Nordsee: Erholung pur in gesundem Meeresklima

Haben Sie noch ein paar Tage Resturlaub und möchten neue Energie tanken, ohne allzu weit zu verreisen? Dann ist ein Kurzurlaub an der Nordsee genau das Richtige. Hier erwartet Sie eine einzigartige Naturlandschaft aus weiten Salzwiesen, dem Weltnaturerbe Wattenmeer, kilometerlangen Stränden und natürlich der Nordsee, die sich mal mit sanften Wellen und dann wieder mit wilder Brandung bis zum Horizont erstreckt. "Kurzurlaub Nordsee" bedeutet, die frische Meeresbrise zu genießen, den Blick schweifen zu lassen und danach die köstlichen norddeutschen Spezialitäten zu probieren.

Kurzurlaub Nordsee: Wohin?

Die Nordseeküste bietet viele Möglichkeiten, einen erholsamen Kurzurlaub allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie und gern auch mit Hund zu verbringen. Beliebte Urlaubsorte sind maritime Städte wie Wilhelmshaven, Bremerhaven und Husum sowie die Küstenorte St. Peter Ording, Neuharlingersiel, Greetsiel, Hooksiel, Wangerland, Butjadingen oder Otterndorf. Viele Nordseeurlauber lieben die Nord- und Ostfriesischen Inseln und machen beispielsweise auf Norderney, Borkum, Sylt, Föhr oder Amrum Ferien. Ebenfalls zur Nordseeregion gehört die einzige deutsche Hochseeinsel Helgoland, die aufgrund ihrer geringen Größe perfekt für einen Kurzurlaub geeignet ist.

Wann kann man in der Nordsee baden?

Das Wetter an der Nordseeküste ist wesentlich milder, als viele Leute annehmen, denn aufgrund der überdurchschnittlich hohen Anzahl an Sonnenstunden liegt die gefühlte Temperatur in den Sommermonaten meist deutlich über 20 Grad Celsius. Ab Februar wärmt sich die Nordsee kontinuierlich auf und beginnt erst Ende September wieder, sich abzukühlen. Im Hochsommer liegt die Wassertemperatur oft über 20 Grad und damit an kühleren Tagen manchmal sogar über der Lufttemperatur. Wer nicht im Sommer an der Nordseeküste Urlaub macht, kann in den wunderschönen Erlebnisbädern in angenehm erwärmtem und gefiltertem Nordseewasser baden.

Was man an der Nordsee unternehmen kann

Die Nordseeküste gehört zu den am besten touristisch erschlossenen Regionen Deutschlands, denn seit mehr als einhundert Jahren verbringen hier erholungssuchende Urlauber ihre Ferien oder genießen einen Kuraufenthalt. Dementsprechend gibt es zahlreiche Freizeitangebote. Wattwanderungen, Ausflugsfahrten mit einem Krabbenkutter, Schifffahrten zu den Seehundbänken oder zu einer der Halligen gehören zu den Highlights an der Nordseeküste. Die weite Landschaft lädt zu ausgedehnten Radtouren, Wanderungen oder Nordic Walking direkt an der Wasserkante ein. Außerdem gibt es zahlreiche Ausflugsziele wie die Leuchttürme, Häfen und Schifffahrtsmuseen. Bei schlechtem Wetter haben Familien Spaß in den Indoor-Freizeit-/ Spielparks oder besuchen eine Erlebnisausstellung wie das Klimahaus in Bremerhaven oder das Museum "Windstärke 10".

Unsere Apps
Soziale Netzwerke