Flug + Hotel Pakete für Silvester in Rom

Rom Hotelangebote über Silvester

Silvester 2021/22 in Rom

Einmal Silvester in Rom feiern - davon träumen viele. Silvesterreisen nach Rom erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn gerade im Winter entfaltet die Stadt einen ganz besonderen Charme. Auch außerhalb der Feierlichkeiten zum Jahreswechsel bietet Rom jede Menge Abwechslung und verzaubert mit historischem Flair und südländischem Charme. Wir stellen die Highlights und Reisetipps für deine Silvesterreise nach Rom vor.

Eine tausende Jahre alte Schönheit

Rom ist ein Fest für die Sinne: Alte Ruinen und atemberaubende Monumente wie das Pantheon, das Colosseum und das Forum Romanum verströmen den Duft der Geschichte 

und machen die ewige Stadt zu einer, die sich mit keiner anderen vergleichen lässt. Doch Rom ist mehr als nur ein Augenschmaus: Der Wein und das Essen, 

das hier aus einfachen Zutaten und mit einer ordentlichen Portion italienischer Magie entsteht, wird Dich während Deines Trips – und vermutlich für den Rest Deines Lebens verzaubern.


Roms Highlights

Colosseum

Das Colosseum ist das größte Amphitheater der Welt und steht seit beinahe 2.000 Jahren in Rom. Schätzungsweise 50.000 Zuschauer hatten hier Platz, um Gladiatoren-Wettkämpfe, Theatervorstellungen und inszenierte Tierkämpfe zu sehen. Aufzeichnungen zufolge fanden sogar Wasserschlachten in dem Gebäude statt. 

Kannst Du Dir vorstellen, welch ein Aufwand es gewesen sein muss, das Colosseum erst zu fluten und das Wasser dann wieder abzulassen? Die Alten Römer wussten wahrlich, 

eine riesige Menschenmenge zu unterhalten!

Petersdom

 In einer Stadt, die so schön ist wie Rom, ist es schwer herauszustechen. Dem Petersdom gelingt es dennoch spielend. Allein die von Michelangelo 

entworfene Domkuppel ist einen Besuch wert. 551 Stufen sind es bis zu ihrem höchsten begehbaren Punkt der Kuppel. Wenn Du den Fahrstuhl bis zur Galerie nimmst, 

stehen Dir noch 320 Schritte bevor. Die Aussicht ist dann allerdings genauso wie Du sie Dir vorstellst: atemberaubend.

Trevi-Brunnen

 Der Trevi-Brunnen ist eine von Roms ältesten Wasserquellen und speist sich aus dem Wasser des Acqua Vergine, eines Aquädukts, das bereits 19 v. Chr. 

angelegt und etwa 1.000 Jahre später restauriert wurde. Durch Fellinis „La Dolce Vita” gelangte der Trevi-Brunnen zu Weltruhm. Wie Anita Ekberg in ihm zu baden, ist 

allerdings strengstens verboten. Wirf stattdessen lieber eine Münze hinein – angeblich soll das Glück bringen und Dich irgendwann nach Rom zurückführen.

Wusstest Du schon?

Es gibt etwa 2.500 Trinkwasserbrunnen in Rom. Ihr Name „nasone” heißt übersetzt so viel wie „große Nase” und leitet sich vom Design der Brunnen ab.


Wie kommt man am besten nach Rom?

Der Flughafen Rom-Ciampino ist Roms Innenstadt am nächsten, etwas weiter entfernt liegt der Flughafen Rom-Fiumicino.

Von Rom-Fiumicino aus kannst Du entweder den Regionalbus (COTRAL), den Flughafentransfer (Terravision) oder den Zug (Leonardo Express, Regional FL1 oder Trenitalia Frecciargento) nutzen, um ins Stadtzentrum zu gelangen. Von Rom-Ciampino kannst Du entweder den Bus direkt nach Rom nehmen oder erst mit dem Bus nach Ciampino fahren und dann dort in den Zug nach Rom steigen.

Die Städte Tivoli, Bracciano, Orvieto und Viterbo lassen sich einfach mit dem Zug erreichen. Aber auch die Bahn-Verbindungen nach Neapel und Florenz sind gut.


Tipps für Rom

Leckerstes Street Food

 Supplì (Reiskroketten), Fiori di Zucca Fritti (gebackene Kürbisblüten) und Filetti di Baccalà(Stockfisch). Außerdem solltest Du Dir die rosenförmigen Sandwiches von Zia Rosetta in der Rione-Monti-Nachbarschaft nicht entgehen lassen und in jedem Fall Pasta Cacio e Pepe(Pecorino und Pfeffer) und eines dieser fantastischen Nudelgerichte mit Schinken bzw. Speck probieren: Carbonara, Amatriciana und Gricia. An heißen Tagen empfehlen wir außerdem Grattachecca, ein Dessert, das aus Eis und Sirup hergestellt wird.

Schönster Aussichtspunkt in Rom

 Die sieben Hügel von Rom. Besteige entweder den Palatin oder besuche den Giardino degli Aranci (Orangen-Garten) auf dem Aventin. Dort kannst Du den Petersdom im Übrigen auch aus einer ganz besonderen Perspektive sehen: durch ein Schlüsselloch der Villa dei Cavalieri di Malta.

Bestes Fortbewegungsmittel in Rom

 Zu Fuß. Roms historische Innenstadt und die engen Gassen lassen sich am besten bei einem langen Spaziergang erkunden.

Beste Shopping-Meilen in Rom

Die Via del Corso und Via Condotti für Shops aller großer Marken und Luxushersteller. Kleinere Boutiquen kannst Du auf der Via dei Giubbonari und dem Campo de Fiori finden. Der Porta Portese-Flohmarkt ist so chaotisch wie faszinierend: 

Er findet jeden Sonntag statt und Du kannst dort beinahe alles bekommen. Im Advent ist auch der Weihnachtsmarkt auf der Piazza Navona ein echtes Erlebnis.

Interessanteste Galerien & Street-Art-Ecken

Die Vatikan-Museen. Zu den bekanntesten Exponaten zählen die Sixtinische Kapelle mit dem berühmten Deckenfresko von Michelangelo und die Stanzen des Raffael, vier Räume voller eindrucksvoller Gemälde des Künstlers. Das Chiostro del Bramante ist ein atemberaubendes Beispiel für Renaissance-Architektur und wird derzeit für wechselnde Ausstellungen und Events genutzt. Zeitgenössische Kunst kannst Du darüber hinaus im MACRO und im MAXXI sehen. Geheimtipp: Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in vielen Museen kostenlos.

Beste Orte, um in Rom das Nachtleben zu genießen

 Die Rione Monti-Nachbarschaft. Sie ist voller Bars und Restaurants. Für das beste Bier der Stadt musst Du allerdings nach Trastevere. Dort findest Du den fantastischen Pub Ma che siete venuti a fà. Wenn Du es ganz exklusiv willst, dann besuche auch Jerry Thomas Speakeasy. Um die hervorragenden Cocktails zu probieren, brauchst Du ein Passwort.

Schönste Parks in Rom

 Die Parks Villa Borghese, Villa Pamphilj und Appia Antica. Letzterer ist 3.400 Hektar groß und eignet sich perfekt für eine Radtour. Fahrräder kannst Du Dir dort ausleihen.

Unterhaltsames für Kinder

In Rom gibt es viele Orte, die von Legenden umwoben sind. Dazu gehören die Engelsburg (und ihr Geheimgang) sowie der Bocca della Verità (steck Deine Hand in seinen Mund und schau, was passiert). Mythen und Legenden sind nichts für Deine Kinder? Dann geht doch gemeinsam in den Bioparco, einen Zoo im Villa-Borghese-Park.

Roms bestgehütetes Geheimnis

Das S.U.P.E.R.-Ticket. Die Abkürzung steht für „Seven unique places to experience in Rome” und mit dem Ticket kannst Du verschiedene Attraktionen erkunden, die bisher nur im Rahmen einer geführten Tour oder während Veranstaltungen zugänglich waren.

Folge uns!