Hotel Best Age Fuerteventura

Nur Hotel
ab 61 € p.P.
1 Woche Flug + Hotel
ab 391 € p.P.
Das Hotel verfügt über : Restaurants, Bars, Schwimmbad, Fitnessraum , Spa-Behandlungsangebot (kostenpflichtig), Parking, Solarium und Rezeption 24/24. Die Zimmer sind ausgestattet mit : Klimaanlage, TV, Telefon, Wi-Fi, Schliessfach (kostenpflichtig), Minibar (kostenpflichtig), Badezimmer und Balkon/...
Costa Calma, Calle Punta Pesebre 6

Aktuelles Wetter in Costa Calma (Playa Barca)

Wetterdaten werden geladen
Gut
4,6
79% Weiterempfehlung
574 Bewertungen
  • Hotel
    :
  • Zimmer
    :
  • Service
    :
  • Strand
    :
  • Pool
    :
  • Lage
    :
  • Essen
    :
  • Sport
    :
  • Familienfreundlichkeit
    :

lastminute.de Kundenbewertungen

Diese Bewertungen stammen ausschließlich von lastminute.de Kunden und wurden von uns geprüft und ausgewertet.

4.8
81% Weiterempfehlungen
31 Bewertungen
von 6 (1=sehr schlecht, 6=ausgezeichnet)
Ergebnis aus 31 Einzelbewertungen der lastminute.de Kunden

KN Matas Blancas - Erwachsenenhotel

Gesamt:

Alles bestens und voll zufriedendstellend.

Essen:

Die Gerichte waren mannigfaltig, hinsichtlich der Auswahl und des Geschmacks. Die Tische und Gedecke 'klinisch sauber', alles


Familienfreundlich:

Es war ein erwachsenenhotel, das wir ausgesucht hatten. Gemischtes Publikum, also jung und mittelalt.


Lage:

Letzteres, also zum die Seele baumeln lassen


Service:

Hölichkeit, Schnelligkeit und Zurückhaltung.


Zimmer:

Das Personal war sehr bemüht alles schnell und unkommliziert zu erledigen, Besonders hervorheben möchten wir die Qualität des Essens(Halbpension)


Sehr erholsam.

Gesamt:

Sehr zufrieden. Aber über die gesamte Hotelanlage hinweg fiel immer wieder leichter Ameisenbefall auf. Uns störte das nicht weiter, aber andere Gäste könnten sich evtl. ekeln.

Lage:

Eher abgeschieden, schön ruhig, aber nicht einsam. Für uns genau richtig.


Pool:

Beheizter Whirlpool, nachts bunt beleuchtet- sehr hübsch.


Service:

Sehr freundliches und professionelles Personal.


Zimmer:

Zimmer im Erdgeschoss mit Terasse direkt am Pool- super!


Immer wieder gerne

Gesamt:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt und würde jederzeit wieder kommen.

Schön renoviert und ruhig, aber weit zum Strand

Gesamt:

Wenn man es sehr ruhig mag, kann man sich hier gut entspannen. Ich war sehr froh, dass wir ein Auto hatten ;)

Essen:

Haben lieber in den Restaurants der Insel den fangfrischen Fisch genossen. Der Speiseraum war wenig gemütlich und ohne Aussicht auf Meer oder Pool.


Hotel:

Über Weihnachten war es sehr ruhig. Kaum andere junge Gäste. Nur Senioren. Die Bar in der Lobby ist nicht sehr gemütlich. Neonlicht etc. Besser ein Auto mieten und am Strand den Sonnenuntergang geniessen.


Lage:

Positiv ist, dass das Hotel sehr ruhig gelegen ist. Man hört nachts keine autos oder sonstigen Lärm. Zum Ausschlafen und relaxen also perfekt. Aber zum Ort ist es zu Fuss ein längerer Marsch und im Hotel ist abends nix los.


Pool:

Jakuzzi und der kleinere Pool waren im Winter beheizt.


Sport:

Der Wellnessbereich hatte nur von 11-13 und 15-17 Uhr geöffnet. Ich wäre sehr gern mal an Abend in die Sauna gegangen, aber das war nicht mögllich. Die Sportanimation ist wenig anspruchsvoll/gut. Die Fitnessgeräte anber sehr neu und der Raum ebenfalls.


Zimmer:

Die Aussicht vom Balkon auf das Meer war klasse, das Zimmer geschmackvoll und das Bett sehr bequem. Alles sah recht frisch renoviert und nicht abgewohnt aus. Leider war das Wellnessangebot nicht gut. Der Spa nur von 11-13 und 15.17 Uhr geöffnet. WLAN war nur in der Lobby kostenlos und sehr langsam.


Der Baustellenklassiker / uralte Beschreibung

Gesamt:

Wenig Flair; kein Hinweis auf Baustellenbetrieb; PKW gemietet, um zu 'entfliehen'

Essen:

häufig Kantinenessen; Dosenobst / Jogurtaus Plastikbechern; kein Flair im Speisessal / Gardinenstangen ohne Gardinen; zu große Gläser für Getränkeautomaten;häufig defektes Geschirr, dazu sehr schmutzig; Bar im Erdgeschoss nicht in Betrieb und dazu schmuddelig;


Hotel:

Viele beworbene Angebote auf der Homepage nicht mehr existent-Poolbar; Liegebetten fehlen ebenso wie der 'Wasserfall; kein Bogenschießen und Sportangebote


Pool:

Beworbene Angebote nicht mehr existent; Baustellenlärm


Strand:

Mobil mit dem PKW kann nicht schaden...


Zimmer:

NIEMALS 4****; freundlich und bemühtes Personal; teils 'Kantinen'-Verpflegung (defektes und schmutziges Geschirr); ohne jeglichen Charme; aktuell im Haus Baustellenbetrieb (Lärm); Wellnes nicht nutzbar; Uraltwerbung/Film auf der homepage; viele beworbene Angebote nicht mehr vorhanden;


So lala

Gesamt:

Schallisolierung könnte besser sein. Keine Familien mit lärmenden Kindern. Gediegenes Hotel

Essen:

Einmal zu Abend gegessen, dann 24 Stunden Magenprobleme gehabt...


Lage:

Am Rand von Costa Calma


Service:

Handtücher als Elefanten gefaltet


Zimmer:

WLAN nur im Rezeptionsbereich und extrem langsam


Vollends zufrieden

Gesamt:

Ich war sehr zufrieden so im großen und ganzen.

Angenehmes Hotel

Gesamt:

waren zufrieden wenn das Hotel etwas näher zur Stadt liegen würde 'sehr zufrieden'

Familienfreundlich:

Nur für Paare ohne Kinder


Lage:

Auto mieten sehr empfehlenswert


Strand:

Strand weit weg aber es gab ein Shuttle vom Hotel aus


Hola Fuerte

Gesamt:

Insgesamt toller zufriedenstellender Urlaub

Immer wieder gerne

Gesamt:

Ich bin total erholt zurückgefahren. Für den Abend wäre es schön gewesen, wenn da eine Bar noch geöffnet hätte. Die Bar an der Lobby war wenig einladend.

Essen:

Sehr vielfältige Auswahl und Abwechslungsreich


Zimmer:

Das freie WLAN Angebot hat überhaupt nicht funktioniert und das käuflich zu erwerbende WLAN mit 5 € pro Tag ist unverschämt und nicht mehr zeitgemäß.


Für Erwachsene ohne Kinder ideal

Gesamt:

Wir waren vollauf zufrieden. Gut erholt mit vielen wunderbaren Eindrücken sind wir aus 30°C Sonnenwetter in kaltes Regenwetter gepurzelt und sehnten uns sofort zurück. So soll es sein, daher - vielen Dank für diesen unvergesslichen Urlaub!

Essen:

Die Küche war top! Ein breites Angebot, frisch zubereitet. Lediglich beim Müsli bin ich bessere Qualität gewohnt, aber bei der Masse nimmt man wahrscheinlich nur das Standard-Supermakt-Müsli. Wir hatten Halbpension, daher keine Angabe zu den all inclusive-Leistungen.


Familienfreundlich:

Dies ist ein Erwachsenenhotel ab 18 Jahren.


Hotel:

Wenn man einen ruhigen Urlaub zu zweit genießen möchte, ohne lästige Kinder oder übereifrige Animateure und sich nicht scheut, einen Kilometer zu Fuß (es fährt auch ein Shuttlebus) zum Strand zu laufen, dann ist man mit diesem Hotel gut beraten. Uns hat das Angebot an Aktivitäten gefallen, wir haben einige genutzt, die Unterhaltung an der Bar war gut (die Livemusik leider nicht nach unserem Geschmack, aber es waren auch viele ältere Paare vor Ort, da können wir Jüngeren wohl nichts sagen). Alles in Allem waren wir wirklich zufrieden mit unserer Unterbringung. Das Personal war sehr freundlich, zuvorkommend und kompetent. Für uns gut genug, dass wir einen erneuten Aufenthalt in Erwägung ziehen.


Lage:

Das Hotel liegt etwas abseits und ist wirklich eher für Paare geeignet, die die Ruhe suchen und vom Alltag abschalten wollen. Der Ort selbst bietet aber einige Möglichkeiten, die zu Fuß oder per Shuttlebus erreicht werden können. Wir waren damit vollauf zufrieden.


Pool:

Der Poolbereich hat unsere Erwartungen vollstens erfüllt, und da wir wie gesagt zur Vorsaison vor Ort waren, hatten wir immer eine Liege und einen Schirm und viel Ruhe. Hervorragend!


Service:

Das Servicepersonal war schnell, zuverlässig und kompetent. Kleine Sprachbarrieren konnten mit Händen, Füßen und verschiedenen Sprachen überwunden werden. Es war nur schade, dass an zwei von sieben Tagen keine Zimmerreinigung und Austausch von Handtüchern erfolgte.


Sport:

Das Fitness-Center ist eher klein. Wir waren in der Vorsaison da und fanden immer Geräte zum Trainieren, aber mitten in der Saison dürfte das schwieriger werden. Man kann Minigolf spielen, wir haben dies allerdings nicht getan. Das Hotel selbst bietet kein Surfen an, aber am Strand hat man die Möglichkeit, Lehrgänge und auch Surfbretter zu buchen. Sehr gut waren die Yoga- und Zumba-Kurse.


Strand:

Ideal für Sonnenanbeter! Feiner Sandstrand bis weit hinein ins Meer. Durch den ständig wehenden Wind merkt man auch die knallende Sonne nicht so ;)


Zimmer:

Besonders gut war die Freundlichkeit des Personals. Das Familiäre, Herzliche tat einfach gut. Die Klimaanlage haben wir nicht genutzt, daher keine Angabe dazu. Ich habe für die Dauer des Aufenthaltes WLAN dazu gebucht - für 5 € pro Tag - leider konnte ich das WLAN so gut wie nie nutzen, denn es funktionierte nur auf dem Balkon direkt an der Brüstung, nicht im Zimmer selbst... Aber letzten Endes hatten wir immer ein gutes Netz und konnten über 3G online gehen.


Hier kann man von Anfang an entspannen!

Gesamt:

Entspannung von der ersten bis zur letzten Minute!

Essen:

Frühstücks- und Abendbuffet sind sehr abwechslungsreich. Während unserer Reise gab es zwei Themenabende (spanisch/asiatisch). Alles in Allem mehr als sehr gut!


Familienfreundlich:

Es handelt sich um ein BEST AGE Hotel, buchbar ab 18 Jahre!


Hotel:

Ich war jetzt innerhalb von einem Jahr zwei Mal in dieser Anlage. Warum wohl?


Lage:

Für unseren Bedarf genau das Richtige. Eine Woche Ruhe und Entspannung pur und der eingerichteteTaxi Service bringt einen stündlich ans Meer. Der Shuttle Service im vergangenen Jahr war besser.


Service:

Das Servicepersonal ist durchweg sehr freundlich, Zu Figuren drappierte Handtücher inklusive.


Strand:

Es gibt sehr schönen Sandstrand, zerklüftete Vulkanlandschaften und Lagunen.


Wellness:

Keine Beurteilung, da nicht genutzt!


Zimmer:

In jeder kleinen Bar vor Ort wird offenes WLAN angeboten. Das offene WLAN des Hotels ist unbrauchbar; für die schnelle Variante zahlt der Urlauber 5,--/Tag oder 25,--/Woche.


sauberes etwas altbackenes Hotel

Gesamt:

Wir haben den urlaub vorzeitig abgebrochen, da uns costa calma gar nicht gefallen hat. Das hotel ist vollkommen in Ordnung. Zwar kein designhotel aber ok. Leider ist die lage des hotels sehr schlecht. Der Strand ist nur mit dem shuttelservice zum nächsten ort erreichbar. Costa calma hat leider nichts zu bieten. Wenn fuerteventura dann in den Norden oder in den Süden.

Essen:

Leider war das Essen nur lauwarm


Rad- und Badeurlaub

Gesamt:

Als Radfahrerin habe ich mich in diesem Hotel ganz gut gefühlt, denn das Essen und der Wellnessbereich ist mir wichtig und das kam dort nicht zu kurz. Größe und Lage des Zimmers ist mir zweitrangig, jedoch nicht die Sauberkeit des Bades, die leider zu wünschen übrig ließ. Ich brauche keinen Bettwäschewechsel jeden 2. Tag! Welche Energieverschwendung. Ich fand es sehr schön, dass es eine großzügige Saunalandschaft gab, mit Wirlpool etc., denn da konnte ich abends nach einer anstrengenden Radtour meine Muskulatur lockern, mich entspannen. Jedoch musste ich feststellen, dass manche Gäste dort schweißgebadet aus der Sauna direkt in den Wirlpool und/oder in das Kaltwasserbecken sprangen. Sie benutzten die schöne Duschanlage überhaupt nicht! Ich machte sowohl bei der Angestellten des Wellnessbereiches als auch bei der Rezeption einen Verbesserungsvorschlag (einen zusätzlichen Vermerk an die Wand hängen, mit der Bitte vor Benutzung der Sauna, doch zu duschen), aber der stieß auf taube Ohren. Man entgegnete mir an der Rezeption, man könne ja erwachsenen Menschen keine Vorschriften machen, in diesen ähnlichen Worten, fühlte ich mich stehengelassen. Mangelnde Deutschkenntnisse können diese \"Abweisung\" nicht erklären, denn Deutsch wurde dort perfekt gesprochen.

Essen:

Mit dem Essen gab man sich besondere Mühe. Das Frühstück war sehr gut, vor allem täglich die frisch gepressten Säfte und die immer wieder verschieden. Nur das Salatbüfet war mir etwas zu \"mager\". Das Essen war auch für Leute, die nicht täglich Fleisch und Fisch essen wollen, gut bis lecker, auch ballaststoffreich (Gemüse gedünstet).


Hotel:

Das Hotel hatte einen großen Erholungswert, weil die gesamte Anlage nicht direkt am Strand lag, sondern auf einer kleinen Anhöhe, \"weg vom Schuss\". Um diese Jahreszeit war das Hotel nicht voll belegt, so dass es ruhig und gemütlich zuging. Meine Aktivitäten waren auf das Radfahren gerichtet. Der Radverleih, bei dem ich mein Mountainbike ausgeliehen habe, gibt es unabhängig vom Best Age Hotel.


Lage:

Wenn auch abgeschieden, so konnte man doch sich in der Hotelanlage gut \"betätigen\", Sauna, Pool, Fitnessraum etc. Nur, die Sauna (vgl. oben) ist nur bedingt gut zu beurteilen, da immer wieder Saunagänger schweißgebadet direkt - ohne zu duschen - in den Wirlpool springen. Kritik und Verbesserungsvorschläge hatte ich dort geäußert, fühlte mich aber damit nicht erst genommen.


Service:

Das Servicepersonal war überaus freundlich, vor allem im Restaurant. Es ging auch nicht hektisch zu. Professionell, aufmerksam und höflich/freundlich. Bei Gästen deren Sprache offenbar ihre Muttersprache war, konnte ich beobachten, dass der Umgang eine Nummer herzlicher war.


Sport:

Die Fitnessgeräte im Fitnessraum fand ich nicht besonders gut und vielseitig. Der Raum war mir zu klein. Dennoch fand ich es gut, dass es so etwas vorhanden war und der tolle Spa und WEllnessbereich (!).


Strand:

Zum Strand, wenn man kein Auto hatte, konnte man entweder zu Fuß gehen (15 bis 20 Min), mit dem Fahrrad zu einem näheren Strandabschnitt im Zentrum des Ortes oder per Shuttle sich zu einem weiter entfernten sehr schönen Strand fahren lassen.


Wellness:

DAs Ambiente des WEllnessbereiches fand ich gut, den Saunabereich ebenfalls, mit Ausnahme dessen, dass sich die Leitung des Hotels offenbar nicht darum kümmert, wie dort normale Regeln - Duschen vor Benutzung der Becken (Wirl) nicht eingehalten werden.


Zimmer:

Das Zimmer, was Größe und Ausstattung betraf, war für mich völlig in Ordnung. Nur, es ist das erste Mal, ich reise seit vielen Jahren auf die Kanaren u. nach Mallorca, dass ich die Sauberkeit des Zimmers, insbesondere des Badezimmers bemängeln muss. Während der 3 Wochen wurde nicht einmal die Badewanne oder das Waschbecken geputzt. Statt dessen jedoch unnötigerweise m.E. die Bettwäsche viel zu häufig gewechselt und die Hand- und Badetücher meistens zurechtgefaltet. Auch bei meiner Ankunft fand ich die Badewanne unsauber. Ich habe sie dann selber geputzt. Ein großzügiges Trinkgeld hat an dieser Situation nichts geändert.


Sehr ruhiger Urlaub in einem Mittelklasse Hotel

Gesamt:

Insgesamt fand ich den Urlaub sehr Erholsam. Wenn man einmal am Strand war, hatte man eine wünderschöne Möglichkeit zu entspannen. Der Shuttleservice ist absolut gewöhnungsbedürftig. Das Angebotene WLAN ist im Gründe nicht verfügbar, da man keine Seite öffnen kann. Des weiteren besteht jedoch die Möglichkeit zu völlig überzogenen Preisen einen eigenen Internetzugang zu erhalten. Wer einen völlig ruhigen Strandurlaub ohne Nachtleben und viel Schnickschnack erleben möchte ist hier genau richtig.

Familienfreundlich:

Es ist ein Erwachsenenhotel und daher nicht auf Kinder ausgelegt.


Lage:

Das Hotel liegt weit Außerhalb vom Zentrum Costa Calmas. Der Ort verfügt insgesamt über wenig Ausgehmöglichkeiten.


Service:

Der Service bei den Mahlzeiten hat uns sehr gut gefallen. Ansonsten gab es hier keine Besonderheiten


Sport:

Es ist ein Fitnessraum vorhanden. Die wenigen Geräte sind jedoch in keinem guten Zustand.


Strand:

Der Strand ist meiner Meinung nach einer der schönsten in Europa. Dieser ist sehr weitläufig. Es sind nur wenige Liegen verfügbar. Der vom Hotel angebotene Shuttle ist sehr verbesserunngswürdig. Wir haben viele Std. damit verbracht auf den Rücktransport zum Hotel zu warten :(.


Preis-Leistung ok

Gesamt:

Habe Ruhe gesucht und gefunden. Da das Best Age im hügeligen Hinterland liegt, war der Weg zum Strand und zur Bushaltestelle nach Jandia aufgrund der hohen Temperaturen sehr anstrengend. Der Weg zum Strand dauerte ca. 30 Minuten, zur Bushaltestelle ca. 15 Minuten. Wer am Pool in einem überschaubaren Hotel mit kleinem Sport- und Wellness-Angebot den Urlaub verbringe möchte, der ist hier richtig. Das Zimmer, das mir gegeben wurde war sehr schön, sauber und komfortabel. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte zu 100 %. Ich war mir nicht im Klaren, dass Costa Calma kein Stadtzentrum hat, daher gab es am Ort wenig zu sehen.

Hotel:

Kleine Anlage, weit weg vom Strand.


Lage:

Wer Ruhe sucht und gerne am Pool ist - genau richtig im Best Age.


Service:

Sehr zuvorkommend und hilfsbereit.


Sport:

Angebot zu gering.


Strand:

Strand (erreichbar über das Hotel Costa Calma Palace) ist sehr schön.


Zimmer:

Mein Zimmer war sehr hellhörig, störte aber im September nicht, da das Hotel nicht ausgebucht war und keine Kinder den Geräuchpegel ewrhöhten.


Hotel Top! Leider etwas ab vom Schuss

Gesamt:

Das Hotel ist super, aber leider sehr weit vom Strand entfernt!

Hotel Top! Leider etwas ab vom Schuss

Gesamt:

Das Hotel ist super, aber leider sehr weit vom Strand entfernt!

Komme gerne wieder

Gesamt:

Insel Toll, Hotel toll, Essen toll, Wetter toll. Wer die Insel kennt der weiß, dass es hier im Juni/Juli windig sein kann. Die anderen Monate kann ich nicht beurteilen, weil das mein erster Aufenthalt auf Fuerteventura war. Werde auf jeden Fall wieder kommen. Wichtig ist, sich im Vorfeld über den Urlaubsort und die Unterkunft zu informieren, dann erlebt man eher selten unangenehme Überraschungen. Im Urlaub sollte man sich entspannen, also auch mal fünfe grade sein lassen und das Handy/Tablet einfach mal im Zimmer lassen. Da ist es dann nicht schlimm, dass der Wlan-Empfang langsamer als in Deutschland ist.

Essen:

Das Abendessen war abwechslungsreich und lecker, besonders der Fisch und das Aioli, sowie beim Frühstück die gebackenen Tomaten, hatten es mir angetan. Es gab ebenfalls eine große Auswahl an leckerem Nachtisch, meist kleine Kuchen, Mousse, Obst ect. Beim Frühstück gab es ebenfalls eine reichhaltige Auswahl, hier war das Angebot jedoch jeden Tag gleich. Bei 6 Tagen kam trotzdem keine Langeweile auf, da wie gesagt die Auswahl sehr groß war. Ebenfalls groß die Auswahl an Brot, Brötchen, Toast und Croissant. Fruchtsaft konnte man sich im bereitgestellten Mixer täglich selbst zubereiten.


Flug Bewertungen:

Schalterpersonal empfand ich als sehr unfreundlich und das lag nicht daran, dass meine Reisebegleitung und ich gemeinsam bei 2 Koffern insgesamt 1 kilo Übergepäck hatten und dafür 10,00 Euro zahlen mussten. Die Dame hatte anscheinend keine Lust auf ihren Job. Verpflegung: Getränke kostenpflichtig und Brötchen pappig. Da wir das vorher wußten haben wir uns mit Donuts und Wasser aus dem Flughafenautomaten eingedeckt.


Hotel:

Der Poolbereich wurde täglich gereinigt, die Zimmer außer an Sonntagen und Mittwochs täglich. Besonders erholsam war, dass sich keine kleinen Kinder im Hotel befanden. Habe nichts gegen Kinder im allgemeinen, aber es tut schon mal ganz gut in Ruhe entspannen zu können. Altersgrenze für Gäste ist in diesem Hotel 18 Jahre.


Lage:

Mit einem Mietwagen waren die Entfernungen zu den Stränden und ins nächste größere Städtchen kein Problem. Fuerteventura ist eben eine ruhigere Insel, wer mehr Aktivitäten möchte sollte vielleicht besser nach Malle fliegen.


Pool:

Tägliche Reinigung, Poolgröße ausreichend und sehr ruhig. Zum Glück keine nervigen Liegenreservierer im Hotel. Das wäre auch nicht nötig gewesen, da immer genügend Liegen frei waren. Wegen des Windes gab es windgeschützte Doppelliegen, die sehr bequem und auch schattig waren.


Service:

Freundliche Mitarbeiter und guter Service. Im Restaurant wurde das benutzte Geschirr sofort abgeräumt. Nachträgliche Änderung wie z.B. das Zubuchen der Getränke zum Abendessen erfolgte schnell und unbürokratisch. Am Pool konnte man sich seine Getränke servieren lassen, wir haben uns aber unseren Kaffee meist selbst geholt. Am Pool war wenig los und so mussten wir einmal etwas auf den Kellner warten, war für mich aber ok.


Sport:

Es gab im Fitneßraum Sportgeräte, jedoch für meinen Geschmack zu wenig und durch das Klima waren die vorhandenen Geräte leicht angerostet und sahen für mich nicht so vertrauenserweckend aus, dass ich sie benutzt hätte. Bin lieber morgens gelaufen und habe mich im relativ großen Pool ausgetobt.


Strand:

Der nächstgelegene Strand war nicht so toll. Zu klein und steinig. Wir sind lieber mit dem Auto zum Surferstrand weiter südlich gefahren, der war spitze!


Zimmer:

Am ersten Tag hatten wir etwas Sand in der Badewanne, danach gab es keine Beanstandungen mehr. Größe war ausreichend, da wir uns nur zum Schlafen aufgehalten haben. Die Ausstattung des Zimmers im allgemeinen war in Ordnung.


Alles gut - nur das WLAN.....

Gesamt:

Das Hotel ist insgesamt empfehlenswert. Besonders hervorzuheben sind die Freundlichkeit des Personals und die Sauberkeit. Costa Calma ist ein ruhiger Ort. Erholungswert hoch, Unterhaltungswert eher unterdurchschnittlich. Ein Mietwagen ist dringend anzuraten, um auch die schönen Strände in Richtung Jandia erreichen zu können. Auch eine Insel-Rundfahrt ist zu empfehlen. Fazit: Hier bucht man ein gut geführtes Haus, mit guter Küche in einem ruhigen Ort. Einziges wirkliches Ärgernis: Auf dem Zimmer nur kostenpflichtiges WLAN für 5,00 €/Tag. In der Lobby freies WLAN, das nur in einer bestimmten Ecke der Lobby funktioniert und dann auch noch in miserabler Qualität. Als unmöglich sehe ich den kostenpflichtigen Internetzugang über den in der Lobby befindlichen stationären PC an. Eine Stunde Nutzung für 6,00 €. Darüber sollte das Management dringend noch einmal nachdenken! Überall verfügbares kostenfreies WLAN sollte in einem **** Hotel heute Standard sein! Mietwagen buchen. HP auf HP-Plus (inkl. Getränken zum Abendessen) vor Ort buchen. Internet-Paket in Deutschland buchen, da hoteleigener Zugang nicht funktioniert oder zu unangemessenen Preisen angeboten wird.

Essen:

Auf besondere Wünsche wurde durch die Küche prompt reagiert. Das Service-Personal war schnell und freundlich. Dem Speisesaal würden einige Raumteiler gut anstehen. Geräuschkulisse aber noch erträglich.


Sehr Gut !

Gesamt:

Sehr gutes Hotel

ganz ok

Gesamt:

Hat uns ganz gut gefallen zum Strand nur 20min zu FUß und sonst die Suit die wir hattem war super normale zimmer habem uns nicht so sehr gefallen ein upgrade auf die Suit hat sich ehet gelohnt.

Essen:

Hatten Halbpension. Abendessen war super jeden Tag was anderes.


Flug Bewertungen:

Mit tuifly war sehr ruhiger flug.. aber aufm rueckweg mit der germania sehr viele turbulenzen gehabt


Service:

Servicepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit


Für kanarische Verhältnisse ganz o.k

Gesamt:

Wenn man keine zu hohen Ansprüche hat, kann man es ein paar Tage aushalten

Familienfreundlich:

Erwachsenenhotel ab 18 Jahren


Lage:

Man braucht definitiv einen Mietwagen


Pool:

Leider war keiner der 3 Pools beheizt (war so im Hotelprospekt beschrieben)


Zimmer:

Zimmer sind extrem hellhörig.


Super Preisleistungsverhältnis

Gesamt:

Wir empfanden das Hotel als sauber und ansprechend. Essen und Trinken waren sehr gut, Freundlichkeit der Mitarbeiter hervorragend. Ein schöner, erholsamer Urlaub.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Gesamt:

Als noch raltiv junges Paar (23 Jahre alt) haben wir einen schönen erholsamen Urlaub im Best Age verbracht. Es liegt zwar etwas abgeschieden, aber trotzdem ist alles mit dem Bus (kostenlos zum Strand) , Mietauto oder durch einen kleinen Fußmasch (für Aktive) zu erreichen. Zu empfeheln ist es, sich ein Mietauto zu nehmen und ein paar Tage die Insel zu erkunden. Besonders im Oktober, wo in Dt. schon Herbst ist, kann man auf Fuerte nochmal richtig Sonne tanken und im Meerbaden. Zu 100% Empfehlenswert!

Lage:

Leider etwas weit von Zentrum und Strand entfernt. War jedoch nicht wirklich problematisch.


Strand:

Der große lange Strand ist war weit entfernt vom Hotel, dafür aber wunderbar zum entspannen. Es gibt FKK und nicht-FKK Bereiche.


Erholung pur

Gesamt:

Sehr zufrieden mit dem Hotel, Pool und Verpflegung. Manchmal wäre man lieber näher am Strand, aber dafür sehr ruhig und das ist mir wichtiger. Wollen Sie Party, dann sind Sie hier falsch. Wollen Sie Ruhe, dann nichts wie hin. Die Masseurin des Wellness-Bereichs ist super und sehr zu empfehlen.

Familienfreundlich:

Keine Kinder im Hotel


Lage:

Hotel sehr abgelegen und daher tags und nachts sehr ruhig, kein Verkehrslärm, man hört nur den Wind, wie er über die Anlage weh, sehr erholsam. Wer Ruhe sucht, ist hier goldrichtig.


Strand:

Kein Strand in der Nähe, aber Shuttle verfügbar, der aber oft überfüllt ist. Taxi zum Strand kostet aber nur 4,50€ max.


Strandurlaub

Gesamt:

Hotel Frühstück fanden wir echt gut ist aber geschmacksache. Auf jeden Fall Auto mieten.

Entspannung pur!

Gesamt:

Es war ein sehr schöner Erholungsurlaub mit einem schönen Hotel, das schön und ruhig über der Stadt lag und in dem man von nettem Personal und netten Menschen (fast ausschließlich aus Deutschland, Spanien und Frankreich) umgeben war. Der Strand ist wunderschön! Top Preis-Leistungs-Verhältnis! Zum Entspannen perfekt! Einen Mietwagen zur Erkundung der Insel nutzen! Auch ein Trip mit dem Wagen nach Lanzarote lohnt sich!

Essen:

Das Frühstück ist sehr gut und umfangreich. Das Abendessen ist im Vergleich nicht ganz zu gut, aber ebenfalls vollkommen in Ordnung. Teilweise hätten einige Speisen etwas wärmer sein können. Die Qualität und die Sauberkeit sind aber vollkommen in Ordnung.


Familienfreundlich:

Kein Kinderhotel


Hotel:

Klasse Hotel für Paare und Singles. Kinder sind nicht vor Ort. Wenn man Pech hat ist es am Pool sehr windig. Ansonsten ist es sehr angenehm, da es sehr ruhig ist und man wirklich gut entspannen kann. Auch der Spa-Bereich ist sehr gelungen!


Lage:

Das Hotel liegt etwas außerhalb, bietet aber einen Shuttle-Transfer zum schönsten Strand der Insel. Zu Fuß ist man in 10-15 min am nächstgelegenen Strand, der aber nicht ganz so schön ist. Zur Entspannung ist die Lage optimal, da man nicht mitten im Rummel steckt. Der einzige Nachteil ist, dass man abends nicht mal eben zu Fuß raus kann, denn man muss erst ca. 10 min laufen. Zur Entdeckung der Insel empfiehlt sich aber ein Mietwagen. Mit Mietwagen ist es dann kein Problem.


Pool:

Der Poolbereich ist perfekt zur Abkühlung. Zum sportlichen Schwimmen reichen die Maße allerdings nicht aus. Der Pool ist sauber und man findet zu jeder Tageszeit ausreichend Liegen.


Service:

Nettes und freundliches Personal, das erstaunlich gut Deutsch spricht. Immer zuvorkommend und hilfsbereit.


Sport:

Die Animation orientiert sich an den Bedürfnissen Erwachsener, da es im Club keine Kinder gibt. Es gibt hin und wieder Live-Musik und eine Animateurin, die sich sehr viel Mühe gibt und z.B. Bingo und Salsa-Kurs sowie viele verschiedene Sportübungen anbietet.


Strand:

Durch den Shuttleservice erreicht man den wahrscheinlich schönsten Strand Europas innerhalb kürzester Zeit.


Zimmer:

Schöne, saubere und ordentliche Zimmer


Zufrieden

Gesamt:

Das Verhältnis PreisLeistung stimmt.

Ruhiges Hotel, entspannend

Gesamt:

Schönes Hotel zur Erholung

schlechte Lage

Gesamt:

Das Hotel ist sauber und gepflegt, liegt aber einfach sauschlecht, so dass man sich darüber ärgert. Wenn man nur mit dem Auto unterwegs ist, geht es vielleicht. Costa Calma ist ein netter Ort. Mit Hotel direkt am Strand ist es wahrscheinlich richtig nett.

Essen:

Nur Frühstück: selbstgepresste Obstsäfte, Säfte aus Getränkeautomaten. Kaffee aus dem Automaten, Pulverkaffee mit Milchepulver. Zwei Käse- und drei Wurstsorten, frisches Obst (Kiwi, Orangen, Äpfel, Trauben), kleiner Bereich mit Diätkost. Körnerbrötchen und Brot, Toastbrot, Rührei ohne und mit Kochschinkenstückchen, frische Eier und Spiegeleier, frisch zubereitete Crepes mit Sirup und Nutella, Konfitüre nur in hoteltypischer Kleinplastikverpackung, Würstchen und backed Beans, Churros, gebackene Tomaten und Champignons, süße Teilchen. 2 Joghurts, Cerealien und Müsli das nach nichts geschmeckt hat, Sekt, Wasser, Milch, Kakao. Birnen und Mandarinen aus der Dose, übliche Öl und Essig Auswahl.


Familienfreundlich:

Mindestalter im Hotel ist 18 Jahre.


Hotel:

Die Hotelanlage ist auf einem Berg gelegen am wirklich absolut äußersten Ende des Ortes. Bis zum Bus sind es ca. 16 Minuten zu Fuss, bis zum ersten Strandzugang ca. 22 Minuten zu Fuss. Auf dem Weg dorthin kommt man an 2 Supermärkten vorbei. Der Weg führt an einigen Appartementanlagen vorbei, wo relativ wenig los ist. Ein Busshuttle fährt 3x täglich runter zum Strand und 3x täglich rauf. Der erste Bus zum Strand fährt um 10 Uhr, der letzte Bus vom Strand zurück fährt um 16 Uhr. Den Weg abends vom Hotel in den Ort und zurück, finde ich für eine alleinreisende Frau nicht richtig gut; zu wenig los und die Gegend ist ganz bisschen abgerissen. Insgesamt hat das Hotel überhaupt keine Charme, das Restaurant ist völlig lieblos gemacht, die Poolanlage ist ok, aber auch nicht umwerfend. Ich habe mich letztendlich über die Lage des Hotels geärgert, weil es so weit ab war und überhaupt keine schöne Atmosphäre hatte.


Lage:

Hotel liegt auf einem Berg, zu Fuss ca. 16 Minuten zum Bus entfernt, ca. 22 Minuten zum ersten Strandzugang im Ort (den man nur schlecht findet; insgesamt gibt es 3 Strandzugänge in Costa Calma, der Rest ist von Appartementanlagen zugebaut, Strandpromenade gibt es nicht). Ausflugsmöglichkeiten können entweder direkt über die Reiseleitung oder über den Ort gebucht werden. Einkaufen kann man in zwei Supermärkten in etwa 15 Minuten Entfernung (zu Fuss) oder in der Ortschaft (ca. 25 Minuten zu Fuss).


Pool:

Der Pool wurde jeden Tag sauber gemacht. Es gibt ausreichend Liegen und Sonnenschirme am Pool. Der Pool hat keine Atmosphäre, weil man nur auf das Hotel oder die Mauern des Hotels sehen kann.


Service:

Deutschsprachige Rezeption, sehr hilfsbereit und freundlich.


Sport:

Es ist ein Fitness-Center vorhanden, und ein Squash-Platz. Animation ist ein Witz, teilweise gibt es Abends Tischspiele oder einen Guitarrenabend.


Strand:

In Costa Calma gibt es mehrere Strandabschnitte. Je näher man dem Ortsende Richtung Morro Jable kommt, umso schöner wird der Strand. Die ersten beiden Strände in Costa Calma finde ich furchtbar, der Boden ist teilweise von Kies oder schwarzen Steien bedeckt und auch recht voll. Später wird der Strand schon richtig schön. Ich bin mit dem Bus (2,60 € pro Fahrt) nach Jandia gefahren, da gibt es einen traumhaften Strand. Liegen mit Sonnenschirmen stehen überall bereit, kann man für 8 €/ Tag mieten.


Zimmer:

Das Hotel ist insgesamt in die Jahre gekommen. Das sieht man auch in den Zimmern. Aber die Zimmer sind groß, sauber und ruhig, gefliest, man hört keine Geräusche aus den anderen Zimmern. TV hat einige deutsche Sender. Eine Seite des Hotels ist wie ein E aufgebaut, so dass drei Gebäude hintereinander stehen, und man vom Balkon aus auf die Rückseite des nächsten Gebäudeteils blickt, was nicht gerade einladend wirkt.


Bequem telefonisch buchen? Wir helfen gerne: 089 / 12 23 19 67

Hotelbeschreibung Hotel Best Age Fuerteventura in Costa Calma (Playa Barca)

Hotelbeschreibung ohne Gewähr! Bitte prüfen Sie vor der Buchung die Hotelbeschreibung des jeweiligen Veranstalters (Hotelinfos) oder rufen Sie ggfs. unsere Servicehotline unter 089 / 12 23 19 67 an.

Das Hotel verfügt über : Restaurants, Bars, Schwimmbad, Fitnessraum , Spa-Behandlungsangebot (kostenpflichtig), Parking, Solarium und Rezeption 24/24.

Die Zimmer sind ausgestattet mit : Klimaanlage, TV, Telefon, Wi-Fi, Schliessfach (kostenpflichtig), Minibar (kostenpflichtig), Badezimmer und Balkon/Terrasse.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass einige der Annehmlichkeiten/Services teilweise wetterbedingt oder saisonbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Address: C/ Punta Pesebre 6, Urb. Mirador del Río, 35627 Costa Calma, Fueteventura, Spain.

Stand 01.01.2018 - Veranstalter XÖGER

Beliebte Hotels in Costa Calma (Playa Barca)

Hotel Rio Calma - Costa Calma (Playa Barca) - Spanien
Gut
4,9
92% Weiterempfehlung
2308 Bewertungen
Hotel SBH Costa Calma Palace - Costa Calma (Playa Barca) - Spanien
Gut
5,2
96% Weiterempfehlung
2182 Bewertungen
Hotel SBH Costa Calma Beach Resort - Costa Calma (Playa Barca) - Spanien
Gut
4,9
86% Weiterempfehlung
2096 Bewertungen
Hotel SBH Taro Beach - Costa Calma (Playa Barca) - Spanien
Gut
5,0
90% Weiterempfehlung
2028 Bewertungen

Weitere TOP-Hotels in der Gegend

Lebenshaltungskosten in Costa Calma (Playa Barca)

Lebensmittel

Durchschnittspreise

Äpfel (1kg)
1,30 €
Bananen (1kg)
1,32 €
Rindfleisch rund (1kg) (oder gleichwertiges Fleisch)
9,83 €
Flasche Wein (Mittelklasse)
5,75 €
Hühnerbrust (ohne Knochen, ohne Haut), (1kg)
5,50 €
Einheimisches Bier (0,5 Liter Fassungsvermögen)
0,63 €
Eier (regular) (12)
1,86 €
Importbier (0,33 Liter Flasche)
0,93 €
Salat (1 head)
1,20 €
Laib frisches Weißbrot (500g)
0,93 €
Einheimischer Käse (1kg)
7,92 €
Milch, (1 Liter)
0,74 €
Zwiebel (1kg)
1,05 €
Orangen (1kg)
1,18 €
Packung Zigaretten (Marlboro)
3,20 €
Kartoffeln (1kg)
1,00 €
Reis (weiß), (1kg)
0,76 €
Tomaten (1kg)
0,83 €
Wasser (1,5 Liter Flasche)
0,42 €

Restaurants

Durchschnittspreise

Cappuccino (regular)
1,33 €
Cola/Pepsi (0,33 Liter Flasche)
1,37 €
Einheimisches Bier (0,5 Liter Fassungsvermögen)
1,70 €
Importbier (0,33 Liter Flasche)
2,00 €
McMeal bei McDonalds (oder gleichwertiges Kombinationsmahlzeit)
4,45 €
Essen für 2 Personen, Mittelklasse-Restaurant, Drei-Gänge-Menü
35,00 €
Essen, preiswertes Restaurant
8,00 €
Wasser (0,33 Liter Flasche)
0,83 €

Kleidung und Schuhe

Durchschnittspreise

1 Paar Jeans (Levis 501 oder ähnlich)
40,00 €
1 Paar Herren Business Lederschuhe aus Leder
60,00 €
1 Paar Nike Laufschuhe (Mittelklasse)
55,00 €
1 Sommerkleid in einem Kettenladen (Zara, H&M,...)
20,00 €

Verkehrsmittel

Durchschnittspreise

Benzin (1 Liter)
0,84 €
Einfache Ticket (Nahverkehr)
1,20 €
Taxi 1km (Normaler Tarif)
1,00 €
Taxi Start (Normaler Tarif)
3,00 €

Sport und Freizeit

Durchschnittspreise

Kino, Internationale Veröffentlichung, ein Platz
7,50 €
Tennisplatzmiete (1 Stunde am Wochenende)
10,00 €