Hotel Safaga Palace Resort demnächst Riviera Plaza Abu Soma

Nur Hotel
ab 5 € p.P.
1 Woche Flug + Hotel
ab 447 € p.P.
Das Hotel Lamar Resort Abu Soma in Safaga hat 322 Zimmer und wurde 2015 renoviert. Das Hotel liegt 50 m vom Sand-/Kiesstrand entfernt. Für Ihren Komfort verfügt das Hotel über eine Klimaanlage, eine Rezeption, eine Lobby, Einkaufsmöglichkeiten, einen Konferenzraum, einen Frisör und einen Mini Markt....
Soma Bay, Safaga Road

Aktuelles Wetter in Port Safaga

Wetterdaten werden geladen
Gut
4,3
65% Weiterempfehlung
1144 Bewertungen
  • Hotel
    :
  • Zimmer
    :
  • Service
    :
  • Strand
    :
  • Pool
    :
  • Lage
    :
  • Essen
    :
  • Sport
    :
  • Familienfreundlichkeit
    :

lastminute.de Kundenbewertungen

Diese Bewertungen stammen ausschließlich von lastminute.de Kunden und wurden von uns geprüft und ausgewertet.

3.9
50% Weiterempfehlungen
24 Bewertungen
von 6 (1=sehr schlecht, 6=ausgezeichnet)
Ergebnis aus 24 Einzelbewertungen der lastminute.de Kunden

Gewöhnungsbedürftig

Gesamt:

Für mich OK da überwiegend nur zum schlafen da.Bett war OK,Zimmergröße auch gut,überwiegend sauber.

Essen:

Der Dreck im Speisesaal war machmal Ekelig,die Tischdecken auch da muste man besonders abends schauen ob ein Tischtuch einigermaßen sauber war,das Essen war mal so mal so meist habe ich was gefunden was ging.Nach 3 Wochen wurde es auch Zeit nach Hause zu fahren .ch


Hotel:

Für mich stand ganz klar der kurze Weg zur Tauchbasis Duck´s ohne zusätzliche Transferso habe ich schon gewust was mich erwartet in der sogenannten Hotelanlage die jedes Jahr schlimmer wird.Den Inhabern die Schuld zu geben ist leicht!Für den Müll der überall rum liegt ist der Pächter verandwortlich!


Lage:

Schon abgeschieden wer nur Strand oder baden will dem reicht wohl 1 Woche,wer Wassersport betreibt der hat genügend Möglichkeiten,den ganzen Tag im Hotel ist eher langweilig am Strand im Sommer viel zu heiß,Ausflüge sind möglich über lokal Anbieter oder vom Reiseveranstalter .sonst eher einsam!r


Service:

Es gibt ein paar Leuchttürme die ihren Job gut machen die meisten glänzen durch Unwissenheit,wir als Europäer wurden eigendlich bevorzugt behandelt,da die Tauchbasis Duck´s hervorragend ist bin ich in diesen Hotel überhaupt Gast gewesen !


Sport:

Für mich Stand tauchen im Mittelpunkt da ist man Hervorragend bediehnt,auch die Nachbarbasen sind alle gut!!!


Zimmer:

der Plastikmüll überall,die vielen Ägyptischen Gäste deren Essgewohnbheiten mir und den Hotelangestellten auf die Nerven gingen,es gibt nicht den tübischen Deutsche auch nicht den typischen Ägypter aber die meisten wusten scheinbar nicht das Sie in einen Hotel waren !Daich schon über 20x in dem Hote


Horrible..just a neglected hotel.

Gesamt:

Alt Zimmer.nicht saber.Essen eckelhaft.

Essen:

1 Wort alt Brot zum Frühstuck


Zimmer:

Zimmer hat noch alte benutzte shampoo


Gutes Personal

Gesamt:

Leider ist es dem Hotel anzumerken, das der Tourismus in Ägypten seit Mubaraks Sturz doch extrem leidet, denn ohne Touristen kann kein Hotel existieren. Ich kann nur jedem empfehlen, nach Ägypten zu reisen, und sich selber ein Bild zu machen, man kann dort gut Urlaub machen.

Sport:

Die am Hotel befindliche Tauchbasis Ducks Diving ist sehr zu empfehlen.


Zimmer:

Leider ist es dem Hotel anzumerken, das der Tourismus in Ägypten seit Mubaraks Sturz doch extrem leidet, denn ohne Touristen kann kein Hotel existieren.


Richtig schlecht! Dreckig, ekelig!!!

Gesamt:

Zum Glück gab es den Strand! Hotel ist alt kaputt und dreckig. 95% einheimische komplett verhüllt. Eigentlich nicht schlimm, aber man wurde sehr komisch angeschaut, wenn man im Bikini am Pool lag.

Essen:

Essen immer das selbe, Qualität mittelmäßig, essen eintönig, kaum Obst/Gemüse


Hotel:

Es fehlt alles, es hat nichts. Pool kaputt. Nur das Meer war schön


Lage:

Sieht aus als wäre man in einem Kriegsgebiet. Alles um das hotel herum ist leerstehend, kaputt zerfallen


Pool:

Kaputt, alles! Dreckig! Gefährlich!


Service:

Dem Zimmerservice musste mehrmals darauf hingewiesen werden, dass das Bad immer noch dreckig ist. Es würde sich Mühe gegeben, es war aber trotzdem schlechter Service.


Zimmer:

Unterkunft ist alt, dreckig, herunter gekommen! Eckelig!


Nicht wiederholenswert!

Gesamt:

Insgesamt kann ich das Hotel nicht empfehlen. Sparen Sie das Geld oder investieren Sie etwas mehr für eine andere Region. Für mich hat es das Surfen gerettet, alles andere war wirklich ungenügend. Man erholt sich in diesem Urlaub nicht, man fühlt sich gebeutelt. Vor allem die Einheimischen Verkäufer behandeln einen als Geldkuh, die man melken kann, zu jeder Zeit vermitteln sie einem das Gefühl. Schon im Vorbeilaufen wird man mit 'Hey my friend, i have just one question..:' gerufen, und es ist klar, dass es nur darum geht, dass sie einem Schrott verkaufen. Und das auf sehr penetrante Art und Weise. Suchen Sie sich ein anderes Hotel, am besten sogar noch eine andere Region, oder auch ein anderes Land.

Essen:

Die Sauberkeit der Tische lässt zu wünschen übrig. Das Essen bietet absolut keine Abwechslung. Es gibt jeden Tag zum Mittag- und Abendessen Reis, Kartoffeln, (Keine Pommes!), den selben Fisch manchmal mit Sauce, Hühnchen ohne Variation und Rinderfleisch in einer nicht sehr guten Sauce. Sehr selten eine Abwechslung. Pasta gibt es noch, eigentlich auch immer die selbe. Die Salate wirken nicht gut zubereitet und eher schmutzig. Hier empfehle ich eher das gedünstete Gemüse zu nehmen. Nachspeisen waren sehr wenige vorhanden und das Gros nicht wirklich gut. Hier eher die Finger davonlassen. Insgesamt besteht ein hohes Risiko eine Durchfallerkrankung zu erleiden. Dementsprechende Medikamente sollten sie parat haben. Beim Frühstück gibt es auch keine Variation, gekochte Eier, Kartoffeln, Brot. Für Rührei oder Spiegelei muss man sich teilweise länger anstellen um eines zu bekommen.


Hotel:

Insgesamt kein gutes Flair. Auch im Hotel wird man von Verkäufern und Masseuren genervt.


Lage:

Es gibt wenig Möglichkeiten im direkten Umfeld. Einzig Kite-surfen ist in der Nähe möglich, außerdem tauchen und Windsurfen direkt am Hotelstrand selbst, was für mich persönlich ein Pluspunkt war. Safaga ist eine Minuten südlich zu Fuß, als europäischer Reisender dürfen sie sich aber erstmal auf einen Spießrutenlauf der nervenden Verkäufer machen.


Service:

Das Servicepersonal macht das nötigste


Sport:

Einziger Lichtblick für mich persönlich war der Windsurf-Rental direkt am Stand. Das interne Fitnessstudio hat seinen Namen kaum verdient, es gibt eine Langhantel mit einer nicht verstellbaren Trainingsbank, dann zum Glück wenigstens einen Kabelturm. Die Kardio-Geräte sind teilweise gar nicht nutzbar.


Zimmer:

Die Zimmer verströmen anfangs unangenehmen Geruch, man gewöhnt sich daran. Geputzt wird sehr oberflächlich.


Abgerockt aber freundlich

Gesamt:

Zu ausspannen war Geld/Leistung für ein Einzelzimmer mit knapp 400 Euro knapp ok. Es war extrem leer, was ich gut fand. Möchte nicht dort sein, wenn es voll ist und die AllIn Gäste auch ;-)

Essen:

Sehr durschnittliches Essen, max 2 *, kaum gewürzt, kalt, minimale kaum Auswahl, Frühstück seltsam gemischt, Abendbrot fad


Hotel:

Nebensasion, Pool nicht geheizt, keine Angebote außer Boggia, sonst Bezahlangebote, aber Leigen und Strand ok


Lage:

Zum Ausspannen geeignet, wenn man nicht zum Lagerkoller neigt


Pool:

weil nicht geheizt


Service:

Sind mit mir zur Banke gefahren, da es Probleme mit dem Automaten im Hotel gab.


Sport:

Sehr gemischt...kostenfrei nicht viel, aber scheinbar ein beliebter Tauchhotspot und Surflernplatz


Strand:

schöner flacher Meereseinstieg, auch für Kinder geeignet, kaum Wellen


Zimmer:

Blick aus Pools und Meer sehr schön (Delux Zi mit Meerbleick) gute Preis/leistung für Einzelzimmer (war alleine, bin aber kein Singel ;-)


Nie wieder dieses Hotel

Gesamt:

Die Gäste waren sehr nett und wir haben ein paar Freundschaften geschlossen. Das Personal im Gastrobereich und am Strand war zu 95% sehr nett. Das Essen war besser als die Beurteilungen im Vorfeld und mir ist auch kein Fall von Durchfall bekannt! Ansonsten hat die Anlage seine besten Zeiten schon längst hinter sich gelassen und der Rezeptionist mit Glatze und Brille ist für mich ein gläubiger Moralist.

Essen:

Für die paar Gäste haben sie kein Fass aufgemacht. Aber für das Geld!!


Familienfreundlich:

In der Wüste hätten sicherlich Kinder mehr Spaß! Der Spielplatz war unterirdisch!


Hotel:

Abgerockt beschreibt es am besten!


Lage:

Am Ar*** der Welt!


Pool:

Das Wasser war zu kalt, daher war NIEMAND am Pool, BRRRR.


Service:

Es waren einige wirklich nette Angestellte vor Ort, aber auch ein paar Wiederlinge welche den guten Eindruck gleich wieder zerstörten.


Sport:

Alles nicht sehr ansprechend.


Strand:

Die Liegen und auch die Auflagen haben ihren Zenit leider schon längst überschritten.


Zimmer:

Wir hatten einzeln gebucht, da ich erst kein Urlaub bekommen sollte. Da ich nicht mit meiner Partnerin nach buchen konnte, hatte ich mir auch ein Doppelzimmer bei einem abweichenden Veranstalter gebucht. Nun hatte aber die Hotelführung etwas dagegen das meine Partnerin beim mir im Zimmer, oder auch umgekehrt übernachtet hat. Meine Frau wurde von dem Rezeptionist arg bedrängt. Meine letzte Nacht vor Ort wurde um ca. 2 Uhr rüde unterbrochen, der besagte Rezeptionist und eine Person vom Sicherheitsdienst haben unter dem Vorwand eines Feueralarmes sich Zugang zu dem Zimmer meiner Partnerin verschafft. Ich sollte gezwungen werden das Zimmer zu verlassen. Erst nachdem ich 1,5 Stunden mit der Klärung der Rechtslage verbracht hatte durfte ich wieder zu meiner Frau. Diese war zum zweiten Mal diesen Urlaub in Tränen aufgelöst. Als Ing. ET durfte ich die Verarsche mit Feueralarm niederschmettern und auf meine Bitte das die lokale Polizei sich dem Vorfall annimmt hat man mir versucht den Sicherheitsdienst als Polizei zu verkaufen. Zweiter Versuch mich als dumm zu verkaufen. Das restliche Personal hat mich regelmäßig nach meiner Abreise befragt und ob meine Partnerin bliebe, wir Kinder hätten. Die geilen Böcke, was ist mit Datenschutz und den Wohl meiner Partnerin? Von meiner Seite aus NIE WIEDER! Zudem waren wir nicht die Einzigen, welche vom Rezeptionist bedrängt wurden. Per Videoüberwachung wurden wir kontrolliert. UNGLAUBLICH!!!!°


Taucherurlaub

Gesamt:

Am letzten Tag lag ich am Strand und würde alle 10 min. Von Verkäufern gestört, die mir Ausflüge oder Massagen andrehen wollten. Diese war vom Hotel angestellt.

Essen:

Tischdecken waren fleckig, es gab nicht ausreichend Besteckt, Essen war geschmacklos und jeden Tag irgendwie das selbe.


Lage:

An sich nur für Taucher geeignet, die den ganzen Tag nicht im Hotel sind


Sehr freundlich!

Gesamt:

überwiegend zufrieden, Getränke und Sportmöglichkeiten stark verbesserungswürdig

Essen:

öfter keinen Rotwein, sehr kleine Gläser, Fruchtsaft wässerig, Spirituosen aus Plastikflaschen und vermutlich mit Wasser verdünnt,


Lage:

Schön am Strand gelegen


Service:

Freundlich, zuvorkommend und sehr kreativ bei Gestaltung des Zimmers


Sport:

Sportgeräte und Plätze in sehr schlechtem Zustand


...enttäuschend :(

Gesamt:

Bei nur max. 20 Gästen lies der Service wirklich zu wünschen. Selbst an Silvester wurde die Bar um 23 Uhr geschlossen, ohne Alternative um den Jahreswechsel gemeinsam zu verbringen.

Schrecklich!

Gesamt:

Im Prinzip war der Urlaub eine Katastrophe. Wir haben das beste draus gemacht immerhin haben wir auch nur 600 Euro gezahlt aber das Hotel war eine einzige Enttäuschung! Finger weg!!

Essen:

Das Essen ist eine absolute Katastrophe!!! Keineei Vielfalt, kein Geschmack und für Obst muss man extra zahlen!!! All Inclusive ist auch eine absolute Berarsche denn es sind lediglich Softdrinks, Wein und Bier ( Hausmarken) inkludiert!!


Familienfreundlich:

Russische Kinder werden hier super betreut. Deutsche Kinder verstehen nur leider kein Wort.


Hotel:

Das Hotel an sich hat eigentlich viel Potenzial. Allerdings langweilt man sich hier am Abend zu Tode. Es wird eine (russische) Kinderdisko angeboten dann läuft ein bisschen Musik und ab zehn Uhr werden die Schotten dicht gemacht. Wenn mal ein wenig Unterhaltung stattfindet, dann nur auf Russisch denn 95% der Besucher sind russen. Um das Hotelgelände herum ist nichts als Wüste und ein paar Shops!! shows gibt es gar nicht. Für eine poolparty müssen 10,00 Euro pro Person extra gezahlt werden!!


Lage:

Abgelegen in der Wüste. Bis zum nächsten Stadtzentrum sind es 60 Minuten Fahrt (50 Euro mit dem Taxi!!)


Service:

Die Mitarbeiter im Restaurant sind eine absolute Katastrophe. Bestellungen werden Entweder vergessen oder an einen anderen Tisch gebracht. Besteck muss man sich mühsam zusammen suchen, abgeräumt werden Tische auch nicht. Wenn man etwas sagt wird man nur schief angeschaut. Das Personal an der Rezeption ist absolut unorganisiert und planlos.


schöner urlaub, tolles hotel

Gesamt:

der urlaub war sehr gut, große saubere anlage, personal war sehr bemüht, pool schön, strand schön, ein gelungener urlaub, schade das dieses hotel so schlechte bewertungen hat, die versuchen wirklich das beste nur leider geht das nicht von heute auf morgen, ich bin auf jeden fall nächstes jahr wieder dort.........

Essen:

die tischdecken sind nicht immer sauber aber es hält sich in grenzen, das essen wiederholte sich, aber man merkte das sie dabei sind dies zu ändern, ich denke in den nächsten monaten wird dies viel besser sein....


Familienfreundlich:

mit kindern ist diese anlage sehr gut, es wird viel mit kindern gemacht, abends ist immer eine halbe stunde kinderdisco, die kinder sind immer gut dabei


Hotel:

auf jeden fall kann man sich in diesem hotel erholen, es wird wirklich auf alle bedürfnisse eingegangen, für mich ein sehr erholsames hotel


Lage:

es ist nicht im geschehen wie in hurghada, man kann nach safaga fahren und dort kann man auch gut essen, ansonsten ist es eher zum entspannen


Pool:

der pool ist angenehm groß, auch die poolbar hat es in sich


Service:

das personal gibt sich auf jeden fall mühe, zu jedem essen ist man gefragt worden was man trinken möchte, man musste auch nicht lange warten.....


Sport:

die animation lässt zum wünschen übrig, die verständigung ist sehr mager, leider spricht das team mehr russisch wie englich oder deutsch, aber ich kann mir gut vorstellen das auch dies sich in den nächsten monaten ändern wird....


Strand:

strand ist sehr schön, kein mangel an liegen


Zimmer:

Die neuen renovierten gebäude sind sehr schön, am besten mit meerblick buchen, helle zimmer, gute betten und man hat alles am zimmer (wasserkocher, kaffee, zucker, milch, tee)


Hotel Flop, Tauchstation Top!

Gesamt:

Das Hotel würden wir nicht weiterempfehlen! Essen schlecht, kein Wasser auf dem Zimmer, Rezeption unfreundlich und für alles extra kosten! Wir fahren nur wieder nach Safaga, weil wir wieder zum Ducks Diving Center zum tauchen wollen! Also Tauchstation Top, Hotel Flop! Bitte nicht in das Hotel fahren, es gibt dort wirklich schönere!

Essen:

Speiseraum war grundsätzlich dreckig! Es gab nur einen Keller, der nur gegen Trinkgeld cola etc. gebracht hat! Ansonsten konnte man sich beim Essen nur Wasser zapfen! Das Essen war nicht lecker und die Auswahl war sehr gering! Die minubar auf em Zimmer war gegen Gebühr! Man hat am Strand oft keine Gläser mehr bekommen sondern nur winzige Plastegläser! Es war wirklich nicht so toll!


Hotel:

Die komplette Hotelanlage wurde saniert! Es war eine reine Baustelle! Überall brüllten Arbeiter sich an und Wege waren abgesperrt! Das Wasser im Zimmer ging tagelang nicht! Am Privatstrand würde man stündlich zwecks Ausflügen, Schnorcheln und Massagen belabert! Das Hotel ist einfach nur anstrengend! Viele arabische Familien, die den kinderclub in Beschlag genommen hatten!


Lage:

Hotel liegt direkt am Strand! Es gibt in der Umgebung zahlreiche shops die aber überteuert sind! Restaurants sind über 1km entfernt! Bombastisch ist jedoch ducks dive Center! Super nettes deutsches Team, günstiger als in der Umgebung und Top Tauch locations! Ducks Dive Center ist Supi!


Service:

Alles wurde für zusätzliche kosten gemacht! Am letzten Tag wollten wir an der Rezeption Pfund in Euro zurück tauschen zum Tageskurs! Zunächst wurde uns das zugesagt! Als wir tauschen wollten, wollte der rezeptionist dann nur noch gegen Trinkgeld tauschen! Als wir uns beschweren wollten, machte er es plötzlich ohne Diskussion!


Sport:

Es gibt kein Tennis, Golf oder Fitnessraum! Das einzige was Klasse ist, ist das hausriff zum schnorcheln und Ducks Dive Center zum tauchen!


Strand:

Strand liegt direkt am Hotel mit Schirmen und Liegen! Nur das Gelaber bezüglich massagen und Ausflügen nervt! Und das obwohl es ein Privatstrand ist!


Zimmer:

Zimmer sind groß, Bad auch aber im Bad sah man an den Wänden enorme Wasserspuren! Im Bad, im Zimmer, im Schrank und im Bett befanden sich zur Anreise überall haare! Sehr eklig! Haben ein größeres Zimmer gewollt und die Beanstandungen gemeldet! Konnten ein größeres Zimmer gegen Gebühr von 50€ erhalten! War echt nervig!


Gut, zufriedenstellend

Gesamt:

War zufrieden

unser zweites Zuhause

Gesamt:

Alles rundum super und toll. Wir waren zum achten mal da, immer wieder eine grosse Freude.

Essen:

Obwohl auch andere Meinungen zu hören waren, wir waren sehr zufrieden mit allem rund ums Essen!


Hotel:

Es ist schon eine grosse Aufgabe, eine solche Anlage in der Wüste auf hohem Standard zu betreiben. Die Anlage ist über 25 Jahre alt, ist gepflegt und hat unglaublich Charme und tollen Flair.


Lage:

Eine Anlage zum erholen und es sich gut gehen lassen, man braucht sonst nix.


Service:

Das Personal haben wir alle in unser Herz geschlossen, sehr sehr zuvorkommend, kein Wunsch blieb unerfüllt. Fällt uns immer schwer, wieder zu gehen.


Zimmer:

Ein super schönes, großes Zimmer mit Blick auf Strand und Meer, jeden Morgen den wunderschönen Sonnenaufgang sehen. Traumhaft schon!


Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis

Gesamt:

War vor Weihnachten in dem Hotel. Es ist sicher nicht das beste Hotel, dafür aber sehr günstig. Es war sehr wenig los, weshalb die Angebote vom Hotel etwas eingeschränkt wurden. Ich war zum Surfen da und die Surfschule ist direkt am Hotel und sehr empfehlenswert. Habe leider kein AI gebucht, was ich sehr bereut habe, da man für jedes Getränk einen komplizierten Abrechnungsvorgang über sich ergehen lassen musste. Zudem wurde man vom Personal ständig beobachtet, ob man nicht von den AI-Gästen kostenlos mitversorgt wurde. Ich wurde auch mehrfach falsch verdächtigt, Getränke von den anderen Gästen bekommen zu haben. Das war echt nervig! Die Zimmer waren groß und schön und die Lage direkt am Strand ist super. Das Reinigungspersonal war sehr ordentlich und zuvorkommend. Das Essen war nicht so super, aber auch nicht so schlimm, wie vorher geschrieben wurde. In Summe war es ein schöner Urlaub zu einem sehr günstigen Preis.

Zimmer:

Habe ein Einzelzimmer mit Meerblick gebucht und eich sehr große, hübsche Suite bekommen. Das Inventar ist nicht das neueste, aber dafür war das Zimmer sauber.


mittelprächtiger Badeurlaub

Gesamt:

Die 4 Sterne sind nach europäischem Maßstab wahrscheinlich nur 2 max. 3 Sterne wert ! Wenig Variation im Speisenangebot für Veganer u. Rohköstler (vor allem an Obst)

Für reinen Erholungsurlaub in Ordnung

Gesamt:

Es war ein echt schöner und erholsamer Urlaub - genau das was ich wollte. Das Hotel ist einfach aber wirklich in Ordnung. Wer totalen Luxus erwartet, ist hier falsch. Wer Wert auf Erholung, Ruhe und Baden legt, ist hier genau richtig.

Essen:

Die Essensauswahl war relativ bescheiden, aber das was es gab, hat geschmeckt. Die Gestaltung des Buffets (vor allem abends) kenne ich aus anderen Hotel wesentlich liebe- und geschmackvoller. Das Dessertbuffet wurde leider nur mit 2.-Wahl-Speisen-nachgefüllt, so dass Spätesser nie frisches Obst sondern nur trockenen Kuchen oder eigenartige Puddingspeisen bekommen haben. Mein Tipp: als Erstes das gewünschte Essen vom Dessertbüffet holen - kalt werden kann es ja nicht und so hat man wenigstens auch die leckeren Sachen. Bei der Station wo z.B. Fisch oder Hühnchen frisch gegrillt oder gebacken wird, sollte mehr als nur eine Pfanne in Verwendung sein, denn zeitweise stand eine recht lange Schlange Wartender an dieser Station.


Hotel:

Sehr schöne und gepflegte Garten- und Poolanlage. Die Aufteilung der einzelnen Gebäude ist auch sehr schön und man hat nicht das Gefühl, in einem riesigen Hotelbunker zu sein. Am Strand sind genügend Liegen und Schirme vorhanden, abenso am Pool. Wobei die Liegen und Matratzen am Pool schon etwas in die Jahre gekommen sind und bei Gelegenheit mal durch Neue ausgetauscht werden sollten.


Lage:

Vor dem Hotel gibt es einige Geschäfte, aber ansonsten nichts weiter. Aber das war für mich in Ordnung so. Positiv für mich war der direkte Zugang zum Meer und dass man nicht nur über einen Steg ins Wasser kommt. Der seicht ins Wasser abfallende Sandstrand hat natürlich den Nachteil, dass es kein vorgelagertes Riff gibt, an dem man schnorcheln kann. Zum Schnorcheln musste man schon etwas weiter weg und da gibt es am Roten Meer auch wirklich schönere Ecken.


Service:

Was mir in diesem Hotel extrem aufgefallen ist: das Personal war sehr nett und hilfsbereit, jedoch auch nur, wenn man sie direkt angesprochen hat. Es kam z.B. abends nie ein Kellner von selbst um nach einem Getränk zu fragen, sondern man musste den Blickkontakt suchen (was gelegentlich recht lange gedauert hat) um seinen Getränkewunsch zu äußern. Aber dann ging alles sehr schnell. Dass das Personal auf die Gäste zugeht und nicht umgekehrt, ist sicherlich eine Sache, an der das Hotelmanagement noch arbeiten sollte.


Sport:

Die Animation war sehr dezent und man wurde auch nicht zum Mitmachen genötigt.


Zimmer:

Ich hatte ein schönes Zimmer im Ergeschoss mit Terasse und Palmen vor der Nase. Schöner Blick in die schöne und sehr gepflegte Gartenanlgae und in Richtung Pool und Meer. Das Bad war schön groß, jedoch ist die Größe der Dusche wirklich gewöhnungsbedürftig und zudem noch mit Duschvorhang. Das hat sich dann aber als völlig unproblematisch erwiesen, da die Fliesen im Bad sowieso abschüssig in Richtung eines Ablaufes verlegt isnd und man somit beim Duschen auch nicht das gesamte Bad unter Wasser setzt, war ursprünglich meine Befürchtung war.


Für eine Woche ganz ok.

Gesamt:

Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals war einwandfrei, wenn sie dann da waren. Störend empfand ich jedoch, dass es nicht jedoch viel Auswahl beim Essen gab, Tomaten gab es z.B. die ersten Tage gar nicht. Das Management wird schon dafür sorgen, dass dieses Hotel mal wieder einen neuen Namen bekommt und vielleicht sogar ganz aufgegeben wird. Wenn kein Geld da ist, merkt dies sofort der Gast. Wenn man keinen großen Wert auf Komfort legt, sollte dieses Hotel buchen. Ich hatte AI gebucht und musste trotzdem 2 Flaschen Wasser bezahlen, was ich bis heute nicht verstehen kann.

Na ja...

Gesamt:

Mit dem Hotel waren wir nicht zufrieden und würden es auch nicht mehr buchen. Die Kite-Schule (gehört nicht zum Hotel, ist aber direkt nebenan) Tornadosurf ist nur weiterzuempfehlen. Die Besitzer sind aus der Schweiz und aus Deutschland und das Team ist aus Ägypten. Alle total nett und wir hatten eine super Zeit! Wäre das Kiten nicht gewesen, wären wir wohl total enttäuscht von unserem Urlaub.

Essen:

Grauenhafter Essensraum - depressive Stimmung (quasi kein Tageslicht)! Obwohl wir All Inclusive gebucht haben, haben wir nur Frühstück gegessen und sind am Abend in andere Restaurants gegangen (haben nur einmal im Hotel gegessen - das hat auch gereicht!) Im Hotel war es leider nur eine Massenabfertigung und keine Gäste sind länger sitzten geblieben (max. halbe Stunde) - die Stimmung war sehr schlecht, und das Essen leider auch...


Hotel:

Wir sind nur wegen dem Kite-Surfen in dieses Hotel gegangen (Kiteschule Tornadosurf = super!!!) und haben jeweils den ganzen Tag auf dem Boot verbracht - gottseidank!! Hätten wir Badeurlaub gemacht, wären wir masslos enttäuscht gewesen!


Lage:

Die Lage des Hotels war relativ gut - nah am Strand und doch nicht nur abgeschieden.


Pool:

Die laute russische Musik, welche am Pool gespielt wurde (nicht von den Russen, sondern vom Hotel!) hätte Entspannung zur Unmöglichkeit gemacht!


Service:

Die Leute an der Rezeption waren sehr nett und hilfsbereit. Schade, dass Sie die gesamte Unzufriedenheit der Gäste abgekommen haben (es gab vermutlich mehrheitlich unzufriedene Gäste), obwohl sie nicht für die Qualität der Zimmer und des Essens verantwortlich sind. Das Servicepersonal war nicht gut drauf - verständlich bei den vielen Russen im Hotel, welche keine Manieren haben (und leider wurden wir auch immer wieder auf Russisch angesprochen, was uns ziemlich genervt hat!)


Sport:

Wir haben nur an einem Abend kurz die Wahl zur Miss Riviera geschaut (ca. 10 Minuten). Danach mussten wir gehen, weil wir fast verblödet sind...


Zimmer:

Zimmer generell nicht sauber und es wurde schon lange nicht mehr Geld in Renovationen gesteckt... Unsere Dusche war so klein, dass man sich darin kaum drehen konnte, der Vorhang hat zudem nicht die ganze Dusche verdeckt... (das gesamte Wasser ist im Bad ausgelaufen...)


Bufett ein Horror, ansonsten ok!

Gesamt:

Sind mit geringen Erwartungen an das Hotel in den Urlaub gegangen, Essen war (wie zu befürchten) katastrophal, Zimmer und Rest waren ok, einziges Ziel des Urlaubes war Kitesurfen, 9 von 11 Windtagen, hierfür annähernd perfekt!

Aktivitäten:

Tornado Surf Center! Perfekt, um Kitesurfen zu lernen


Essen:

Gläser und Besteck meist schlecht gewaschen, monotone Speisen ohne Geschmack, Verdauungsprobleme den ganzen Urlaub lang, keine Früchte am Buffet, Personal teilweise sehr unfreundlich, v.a. zu Frauen, Salate geschmacklos oder einseitig gewürzt


Flug Bewertungen:

Wie beurteilen Sie den Flug insgesamt und wie zufrieden waren Sie? Was hat Ihnen gut gefallen? Was empfanden Sie als störend?


Service:

sehr freundlicher Roomservice; beim Dinner teils freundliche, teils abweisende Kellner


Sport:

von vornherein niedrige Erwartungen an das Hotel, einziges Ziel des Urlaubes war, gute Windverhältnisse zum Kitesurfen vorzufinden, hierfür wars mit 9 von 11 Windtagen annähernd perfekt.


Strand:

keine Früchte an der Strandbar; Bootsanlegestelle direkt vorm Hotelstrand, abgegrenzter Badebereich davor viel zu seicht zum Schwimmen


immer wieder

Gesamt:

es war wunderbar!

Flug Bewertungen:

Wie beurteilen Sie den Flug insgesamt und wie zufrieden waren Sie? Was hat Ihnen gut gefallen? Was empfanden Sie als störend?


sehr angenehm für einen kurzen Urlaub

Gesamt:

Ich war insgesamt zufrieden und konnte mich gut erholen trotz der sehr kurzen Zeit meines Urlaubs

Essen:

der Kaffee morgens war ziemlich mittelmässig es hat auch an Früchten zum Nachtisch gefehlt


Flug Bewertungen:

Wie beurteilen Sie den Flug insgesamt und wie zufrieden waren Sie? Was hat Ihnen gut gefallen? Was empfanden Sie als störend?


Hotel:

sehr passend für einen ruhigen Badeurlaub von ein paar Tagen


Lage:

gur für Wasser-Sport


Pool:

sie hat mir gefallen jedoch gab es im Wasser zu viel Chlor


Zimmer:

es hat mir eine Badewanne gefehlt


ich kann es nur empfehlen

Gesamt:

Ich war zufrieden mit dem Urlaub schöne Grünanlage das essen an der Bar ist immer frisch zubereitet guter Fisch, frische Pommes, Burger. Ich habe mich gut erholt.

Essen:

Allso für eine Woche war ich voll zufrieden. Ich habe leider keine anderen Vergleiche aber für mich als gesundheitsbewusster Esser kam ich auf meine kosten. Schließlich will man ja sich nicht nur mit dem essen im Urlaub beschäftigen


Flug Bewertungen:

Wie beurteilen Sie den Flug insgesamt und wie zufrieden waren Sie? Was hat Ihnen gut gefallen? Was empfanden Sie als störend?


Hotel:

Für mich war es genau das richtige Hotel. Als Single habe ich viele Leute kennengelernt. Generell hatten sich alle Deutsche mit jedem unterhalten. Allerdings was das Hotel zu meiner Zeit nur zu einem 30 % belegt.


Lage:

Viel unternehmen kann man nicht bei einer Woche aber zum Tauchen ist es auf jedenfall gut und bei all inkl. brauch auch nicht groß noch raus aus der Anlage, das muss jeder für sich entscheiden


Service:

Alle sind sehr freundlich und ein guten Morgen kam von jedem


Sport:

Ich wollte eigentlich bei 1 Wo. keinen Sport machen außer schnorcheln und tauchen


Zimmer:

Ich hatte ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung. Es ist angenehm ruhig, also super zum Schlafen. Das Bett wurde immer sehr liebevoll gemacht und verziert.


Bequem telefonisch buchen? Wir helfen gerne: 089 / 12 23 19 67

Hotelbeschreibung Hotel Safaga Palace Resort demnächst Riviera Plaza Abu Soma in Port Safaga

Hotelbeschreibung ohne Gewähr! Bitte prüfen Sie vor der Buchung die Hotelbeschreibung des jeweiligen Veranstalters (Hotelinfos) oder rufen Sie ggfs. unsere Servicehotline unter 089 / 12 23 19 67 an.

Lage:
Das Hotel Lamar Resort Abu Soma in Safaga hat 322 Zimmer und wurde 2015 renoviert. Das Hotel liegt 50 m vom Sand-/Kiesstrand entfernt. Für Ihren Komfort verfügt das Hotel über eine Klimaanlage, eine Rezeption, eine Lobby, Einkaufsmöglichkeiten, einen Konferenzraum, einen Frisör und einen Mini Markt. In dem 3-stöckigen Hotel wird Englisch, Französisch, Arabisch, Deutsch und Russisch gesprochen. Für Kinder gibt es ein eigenes Animationsprogramm und die Möglichkeit sich auf einem Spielplatz auszutoben. Ihnen stehen 2 Pools mit Frischwasser und mit getrenntem Kinderbecken zur Verfügung. An der Poolbar sind erfrischende Getränke erhältlich. Sonnenschirme und -liegen stehen für Sie kostenlos am Strand und am Pool zur Verfügung. In der Nähe zum Hotel befinden sich Bars/Restaurants. Entfernung vom Hotel: Safaga City (10 km), Flughafen RMF (194 km), Shops (8 km), eine Tourist Information (45 km), Zentrum (60 km), Senzo Mall (35 km) und Flughafen HRG (75 km). Für Gäste die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sorgt das Hotel für folgende Annehmlichkeiten: Rampe /Hebebühne. Zur Unterhaltung bietet das Hotel: eine Disko.

Ausstattung:
Das Hotel verfügt über einen Bügelservice, einen Wäscheservice, Zimmermädchen, eine Geldwechselstube, einen Zimmerservice, eine medizinische Betreuung und einen Weckdienst. Internetzugänge stehen in Form eines Wi-Fi-Hotspots und eines Internet Terminals zur Verfügung. Das familienfreundliche Hotel bietet Kinderanimation, einen Kinderpool und einen Kinderclub um Eltern und auch den kleinen Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Das Hotel verfügt über einen Konferenzraum. Rezeption geöffnet: 24 Stunden.

Verpflegung:
Frühstück von 07:00 - 10:00 Uhr: Buffet. Eine Snackbar gibt es für den kleinen Hunger zwischendurch. Besuchen Sie am Abend die Bar in der Lobby.
All-Inclusive: All-Inclusive beinhaltet Wein, Snacks (Service-Zeiten: 12:00 - 13:00), Kaffee und Tee (Service-Zeiten: 10:00 - 23:00), Bier, Mitternachtssnack (Service-Zeiten: 23:00 - 00:00), lokale Getränke und Softdrinks.

Sport/Freizeit:
Als Aktivitäten bietet Ihnen das Hotel Billard, Darts, Gameroom, ein Animationsprogramm und Tischtennis. Das Hotel Lamar Resort Abu Soma verfügt über ein Spa, einen Whirlpool, eine Sauna, Massagen und ein Dampfbad. Gäste die sich auch im Urlaub sportlich betätigen wollen können folgende Aktivitäten genießen: Tennis, Beachvolleyball, Aerobic, Fußball, Fitness und Basketball. Wassersportarten wie Speedbootfahren werden von lokalen Anbietern angeboten. Live Musik und Abendshows werden Wetter und -saisonabhängig zur Unterhaltung angeboten.

Zusätzliche Informationen:
Folgende Zahlungsarten werden akzeptiert: Diners Club, Visa Card, American Express und Euro/Master Card. Für bestimmte Einrichtungen, Angebote und Aktivitäten können zusätzliche Gebühren anfallen.

Stand 01.01.2018 - Veranstalter XÖGER

Beliebte Hotels in Port Safaga

Hotel Magic Life Kalawy Imperial - Port Safaga - Ägypten
Sehr Gut
5,4
97% Weiterempfehlung
1366 Bewertungen
Hotel Sol Y Mar Paradise Beach - Port Safaga - Ägypten
Gut
4,8
86% Weiterempfehlung
746 Bewertungen
Hotel Lotus Bay - Port Safaga - Ägypten
Gut
4,4
76% Weiterempfehlung
732 Bewertungen
Hotel Coral Sun Beach - Port Safaga - Ägypten
Gut
4,6
83% Weiterempfehlung
582 Bewertungen

Weitere TOP-Hotels in der Gegend