ist jetzt lastminute.de

Städtereisen Agadir
Klasse

Städtereisen Agadir

Sehenswürdigkeiten

  • Gebäude: Kasbah Festung.
  • Vogelpark Valée des Oiseaux.
  • Einkaufen: Medina, Souk El Had.
  • Hafen von Agadir
  • Museum: Berber-Museum „Musee du Patrimoine Amazigh d'Agadir“
  • Natur: Sous-Ebene, Atlasgebirge, Wasserfälle von Imouzzer.

Spannende Hafenstadt Agadir 

An der Atlantikküste im Süden Marokkos überrascht Agadir mit Traumstränden, belebten Bummelmeilen, spannenden Museen und aufregendem Nachtleben. An historischen Hinterlassenschaften gibt es in der Hafenstadt in der langgezogenen Bucht allerdings nur wenig zu entdecken. Doch ideal eignet sich Agadir als Ausgangspunkt für Ausflüge.

Kasbah mit Ausblick

Die meisten Gebäude in Agadir entstanden erst nach 1960. An alte Zeiten erinnert jedoch die Kasbah. Die Überreste dieser arabischen Festung thronen auf einem Hügel knapp 250 Meter über der Stadt. Von der ab 1541 errichteten Zitadelle stehen heute noch einige Mauern und ein Torbogen. 

Vogelpark

Mitten in Agadir stößt man beim Stadtbummel auf das „Valée des Oiseaux“, was übersetzt „Tal der Vögel“ bedeutet. Der Eingang zu dieser idyllischen Anlage befindet sich am Boulevard dé 20 Aout. Im kleinen Tierpark leben inmitten von viel Grün und am Wasserfall zahlreiche exotische Vogelarten, Kängurus, Lamas und einige andere Tierarten.

Shopping

Die Medina präsentiert sich als Fußgängerzone mit Läden, Restaurants und Ateliers von Kunsthandwerkern. Auf dem Souk El Had bieten täglich (außer montags) hunderte Händler ihre Waren feil. Auf den Tischen liegen Granatäpfel, Datteln, Feigen und andere Früchte neben Textilien, Schuhen, Elektronik und weiteren Waren. Auch Schuster und Tischler gehen ihrer Arbeit nach.

Hafenviertel

Im geschäftigen Hafen von Agadir gibt es immer etwas zu sehen. Fischer landen ihren Fang an, Bootsbauer lassen sich über die Schulter schauen und im überdachten Fischmarkt herrscht reges Treiben. Und dazu kommen noch die super Restaurants, die Gerichte aus fangfrischem Fisch anbieten. 

Berber-Museum 

Das Berber-Museum, offiziell „Musee du Patrimoine Amazigh d'Agadir“, lädt unweit der Fußgängerzone an der Avenue Hassan II zum Kennenlernen der Berberkultur ein. Gezeigt werden u. a. Schmuck, Textilien, Teppiche, Keramiken und Alltagsgegenstände. Außerdem beherbergt das Museum eine Galerie mit Werken einheimischer Künstler. 

Naturschönheiten

Im Hinterland von Agadir liegen die fruchtbare Sous-Ebene und das Atlasgebirge mit beschaulichen Bergdörfern. Auch die Wasserfälle von Imouzzer, kleine Höhlen und Marokkos größtes Vogelschutzgebiet an der Mündung des Flusses Oued Massa, gut 40 Kilometer von Agadir entfernt, locken zu Tagesausflügen.

Übernachten

In Agadir gibt es sehr günstige Übernachtungsmöglichkeiten, beispielsweise in 3-Sterne-Hotels wie „Bahia City Hotel“ oder „Residence Rihab“. Wer sich rundum verwöhnen lassen möchte, ist unter anderem im „Hotel Timoulay And Spa“ mit eigenem Spa- und Wellnesscenter richtig, wo die Suiten über komfortable Ausstattung und eigene Terrasse verfügen.