Telefonisch buchen
+49 89 206033100
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab Telefonisch buchen
Schließen
Benötigen Sie Hilfe?
Bahn + Hotel Dresden

Aktuelle Bahn + Hotel Angebote

Dresden Bahn und Hotel

Semperoper, Frauenkirche, Zwinger – Dresden, eine Stadt an der Elbe voller Kultur, Kunst und barocken Charme. Verbringen Sie traumhafte Abende am Elbufer, vor der berühmten Dresdner Stadtkulisse – dem Canaletto-Blick. Flanieren Sie über die unzähligen Einkaufsmöglichkeiten an der Prager Straße oder durch den eindrucksvollen Zwinger. Am Neumarkt kann man bei Kuchen und Kaffee den Blick auf die Frauenkirche genießen.

Entdecken Sie die Schönheit der sächsischen Landeshauptstadt, bequem und einfach mit der Bahn. Mit dem Bahn und Hotel Produkt können Sie spontan und flexibel kombinierbar Ihr Hotel inklusive Anreise mit der Bahn buchen. Dabei sind sie nicht an bestimmte Züge gebunden.

Bahnreisen nach Dresden

Die Anreise mit der Bahn zum Dresdner Hauptbahnhof ist entspannt und bequem. Es gibt viele direkte Zugverbindungen mit dem ICE, beispielsweise von Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München. Der Bahnhof ist überschaubar und klar strukturiert. Von der Gleishalle aus gelangt man direkt zur Straßenbahn. Die Wartehalle ziert eine eindrucksvolle Kuppel und gibt einen ersten Vorgeschmack auf die barocken Gebäude der Stadt.

Vorbei an einigen Geschäften hin zum Ausgang gelangt man an die Straßenbahnhaltestellen und Taxistände. Die meisten Hotels liegen im Dresdner Zentrum, das nur ca. 15 Minuten zu Fuß vom Bahnhofsgebäude entfernt ist. Die Prager Straße führt vom Bahnhof direkt zum Dresdner Altmarkt, der den Kern der Altstadt darstellt.

Tipps für Reisen nach Dresden

Dresden eignet sich als ideales Reiseziel für ein Wochenende. Die Elbstadt mit ca. 540.000 Einwohnern hat eine ideal gelegenes Stadtzentrum. Alle Sehenswürdigkeiten wie der Zwinger, die Semperoper, der Kurfürstenzug, die Frauenkirche und die Brühlsche Terrasse liegen in unmittelbar fußläufiger Nähe.

Zeit für einen Ausflug in die Neustadt, das hippe Kunstviertel auf der anderen Elbseite, ist bei einem Wochenende ebenfalls drin. Über die unterschiedlichsten Brücken gelangt man zu Fuß, mit dem Auto oder der Bahn in das Szeneviertel. Hier kann man in der Kunsthofpassage das Hundertwasserhaus bestaunen und sich in den Gassen und Straßen verlieren.

Fernab vom Stadtgetümmel steht das Blaue Wunder, das umgeben von den Elbhängen und lohnenswerten Biergärten ist. Über die Brücke hinweg führt ein Weg zu einer alten Standseilbahn. Diese verbindet die Stadtteile Loschwitz mit dem höher gelegenen Weißen Hirsch. Wenn man den Aufenthalt in Dresden verlängern möchte, lohnt sich ein Tagesausflug in den atemberaubenden Nationalpark der Sächsischen Schweiz. Als Sächsische Schweiz wird der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges bezeichnet. Die bizarr geformten Felsformationen bieten ein einzigartiges Naturspektakel. Mit der Bahn kann man unkompliziert vom Dresdner Hauptbahnhof ein Abenteuer in die Natur erleben.

Fahrtdauer mit der Bahn und mögliche Verbindungen nach Dresden

Dresden hat eine gute Anbindung in alle großen deutschen Städte. Von München aus benötigt man ca. 5 Stunden mit Umstieg. Eine Direktverbindung gibt es jedoch zwischen Berlin und Dresden, bei einer Fahrtzeit von ca. 2 Stunden. Vom Norden aus benötigt man beispielsweise von Hamburg aus ungefähr 4 Stunden.

Ohne Umsteigen zu müssen, gelangt man auch innerhalb von 4,5 Stunden von Frankfurt in die sächsische Landeshauptstadt. Mit einem Zwischenstopp erreicht man in 6 Stunden mit der Bahn von Köln aus Dresden.

Unsere Apps
Soziale Netzwerke