ist jetzt lastminute.de

Menü
Mein lastminute.deBenötigen Sie Hilfe?
Telefonisch buchen089 206033100Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab
Städtereisen Tel Aviv
Klasse

Städtereisen Tel Aviv

Sehenswürdigkeiten

  • Azrieli Center
  • Neve Tzedek
  • Kerem HaTeimanim im Stadtzentrum
  • Shabazi-Straße
  • Rothschild-Boulevard
  • Allenby-Street
  • HaYarkon Park
  • Tel Aviv Museum of Art
  • Bauhaus-Center
  • Eretz Israel Museum
  • Jaffa

Spannendes Tel Aviv 

Die Hafenstadt Tel Aviv-Jaffa an der sonnenverwöhnten israelischen Mittelmeerküste steckt voller Erlebnispotenzial. Es gibt beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten und belebte Viertel. Auch an Museen, Kultureinrichtungen, Shoppingmöglichkeiten, schönen Stränden und Angeboten für Nachtschwärmer mangelt es nicht.

Stadtbummel 

Während moderne Neubauten und imposante Hochhaustürme wie die im „Azrieli Center“ Tel Avivs Skyline dominieren, findet man auch einige historische Viertel. Neve Tzedek im Südwesten der Stadt zum Beispiel. Es gilt als ältestes jüdisches Viertel und beeindruckt mit engen Gassen sowie kleinen Lädchen und Galerien entlang der Shabazi-Straße. In Kerem HaTeimanim im Stadtzentrum und im hippen Florentin im Süden der Stadt sollte man ebenfalls vorbeischauen.

Weiße Stadt 

Weltberühmt ist Tel Aviv vor allem für seine Bauhausarchitektur. Die UNESCO schützt in Israels zweitgrößter Stadt ein ganzes Viertel, das zwischen 1930 und 1949 in dieser unverwechselbaren Bauweise errichtet wurde: die „Weiße Stadt“. Um die 4.000 Gebäude entstanden im sogenannten Internationalen Stil mit vielen Bauhaus-Elementen in der Gegend zwischen Yarkon-Fluss, Derekh-Begin-Road, Allenby-Street und Mittelmeerküste. Besonders sehenswert sind Rothschild-Boulevard und die Straßenzüge rund um den Dizengoff-Platz. 

HaYarkon Park 

Tel Avivs größten Park findet man am Rokah-Boulevard. Die Anlage vereint auf knapp vier Quadratkilometern unter anderem Sportanlagen, WasserFunPark, Tropen-, Kakteen- und Felsengarten, Vogelschutzgebiet sowie Streichelzoo. Am Rande des Parks fließt der Yarkon bis zu seiner Mündung ins Meer. Wer viel von dem riesigen Park sehen möchte, kann sich Fahrrad oder Tandem leihen und beispielsweise zu den restaurierten „Sieben (Getreide-)Mühlen“ oder zum „Sportec“ mit Trampolinen und Kletterwand radeln.

Kultur

Tel Aviv ist unangefochten Israels Kulturhauptstadt. So finden sich diverse Theater- und Opernbühnen, Puppentheater, Kulturzentren und Tanzensembles. Dazu kommen Museen mit unterschiedlichsten Sammlungen. Eine der bedeutendsten Ausstellungen israelischer und internationaler Kunst zeigt das „Tel Aviv Museum of Art“. Das „Bauhaus-Center“ begleitet die „Weiße Stadt“ mit Führungen und vermittelt Wissenswertes zu dieser Architektur. Das „Eretz Israel Museum“ befasst sich unter anderem mit archäologischen Funden und Kunsthandwerk.

Shoppen

Zu Füßen der drei Türme des „Azriely Centers“ lockt die größte Mall der Stadt. Stöbern lohnt sich auch in der „Ramat Aviv Mall“ unweit der Universität und im „Dizengoff Center“. Zahlreiche Designer-Shops gibt es zudem in der Nobelgegend um den „Kikar Hamedina“-Kreisverkehr und in der Dizengoff-Street. Zwei der schönsten Märkte sind der „Hakarmel Markt“ südwestlich der Allenby Street und der kulinarisch ausgerichtete „Sarona Market“ nahe des Rothschild-Boulevards.

Jaffa

Nimmt man die Promenade Richtung Süden, kommt man nach Yafo (Jaffa). Hier begann die Geschichte Tel Avivs mit einer Siedlung und einem Hafen im Mündungsgebiet des Yarkon Rivers. Aus dem längst nicht mehr genutzten Hafen entstand eine der bis in die Nacht belebtesten Gegenden der Stadt. In Jaffa selbst gibt es einiges zu sehen, unter anderem „Armenian Hostel“, „Mahmoudia-Moschee“, „Jaffa-Museum“ und das erste, 1820 gebaute jüdische Haus.

Übernachten

Wer eine wirklich günstige Übernachtungsmöglichkeit in Strandnähe sucht, ist im einfach ausgestatteten „White City Beach Guesthouse“ gut aufgehoben. Zum Mezizm-Beach und zum Yarkon-Afek-Nationalpark braucht man zu Fuß nur wenige Minuten. Wesentlich komfortabler wohnt man dagegen in den Atlas Boutique Hotels „Market House“ unweit des Hafens von Jaffa und „Shalom Hotel & Relax“ in der Nähe der Marina von Tel Aviv.

Städtereisen Tel Aviv