ist jetzt lastminute.de

Menü
Mein lastminute.deBenötigen Sie Hilfe?
Telefonisch buchen089 206033100Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab
Städtereisen Zürich
Klasse

Städtereisen Zürich

Sehenswürdigkeiten

  • Altstadt
  • Rathaus
  • Großmünster am Limmatquai
  • Oerliker Park
  • Masoala Regenwald und der Botanischer Garten
  • Labyrinthplatz
  • MoneyMuseum
  • Spielzeugmuseum
  • Paläontologisches Museum
  • Bahnhofstraße

Schweizer Metropole Zürich 

Im Norden der Schweiz schmiegt sich Zürich inmitten grüner Hügel an den Zürichsee. Die historische Altstadt zieht sich das Flussufer der Limmat entlang. Als größte Stadt des Landes beeindruckt Zürich mit vielfältigen Kultur-, Freizeit- und Shoppingangeboten. 

Altstadt 

Links und rechts der Limmat stehen entlang schmaler Gassen schmucke Häuser in der historischen Altstadt. Besonders fällt hier zwischen den Zunfthäusern das im Renaissancestil errichtete Rathaus auf. Die Türme des romanischen Großmünsters am Limmatquai überragen Zürich - ein guter Orientierungspunkt. Sehenswert auch die ursprünglich auf einer Insel gebaute Wasserkirche mit einer archäologischen Ausstellung. Weitere Highlights: das Fraumünster mit Fenstern von Marc Chagall und St. Peter mit Europas größtem Turmziffernblatt.

Grüne Oasen

Überall in Zürich laden Parks zum Schlendern ein. Insbesondere am Seeufer und in den historischen Villenquartieren stößt man auf Anlagen, die von der Gartenkunst des 19. Jh. zeugen. Einem ganz anderen Konzept folgt der 2001 eröffnete Oerliker Park mit Spielanlagen, Picknickwiesen und Aussichtsturm. Besondere Naturerlebnisse bieten der Zoo mit dem exotischen „Masoala Regenwald“ und der Botanische Garten, in dem man durch tropische Trockengebiete, Tieflandregenwald und Bergwald streifen kann.

Labyrinthplatz

Das zentral gelegene Langstraßenquartier überrascht an der Kanonengasse mit einem außergewöhnlichen Garten: dem Labyrinthplatz. Das grünende Labyrinth mit einem Durchmesser von etwa 30 Metern folgt der klassischen Form, verzichtet also auf Sackgassen. Entlang der Wege, die es zusammen auf rund 600 Meter bringen, grünen und blühen Blumen, Nutzpflanzen und sogar einige Bäume. Insgesamt vier Gänge führen zu einem Platz in der Mitte mit einem weiteren Labyrinth aus Pflastersteinen.

Museen

Die facettenreiche Museumslandschaft Zürichs präsentiert Ausstellungen zu verschiedensten Wissensgebieten. So erfährt man im MoneyMuseum Erstaunliches rund um Geld und Währungen oder kann in der historischen Sammlung des Spielzeugmuseums Kindheitserinnerungen nachhängen. Diverse Museen widmen sich naturwissenschaftlichen Themen. Highlights sind der Erdbebensimulator im focusTerra, die paläontologische Sammlung im Kulturama und die Fossiliensammlungen von Meeressauriern und -fischen im Paläontologischen Museum. Außerdem laden hochkarätige Kunstsammlungen und Galerien, Porzellanausstellung und Tram-Museum ein.

Shopping

Wer sich vom Luxus internationaler Modelabeln inspirieren lassen möchte, findet in der Bahnhofstraße Edelboutiquen und andere noble Geschäfte. Auch ein Bummel durch die Altstadtgassen macht Spaß. Hier bieten alteingesessene Händler neben Trendsettern von Mode über Kunsthandwerk bis hin zu Souvenirs alles Mögliche an. Newcomer in der Design- und Modeszene haben ihre Läden in Zürich-West und Aussersihl. Zu den größten Shoppingcentern gehören „Sihlcity“ in Wiedikon und der „Letzipark“ in Altstetten.

Werdinsel

Im Quartier Höngg entstand zwischen Limmat und einem künstlich angelegten Kanal ein besonderes Kleinod: die Werdinsel. Vor allem im Sommer lohnt sich ein Abstecher auf das kleine Eiland, denn neben Fußballplatz und Grillmöglichkeiten bieten sich hier beste Badebedingungen. Das Freibad öffnet täglich von 9 bis 20 Uhr. Es gibt sogar einen FKK-Bereich. Und im August steigt das Musikfestival „Werdinsel Openair“. 

Übernachten

Zu Zürichs besten Adressen gehören die 5-Sterne-Hotels „Atlantis By Giardino“ am südwestlichen Stadtrand und „The Dolder Grand“ im Vorort Hottingen. Nur einen kurzen Spaziergang von der Bahnhofstraße entfernt wohnt man im „Hotel Kindli“. Wesentlich günstiger kommt man in einfachen Unterkünften wie dem „Businesshome Schaffhauserstrasse“ unter, muss hier allerdings auch Abstriche bei Komfort und Service hinnehmen. Wer sich selbst verpflegt, ist in Appartementhotels wie dem „Swiss Star Tower“ gut aufgehoben.

Städtereise Zürich