Telefonisch buchen
+49 89 206033100
Nationales Festnetz, Kosten hängen vom Anbieter ab Telefonisch buchen
Schließen
Benötigen Sie Hilfe?

Handgepäck: Regeln und Einschränkungen – für problemfreies Reisen

Da es eine beträchtlich Anzahl an Fluggesellschaften gibt, verstehen manchmal auch routinierte Fluggäste nicht, was sie in ihre Koffer packen dürfen, und das ist nicht das einzige Problem. Die Vorschriften und Normen für Gewicht und Abmessungen des Handgepäcks unterscheiden sich je nach Fluggesellschaft. Gut informiert zu sein, hilft dabei, Probleme oder zumindest lästigen Zeitverlust bei den Sicherheitskontrollen zu vermeiden.

 

Größe und Abmessungen des Handgepäcks bei allen Fluggesellschaften

Wie bereits erwähnt, wenden die bekanntesten Fluggesellschaften klar definierte Vorschriften bezüglich der Abmessungen des Handgepäcks an und legen Gewichtsgrenzen fest. Auf den folgenden Seiten können Sie detaillierte Informationen über einige weltbekannte Fluggesellschaften nachlesen.

  • Ryanair erlaubt Gepäckstücke bis 10 kg Gewicht, mit Abmessungen von höchstens 55 cm Höhe, 40 cm Breite und 20 cm Tiefe
  • Norwegian erlaubt Gepäckstücke mit einem Höchstgewicht zwischen 10-15 kg (gemäß Ticketbereich), mit Abmessungen von höchstens 55 cm Höhe, 40 cm Breite und 23 cm Tiefe
  • EasyJet hat beim Handgepäck keine Gewichtsbeschränkung (sofern es zum Verstauen in der Ablage hochgehoben werden kann), die Abmessungen dürfen aber 56 cm Höhe, 45 cm Breite und 25 cm Tiefe nicht überschreiten.

 

Mitnahme von Flüssigkeiten

Sie dürfen im Handgepäck Flüssigkeiten mitnehmen. Allerdings unter der Voraussetzung, dass sie vorher in Behälter mit einem Fassungsvermögen von höchstens 100 ml gefüllt wurden. Sonst werden sie beschlagnahmt. Achten Sie darauf, dass sich die Behälter in einer wiederverschließbaren, durchsichtigen Plastiktüte befinden (so dass der Inhalt bei Kontrollen sichtbar ist). Diese Plastiktüte darf maximal 1 Liter fassen und darf nicht größer als 18x20 cm sein.

Folgende Flüssigkeiten sind erlaubt:

  • Wasser und andere Getränke
  • Sirup
  • Suppen
  • Gel, Parfüm und Lotionen
  • Duschschaum, Shampoo und Zahnpasta
  • Cremes, Rasierschaum, Deodorants und Spray
  • Wimperntusche und Puderdosen
  • Jede andere Substanz mit gleicher oder sehr ähnlicher Konsistenz
  • Es ist sinnvoll, die Tüte mit den Flüssigkeiten ganz oben auf dem Inhalt des Gepäckstücks abzulegen. Sie kann dann schneller herausgenommen werden, um sie durch den Scanner zu schicken.

Darf man Lebensmittel mit an Bord nehmen?

Wenn Sie sich fragen, ob Sie im Handgepäck Speisen mitnehmen dürfen, denken Sie daran, dass an Bord der Flugzeuge Früchte, Gemüse, Süßigkeiten, Sandwiches und im Allgemeinen alle festen Speisen zugelassen sind. Für andere gängige Lebensmittel wie Marmelade, Sirup, Hönig und Creme in Gläsern gelten dieselben Vorschriften wie für die Mitnahme von Flüssigkeiten, ebenso wie für in Öl oder Essig eingelegte Lebensmittel.

Gibt es Einschränkungen beim Mitnehmen von Arzneimitteln?

Die Fluggesellschaften genehmigen die Mitnahme von Arzneimitteln im Handgepäck. Flüssige Arzneimitteln müssen den oben genannten Vorschriften entsprechen. Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mitnehmen müssen, denken Sie daran, sie bei sich zu tragen. Dies ist besonders ratsam bei flüssigen Arzneimitteln, die über dem Grenzwert von 100 ml liegen. Manche Arzneimittel im Handgepäck müssen von einem Medikamentenpass oder einem Reisebrief begleitet sein.

Was darf an Bord und was nicht?

Wer im Flugzeug reist, muss wissen, dass es eine Liste von Gegenständen und Substanzen gibt, die nicht in die Kabine mitgenommen werden dürfen (also nicht im Handgepäck).

Diese wird von den internationalen Luftfahrtbehörden festgelegt, um bei den Flügen die höchste Sicherheit zu gewährleisten. Was kann man also grundsätzlich nicht im Handgepäck mitnehmen? Auf der Liste der verbotenen Artikel stehen verschiedene Überraschungen, beispielsweise sticht die berühmteste Aufstrichcreme der Welt heraus, die, mit anderen Substanzen gemischt, eine potenziell explosive Verbindung bilden könnte. Das oben Gesagte gilt, wenn dieser Aufstrich im Originalglas aufbewahrt wird. Wenn sie auf ein Brötchen gestrichen ist, ist die Mitnahme erlaubt, weil die Konzentration viel geringer ist.

Zugelassene Artikel

Was genau kann man im Handgepäck mitnehmen? Zu den erlaubten Gegenständen gehören ein PC, Elektrorasierer, Regenschirm und Ladegerät. Wenn man mit Kind reist, kann eine tragbare Wiege oder ein Reisesitz mitgenommen werden, während Kinderwagen in den Frachtraum kommen und kostenlos befördert werden. Zudem können zum Handgepäck Musikinstrumente gehören, wenn sie nicht sperrig sind, sie müssen aber in dafür vorgesehenen festen Schutzhüllen untergebracht sein.

Verbotene Gegenstände

Die Nationale Zivilluftfahrtbehörde (ENAC) legt in Übereinstimmung mit den einschlägigen Richtlinien der Europäischen Union fest, was an Bord eines Flugzeugs mitgenommen werden darf, und gibt die verbotenen Gegenstände in Kategorien unterteilt an.

Folgendes darf nicht in das Handgepäck:

  • Pistolen, Schusswaffen und andere Artikel, die ein Projektil abschießen oder Verletzungen verursachen können (wie Feuerzeuge, Schleudern, Unterwassergewehre, Luftgewehre, Raketenwerfer)</li>
  • Spitze Gegenstände mit Kanten oder Schneidwerkzeuge, die Verletzungen verursachen können (Äxte, Beile, Gartengeräte, Skistöcke, Skalpelle, Messer und Scheren mit Klingen über 6 cm Länge, Taschenmesser Schnappmesser, Eisbrecher, Steigeisen)
  • Sprengstoffe und brennbare Substanzen
  • Terpentin und Lösungsmittel für Lacke
  • Spirituosen (wenn die Menge an Alkohol die erlaubten Grenzen überschreitet)
  • Rauchstäbe oder -patronen
  • Brennbare flüssige Treibstoffe
  • Sprengstoffe und Munition
  • Chemische und giftige Substanzen
  • Radioaktives Material, spontan- oder selbstzündendes Material
  • Gifte

Abmessungen und Gewicht des Aufgabegepäcks bei allen Fluggesellschaften

Bei Ryanair darf jeder Reisende höchstens zwei Gepäckstücke aufgeben, wobei jedes nicht schwerer als 20 kg sein darf. Je nach Strecke und Jahreszeit muss ein Aufpreis bezahlt werden.
EasyJet erlaubt bis zu 3 Koffer mit jeweils maximal 23 kg Gewicht als Aufgabegepäck. Das maximale Volumen kann 275 cm betragen (Länge+Breite+Höhe). Es ist allerdings möglich, bis zu 32 kg in Einheiten zu jeweils 3 kg dazu zu buchen.

Informationen zu Hand- und Aufgabegepäck:

Unsere Apps
Soziale Netzwerke